• 1

PetNews - Aktuelles zum Thema Heimtier

VetXperts will Tierarztwissen besser verfügbar machen

Tierfreunde aufgepasst – mit den beiden telemedizinischen Seiten Vetelya.com und DiploVets.com will die VetXperts GmbH Tierarztwissen besser verfügbar machen.

Auf der Seite Vetelya.com ( von Lya=Schutz) können Tierhalter Tierärzte zu allgemeinen Gesundheitsfragen kontaktieren. „Mit Vetelya.com wollen wir Gesundheitsthemen tiermedizinisch korrekt beantworten und Tierhaltern Webinare durch Tierärzte anbieten.

Weiterlesen: VetXperts will Tierarztwissen besser verfügbar machen

Neueröffnung des Zooma-/ zookauf Konzeptpartners FutterMix in Grafschaft-Gelsdorf

FutterMix Neueröffnung: Der Zooma-Außendienstmitarbeiter Mike Reckeweg (r.) gratulierte Sergej Perschin zur gelungenen Neueröffnung. Foto: takefive-media

Den Traum vom eigenen Zoofachgeschäft erfüllt:

Neueröffnung des Zooma-/ zookauf Konzeptpartners FutterMix in Grafschaft-Gelsdorf

FutterMix setzt auf zookauf-Gruppe und steht für neues Standortkonzept

Ob musikalisch, in Lebensratgebern oder auf Facebook-Seiten: Der Ausspruch „Träume nicht dein Leben, sondern lebe Deinen Traum“ begegnet uns vielerorts. Auf Sergej Perschin aus Meckenheim trifft dies voll und ganz zu. Er erfüllte sich mit der Neueröffnung seines Zoofachmarkts „FutterMix“ in Grafschaft-Gelsdorf einen lang gehegten Traum.

Weiterlesen: Neueröffnung des Zooma-/ zookauf Konzeptpartners FutterMix in Grafschaft-Gelsdorf

Sicher durch die Weihnachtszeit mit Hund und Katze

Wenn Tierfreunde ein paar Do’s und Dont’s beachten, dann steht einer gefahrenfreien Weihnachtszeit nichts im Wege. Bild: IVH

Sicher durch die Weihnachtszeit mit Hund und Katze: Do’s und Dont’s für Tierfreunde

Die Weihnachtszeit ist die schönste Zeit des Jahres. Allerdings kann sie für die lieben Haustiere auch gefährlich sein. Brennende Kerzen, Geschenkpapier, üppig geschmückte Weihnachtsbäume – überall lauern Verlockungen, die den Menschen Freude bereiten, aber nicht unbedingt gut für die Tiere sind. Damit aus „Oh, du fröhliche“ nicht „Ach, du Schande“ wird, sollten Tierfreunde ein paar Do’s und Dont’s beachten. Dann steht einer friedlichen und gefahrenfreien Weihnachtszeit nichts im Wege.

Weiterlesen: Sicher durch die Weihnachtszeit mit Hund und Katze

Flusskrebse für Süßwasseraquarien

Flusskrebse für Süßwasseraquarien. Bild: IVH

Das große Krabbeln: Flusskrebse für Süßwasseraquarien

Sie fuchteln lebhaft mit den Scheren, während sie das Aquarium nach Futter absuchen. Zwischendurch schieben sie sich kleine Brocken ins Maul, erkunden dabei mit ihren Fühlern und ihren Stielaugen weiter die Umgebung. Krabben und Flusskrebse haben einen hohen Unterhaltungswert. Insbesondere jene Arten, die sich auch in einfachen Süßwasseraquarien problemlos pflegen lassen, tauchen daher immer öfter im Fachhandel auf. Wie man sie am besten hält, weiß Harro Hieronimus, Redakteur der Zeitschrift „Aquaristik“ und Autor mehrerer Fachbücher.

