Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

PetNews - Aktuelles rund um das Heimtier / Haustier

Heimtier-News: Produktvorstellungen, Tiervorstellungen, Firmenvorstellungen, neue Tier-Importe und vieles mehr

Katzen auf Entdeckungstour - Ein sicherer Freigang will gelernt sein

Beim ersten Gang ins Freie sollten Halter ihre Katzen begleiten, damit das Tier sein Revier kennenlernen kann. Foto: IVH

Dass die Samtpfote auf der Straße von einem Auto überfahren wird, ist der Albtraum von jedem, der eine Freigänger-Katze hat.

Nicht ohne Grund, denn Jahr für Jahr werden zahlreiche Freigänger-Katzen Opfer im Straßenverkehr. Doch mit ein paar Tricks und festen Regeln können Katzenhalter die Risiken für ihre Freigänger minimieren und für etwas mehr Sicherheit sorgen.

Weiterlesen: Katzen auf Entdeckungstour - Ein sicherer Freigang will gelernt sein

Vierbeiner in Gaststätten - Brave Hunde sind gern gesehene Gäste

Ob es der Restaurantbesuch oder die spontane Einladung ins Lieblingscafé ist – Hundebesitzer möchten ihr Tier so gut es geht in ihren Alltag integrieren.

Das ist kein Problem, denn mittlerweile sind Hunde als vierbeinige Begleiter immer mehr akzeptiert. Damit dies auch so bleibt und der Ausflug für Mensch und Tier so angenehm wie möglich verläuft, hier ein paar Tipps vom Hundeexperten Anton Fichtlmeier.

Weiterlesen: Vierbeiner in Gaststätten - Brave Hunde sind gern gesehene Gäste

E-Book zum Thema Tiersicherheit

 Informationen rund um das Thema Tiersicherheit und das Leben mit einem Vierbeiner finden Sie in diesem Ratgeber. Bild: Pixabay

Das E-Book zum Thema Tiersicherheit enthält unter anderem: Erste-Hilfe für das Haustier, Tipps zum sicheren Zusammenleben, Vorsichtsmaßnahmen für die Tiergesundheit

Wichtig – So schützen Sie Ihren Vierbeiner

Egal ob Hund oder Katze – wenn ein Tier einzieht, ist die Freude groß. Als neues Familienmitglied soll sich das Haustier wohl fühlen. Damit dem nichts im Weg steht, ist es wichtig den Neuankömmling in den eigenen vier Wänden vor möglichen Gefahren zu schützen. Aber auch wenn ein Tier sich bereits auskennt, kann es nicht schaden, den eignenden Haushalt erneut auf mögliche „Fallen“ zu prüfen.

Weiterlesen: E-Book zum Thema Tiersicherheit

100. Geburtstag des legendären Tierfilmers Heinz Sielmann

Copyright Heinz Sielmann Stiftung

Die Heinz Sielmann Stiftung plant im Jubiläumsjahr mehrere Veranstaltungen und Ausstellungen zur Ehrung des Vermächtnisses des berühmten Tierfilmers, der diese Jahr 100 Jahre alt geworden wäre.

Der berühmte Tierfilmer Heinz Sielmann wäre am 2. Juni 2017 100 Jahre alt geworden. Für die Heinz Sielmann Stiftung ein wichtiger Anlass, zurück zu blicken und gleichzeitig nach vorne zu schauen. „Zeit seines Lebens hatte Heinz Sielmann seine Berühmtheit durch Film und Fernsehen dafür genutzt, die Öffentlichkeit für den Schutz der Natur zu sensibilisieren“, sagt Michael Beier, Vorstand der Heinz Sielmann Stiftung. Sein dringlichstes Anliegen sei der Erhalt der Artenvielfalt gewesen. Fünf Kontinente hat Heinz Sielmann im Laufe seiner Arbeit bereist und dabei unzählige Filmproduktionen realisiert.

Weiterlesen: 100. Geburtstag des legendären Tierfilmers Heinz Sielmann

30 Jahre Aquaristik Silbermann

In den nächsten Monaten, während des Jubiläums „30 Jahre Silbermann“, wird es immer wieder Aktionen und Sonderangebote geben. Bild: Aquaristik Silberbann, Bernd Silbermann

Pünktlich zum Jubiläumsjahr, 30 Jahre Aquaristik Silbermann, bringt Silbermann eine neue Homepage und einen neuen, modernen Shop an den Start.

