Aktuelles zum Thema Heimtier / Tierpflege / Tierheim / Tierschutz

Aktuelle Meldungen aus der Heimtierbranche

ZZF unterstützt Internetplattform QUEN

QUEN - Qualzucht-Evidenz Network der Tierärztekammer Berlin. Bild: ZZF

Wissenschaftsbasierte Datenbank präsentiert Gutachten, Quellen und Urteile zum Thema Qualzucht / ZZF trägt Fachwissen zur Aquaristik und Terraristik bei / Vollzug und Tierwohl verbessern

Heimtierzuchtformen, die aufgrund züchterischer oder chirurgischer Maßnahmen so verändert sind, dass sie sich nicht mehr artüblich verhalten können, sind für die Heimtierhaltung ungeeignet. Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) fordert deshalb seit vielen Jahren rechtsverbindliche Vorgaben, in denen Qualzuchtmerkmale einzelner Rassen und Arten beschrieben sind. „Ein per Zucht erreichtes Schönheitsideal, das den Tieren Leiden, Schmerzen oder Schäden zufügt, darf kein Kriterium für die Heimtierzucht sein“, bekräftigt ZZF-Präsident Norbert Holthenrich.

Weiterlesen: ZZF unterstützt Internetplattform QUEN

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Schnelle Hilfe für die Opfer des Vulkanausbruchs auf La Palma

Schnelle Hilfe für die Opfer des Vulkanausbruchs auf La Palma. Foto: ETN

Dank des ETN konnte der Tierschutzverein „Arycan“ auf der Kanareninsel Gran Canaria die Hilfe suchenden Tierschützer im Katastrophengebiet auf La Palma unterstützen.

Es sind Bilder, die erschüttern: Zerstörerische Lavaströme fließen über große Teile von La Palma und zerstören alles, was ihnen in den Weg kommt. Nicht nur die Lebensräume von unzähligen wilden Tieren in der Natur wurden in den vergangenen Wochen zerstört, sondern auch viele Häuser. Das ist sowohl für die Menschen auf der Insel eine Tragödie, als auch für die zahlreichen Haustiere. Vielen Tierbesitzern blieb in der Ausnahmesituation der Evakuierung nichts Anderes übrig, als ihre Fenster und Türen zu öffnen und zu hoffen, dass ihre geliebten vierbeinigen Familienmitglieder einen sicheren Hort finden und die Naturkatastrophe überleben.

Weiterlesen: Schnelle Hilfe für die Opfer des Vulkanausbruchs auf La Palma

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Tierhalterhaftung: Wenn Hund, Katze und Co. einen Schaden anrichten

Was sollte die Hundehaftpflicht abdecken?. Bild: IVH

Die Haftung des Tierhalters ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (§ 833) geregelt. Demnach ist der Tierhalter dazu verpflichtet, für jeglichen durch das Heimtier entstandenen Schaden aufzukommen.

Die Katze jagt einer Maus hinterher und zerstört dabei das Blumenbeet der Nachbarin, der Hund rennt in einem unbeobachteten Moment übermütig auf die Straße und bringt einen Fahrradfahrer zu Fall, der sich beim Sturz verletzt, oder aber das Kaninchen nagt an dem teuren Pullover einer Freundin. In solchen Fällen muss der Heimtierhalter für den entstandenen Schaden aufkommen. Doch nicht alle Heimtiere brauchen hierfür eine extra Versicherung.

Weiterlesen: Tierhalterhaftung: Wenn Hund, Katze und Co. einen Schaden anrichten

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

ZZF mahnt zur verantwortungsbewussten Anschaffung von Heimtieren

Bei einigen Heimtieren müssten Tierhalter sich auf einige Jahrzehnte verantwortungsvolle Pflege einstellen. Bild: ZZF

Am 4. Oktober ist Welttierschutztag: ZZF mahnt zur verantwortungsbewussten Anschaffung von Heimtieren

Heimtiere genießen in Deutschland einen hohen Stellenwert und haben sich in der Corona-Pandemie einmal mehr als wichtige Beziehungspartner für viele Menschen erwiesen.

Nahezu jeder zweite Haushalt und zwei Drittel aller Familien mit Kindern leben mit Heimtieren. Doch egal ob Hunde, Katzen, Zierfische oder Rennmäuse - ein tierischer Familienzuwachs verändert das Leben stark und zwar ein Tierleben lang.

Anlässlich des Welttierschutztages am 4. Oktober mahnt der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) deshalb zu einer verantwortungsbewussten Anschaffung von Heimtieren: „Potenzielle Tierhalter und alle Eltern, deren Kinder sich ein Heimtier wünschen, sollten sich fragen: Passen die Bedürfnisse des Tieres zum Lebensstil der Familie? Wer betreut das Tier während des Urlaubes oder während der Berufstätigkeit? Kenne ich den Aufwand und die Kosten für die tägliche Pflege beziehungsweise will und kann ich mich ihm ein Tierleben lang widmen?“, rät ZZF-Präsident Norbert Holthenrich. „Werden diese Fragen nicht geklärt, fühlen Tierhalter sich möglicherweise überfordert und die Tiere sind am Ende die Leidtragenden“, gibt Holthenrich zu bedenken.