Weiterlesen: Flusskrebse für Süßwasseraquarien

ETN e.V.: Exopet Studie - Wildtiere sind keine Haustiere

Exotische Tiere wie z. B. Lemuren nicht als Haustiere halten. Foto: ETN

EXOPET-Studie untermauert die katastrophalen Zustände von exotischen Tieren in Privathaltung und Handel

Der Europäische Tier- und Naturschutz e.V. (ETN) setzt sich bereits seit einem Jahr mit seinem aktuellen Projekt #cruelnotcool intensiv gegen den Trend ein, exotische Tiere als Haustiere zu halten. Insbesondere die über die sozialen Medien verbreiteten Videos von vermeintlich süßen Interaktionen von exotischen Tieren und Menschen suggerieren, dass exotische Arten sich gut als (coole) Haustiere eignen. Doch je mehr exotische Arten als Haustiere gehalten werden, desto mehr floriert der illegale Handel mit den Tieren, der oft den Fortbestand von Arten in freier Wildbahn gefährdet. Auch fehlt meist das Fachwissen, um solche Tiere zumindest annähernd artgerecht zu halten.

Weiterlesen: ETN e.V.: Exopet Studie - Wildtiere sind keine Haustiere

„LaOra” – die neue HOP TOP Show der EQUITANA 2019

Finale mit Lorenzo – der fliegende Franzose und legendäre Showstar. Foto: EQUITANA / Sven Cramer

„Die Zeit ist das bewegte Bild der Ewigkeit“, schrieb der griechische Philosoph Platon.

„LaOra“, die neue HOP TOP Show der EQUITANA 2019, hält diese Zeit für zwei Stunden an – und das Publikum den Atem, wenn ab dem 9. März die Topstars und Newcomer der Showszene mit neuen und spektakulären Nummern begeistern.

„LaOra“ (die Zeit) überrascht mit neuen und ungewöhnlichen Ideen – in beeindruckenden Freiheitsdressuren und Quadrillen, mit faszinierender Voltigier-Akrobatik, bunten Pony-Bildern und klassischen Elementen aus Dressur, Spring- und Fahrsport. Immer im Mittelpunkt: die tiefe Bindung zwischen Pferd und Mensch und die feine Kommunikation mit kaum sichtbaren Signalen.

Weiterlesen: „LaOra” – die neue HOP TOP Show der EQUITANA 2019

DAS FUTTERHAUS Wiesbaden - Deutschlands beste Tiernahrungsabteilung

Die Aquaristik Abteilung beeindruckt durch eine große Meerwasserabteilung. Bild: Das Futterhaus

DAS FUTTERHAUS Wiesbaden gewinnt Auszeichnung als Deutschlands beste Tiernahrungsabteilung 2018

„Erlebniseinkauf wohin das Auge reicht“ und „ein beratungsstarkes Team“ urteilte die Rundschau für den Lebensmittelhandel und kürte den DAS FUTTERHAUS-Markt Wiesbaden zum diesjährigen Gewinner der Auszeichnung „Beste Tiernahrungsabteilung 2018“ in der Kategorie Fachhandel.

Weiterlesen: DAS FUTTERHAUS Wiesbaden - Deutschlands beste Tiernahrungsabteilung

Studie: Hunde können Herzgesundheit stärken

Hunde motivieren ihre Frauchen und Herrchen zur Bewegung und wirken Einsamkeit entgegen

Egal ob Singles oder Familien: Wer mit einem Hund zusammenlebt, hat ein geringeres Risiko durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben als Menschen ohne Hund.

Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Universität Uppsala aufgrund einer landesweiten Kohortenstudie in Schweden.

Für ihre Studie (2017) griff das Team rund um Prof. Tove Fall auf die Daten 3,4 Millionen schwedischer Einwohner zurück. Zudem standen von gut 34.000 Personen selbst gemachte Angaben zu Lebensgewohnheiten zur Verfügung. Die Wissenschaftler konzentrierten sich auf Personen im Alter von 40 bis 80 Jahren, die anfangs an keiner Herz-Kreislauf-Krankheit litten. Zwölf Jahre später betrachteten die Forscher die Daten dieser Gruppe erneut.

Weiterlesen: Studie: Hunde können Herzgesundheit stärken

Login

Empfehlungen

Jobs mit Tieren

Neu im Heimtier-Marktplatz

Neu im Heimtier-Webverzeichnis

Das könnte Sie auch interessieren

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.