Features, wie z.B. das Responsive-Design, für Tablets und Mobilgeräte optimiert , enthalten ist außerdem ein integrierter Aquaristik-Blog für Süßwasser und Meerwasser.

Dazu sind umfassende Produktinformationen und Praxis-Tipps mit verarbeitet. In den nächsten Monaten, während des Jubiläums „30 Jahre Silbermann“, wird es immer wieder Aktionen und Sonderangebote geben.

Weiterlesen: 30 Jahre Aquaristik Silbermann

Weg mit dem Winterspeck: Tipps und Tricks für Katzen

Tipps und Tricks für Katzen. Foto: IVH

Wenn es kalt, frostig und ungemütlich ist, machen es sich nicht nur Menschen in der warmen Wohnung gemütlich.

Auch Katzen werden regelrecht zu Stubenhockern. Und ähnlich wie beim Menschen führt ein Übermaß an Kalorien gepaart mit wenig Bewegung früher oder später zu Übergewicht. Wie man Moppelkatzen erkennen und dem Übergewicht entgegenwirken kann, erklärt Dr. Helga Hofmann, Biologin und Katzenexpertin.

Anzeichen von Winterspeck

„Ob eine Katze übergewichtig ist oder nicht, ist für viele Katzenfreunde schwer zu entscheiden“, sagt die Expertin. Dennoch gibt das Erscheinungsbild Anzeichen auf überschüssige Pfunde. „Eine Katze mit Normalgewicht hat, von oben gesehen, eine sichtbare Taille, wenig Bauch und die Rippen können beim sanften Streichen über den Brustkorb ertastet werden.

Weiterlesen: Weg mit dem Winterspeck: Tipps und Tricks für Katzen

Terrarientier im Haus: Mietrecht bei Exoten

Terrarientiere wie Schlangen, Spinnen, Echsen oder Frösche sind für einige Menschen faszinierende und aufregende Haustiere.

Eigentlich ist es kein Problem, sie in der Mietwohnung zu halten. Denn laut Mietrecht zählen die meisten von ihnen wie Hamster, Fische oder Vögel zu Kleintieren, die Mieter immer halten dürfen und dafür auch nicht die Erlaubnis des Vermieters brauchen – egal, was im Mietvertrag steht.

Eigentlich. „Bei der Haltung von Terrarientieren ist die Rechtsprechung aber nicht eindeutig“, sagt Ulrich Ropertz vom Deutschen Mieterbund in Berlin. Daher rät der Experte, den Vermieter zu informieren, besser noch direkt bei ihm die Erlaubnis für das Terrarien-Heimtier einzuholen.

Weiterlesen: Terrarientier im Haus: Mietrecht bei Exoten

38. Tagung über tropische Vögel

38. Tagung über tropische Vögel

Die Tagung über tropische Vögel der Gesellschaft für Tropenornithologie (GTO) wird 2017 vom 14. bis 17. September in Erfurt stattfinden.

Kooperationspartner ist erstmals die Gesellschaft für Arterhaltende Vogelzucht (GAV), deren Präsident Manfred Kästner auch die örtliche Organisation übernimmt. Die GTO war zuletzt 1999 zu Gast in Thüringen und zwar in Bad Blankenburg.

Weiterlesen: 38. Tagung über tropische Vögel

Nürnberg: Erneut illegaler Welpentransport aufgedeckt

Vier Pfoten Tierschutz

VIER PFOTEN drängt auf Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht

Am Mittwoch hat die Polizei in Nürnberg einen illegalen Welpentransport gestoppt. Eine Frau hatte versucht, drei junge Magyar Vizsla-Welpen in ihrer Reisetasche im ICE von Ungarn nach Deutschland zu schmuggeln. Die Welpen waren mit acht bis zehn Wochen viel zu jung, um transportiert zu werden. Zudem fehlten vorgeschriebene Impfungen. Um den illegalen Welpenhandel zu stoppen, fordert VIER PFOTEN schon seit langem eine EU-weite Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für alle Hunde. Jährlich werden unzählige Welpen illegal von Osteuropa nach Deutschland eingeführt.

Weiterlesen: Nürnberg: Erneut illegaler Welpentransport aufgedeckt

Empfehlungen

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Ähnliche Artikel

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.