Weiterlesen: ZZF mahnt zur verantwortungsbewussten Anschaffung von Heimtieren

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Der ETN unterstützt den Einsatz für Tier- und Naturschutz

Mit dem Fördertopf möchte der ETN die Kinder und Jugendlichen in ihren fantastischen Ideen bestärken. Foto: ETN

Insgesamt stehen 20.000 Euro für zukunftsweisende Projekte von Kindern und Jugendlichen im Tier- und Naturschutz bereit

Kinder und Jugendliche haben oft tolle und innovative Ideen, wie sie sich selbst im Tier- und Naturschutz einbringen können. Egal ob durch den Bau von Insektenhotels, das Anpflanzen von Blumenwiesen oder Obstbäumen oder die Aufklärung über die Massentierhaltung - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Den finanziellen Mitteln leider oftmals schon. Besonders Schulen, Kindergärten und Vereine müssen insbesondere zu Corona-Zeiten sparsam mit Ihren Ressourcen haushalten. Für dieses Problem bietet der Europäische Tier – und Naturschutz e.V. nun eine Lösung:

Weiterlesen: Der ETN unterstützt den Einsatz für Tier- und Naturschutz

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Die beliebtesten Reiseziele mit Haustier in Deutschland

Mit dem Hund in Deutschland Urlaub machen. Foto: pixabay/StarFlames

Den Urlaub planen, aber mit seinem Haustier, am liebsten mitten in der Natur.

Ein Urlaub mit Haustier sollte stressfrei sein und nicht von einem verlangen, dass man Verzicht üben muss. In Deutschland gibt es zahlreiche Fleckchen, an denen man eine Auszeit mit seinem Haustier genießen kann. Ein paar unbeschwerte Stunden an der Ost- oder Nordsee, am Bodensee oder im Allgäu, aber bitte mit Hund. Es kommt immer wieder zu Problemen, wenn man seinen Vierbeiner mit in den Urlaub nehmen möchte, gerade, wenn man auf der Suche nach einer geeigneten Unterkunft ist. Das muss aber nicht so sein, denn auch in Deutschland gibt es ausgesprochen schöne Reiseziele, wo man eine Auszeit mit Hund genießen kann.

Weiterlesen: Die beliebtesten Reiseziele mit Haustier in Deutschland

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Neues Heimtier-Portal: Leben mit Heimtier

„Leben mit Heimtier“: Start für das erste Betreuungs-Portal für alle Heimtierarten. Bild: Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) e.V.

Start für das erste Betreuungs-Portal für alle Heimtierarten

Die Webseite „Leben mit Heimtier“ möchte Tierfreunde bei der Betreuung und beim Zusammenleben mit ihren tierischen Lieblingen unterstützen und damit einen aktiven Beitrag leisten, dass Heimtierhaltung weiterhin problemlos möglich ist: mit einem umfangreichen Suchportal, das Tiersitter in der Umgebung auflistet, sowie vielen Informationen und Angeboten für Heimtierhalter.

Viele kennen es: So schön die gemeinsame Zeit mit den geliebten Heimtieren auch ist, es gibt immer wieder Momente im Leben, die den Halter vor Herausforderungen stellen. Etwa, wenn der Urlaub vor der Tür steht und die Nachbarin plötzlich doch nicht mehr auf Fiffi aufpassen kann. Oder wenn der Arbeitstag spontan länger dauert, aber niemand da ist, der den Hund füttern oder für einen Spaziergang von zu Hause abholen kann.

Weiterlesen: Neues Heimtier-Portal: Leben mit Heimtier

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Schritt gegen illegalen Welpenhandel

Schritt gegen illegalen Welpenhandel- Erste Online-Plattform „Deine Tierwelt“ startet Verifizierungspflicht. Foto: © VIER PFOTEN

VIER PFOTEN fordert Gesetze für alle Kleinanzeigen-Plattformen - Erste Online-Plattform „Deine Tierwelt“ startet Verifizierungspflicht 

Nach einer erfolgreichen Testphase, in der Verkäufer:innen zunächst freiwillig ihre Identität bestätigen konnten, hat die Online-Plattform „Deine Tierwelt“ heute offiziell und für alle verbindlich eine Verifizierungspflicht eingeführt. Die globale Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN sieht dies als einen ersten wichtigen Schritt auf dem Weg zu einer Regulierung des Online-Handels mit Hunden und Katzen. Damit der illegale Welpenhandel gestoppt werden kann, braucht es jedoch bindende Gesetze für alle Kleinanzeigen-Portale.

Weiterlesen: Schritt gegen illegalen Welpenhandel

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

PetEvents Heimtier

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen Heimtier

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Das könnte Sie auch interessieren

Kein verwandter Artikel vorhanden


Ähnliche Artikel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.