Kassel

  • Garten- & Zooevent 2016 untermauert Anspruch einer nationalen Messe

    Wenn am 24. und 25.09.2016 in Kassel die Garten- & Zooevent bereits zum 17. Mal ihre Tore öffnet, erwartet die Besucher ein vielfältiger und hochkarätiger Mix etablierter Größen sowie zahlreicher aufstrebender Newcomer aus den Branchen Garten und Heimtier. Die Veranstalter egesa-zookauf eG und SAGAFLOR AG unterstreichen rund zwei Wochen vor der Messe den Anspruch der Garten- & Zooevent als Trend- und Produktschau mit nationaler Bedeutung.

  • Rund 90% der Flächen im Gartenbereich ausgebucht // Heimtierbereich mit bereits 80% ebenfalls gut frequentiert

    Die 17. Garten- & Zooevent am 24. und 25.09.2016 in Kassel wirft ihre Schatten voraus und mit der inzwischen 200. Standanmeldung erreichen die Flächenbuchungen sowohl im Garten- als auch im Heimtierbereich einen erneut hohen Zwischenstand. Die Veranstalter egesa-zookauf eG und SAGAFLOR AG sind mit der bis-herigen Resonanz zufrieden und rechnen mit einem großen Zuspruch sowohl aus Aussteller- als auch Besuchersicht.

  • Garten- & Zooevent 2017 - Bedeutung als nationale Messe und Networking-Plattform

    Die 18. Auflage der Garten- & Zooevent brachte erneut einige Aussteller und Besucher der Garten- und Heimtierbranche in Kassel zusammen. Die Veranstalter egesa-zookauf eG und SAGAFLOR AG betonten die Bedeutung einer nationalen Messe für die Präsentation aktueller Produkttrends sowie als Networking-Plattform.

  • Fachhandelskooperation demonstrierte Weiterentwicklung ihrer Leistungen mit starken Themen und starken Marken

    BTG, egesa-zookauf, Kiebitzmarkt-Zentrale, LZL Rheinland, NBB egesa, und Zooma präsentierten sich unter gemeinschaftlichem Rahmen // Neue Produkttrends, kundenzentrierte Werbung und die Weiterentwicklung der Konzeptbausteine.

  • Garten- und Heimtierkooperation von BTG, egesa-zookauf, Kiebitzmarkt-Zentrale, NBB egesa und Zooma präsentierte sich zugleich global und lokal

    „Lokal & Glob@l: Tradition Leben – Zukunft gestalten“ lautete das diesjährige Messemotto der Kooperation, die sich ihren Partnern und Interessenten auf 1.200 Quadratmetern Ausstellungsfläche im Rahmen der Garten- und Zooevent in Kassel präsentierte. Die Halle 10/11 verwandelte sich in einen Flughafen-Terminal, in dem unterschiedlichste Produkte und Leistungen präsentiert wurden, mit denen sich traditionell und lokal ausgerichtete Fachhändler zukunftsfähig aufstellen können und den Herausforderungen des globalen Wettbewerbs etwas entgegenzusetzen haben.

  • Flächen im Heimtierbereich fast zu 100 Prozent ausgebucht

    Wenn am 23. und 24. September 2017 die Kasseler Messehallen zur 18. Auflage der Garten- & Zooevent öffnen, rechnen die Veranstalter egesa-zookauf eG und SAGAFLOR AG mit einem großen Interesse der Branchenöffentlichkeit. Bereits jetzt sind mehr als 94% der Flächen im Heimtierbereich und nahezu 80% der für den Garten vorgesehenen Ausstellungsfläche belegt.

  • Auf der diesjährigen Garten- und Zooevent in Kassel war auch die NBB Fachmärkte für Tier + Garten GmbH wieder mit einem Stand vertreten.

    Die präsentierten Neuheiten lockten zahlreiche Partner auf den Messestand. Ein Schwerpunkt bei der Präsentation der neuen Produkte wurde auf die Eigenmarken gelegt.

  • „Eine runde Sache“: Fachhandelskooperation demonstrierte Geschlossenheit und Ineinandergreifen von Konzepten, Produkten und Dienstleistungen

    Die Garten- & Zooevent öffnete am vergangenen Wochenende bereits zum 17. Mal ihre Tore und die Fachhandelskooperation von BTG, egesa-zookauf, Kiebitzmarkt-Zentrale, NBB egesa und Zooma zieht ein positives Fazit. „Mit der Resonanz auf unseren Stand und die Angebote sind wir sehr zufrieden“, resümiert Birgit Zelter-Dähnrich, Vorstand der egesa-zookauf eG. „Wir denken, dass unter dem Motto ‚Eine runde Sache‘ unser Konzept aufgegangen ist den Brückenschlag zwischen den Kooperationspartnern einerseits sowie auf der anderen Seite den Zusammenhang zwischen Konzepten, interessanten Produkten und Dienstleistungen mit einem Mehrwert für den Fachhandel darzustellen.“

  • Unter dem Motto „Denen geht’s doch gut! – Geht’s denen gut? – Verhalten von Heimtieren als Maßstab für das Wohlbefinden“ stand das 21. Symposium vom Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF), das vom 8. bis 9. Oktober in Kassel stattfand.

    Mehr als 100 Tierärzte, Zoofachhändler und andere Branchenbeteiligte begrüßte ZZF-Vorstandsmitglied Ute Klein zu der Tagung, die der ZZF gemeinsam mit dem Arbeitskreis 8 der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT) und dem Bundesverband der beamteten Tierärzte (BbT) veranstaltete.

Webverzeichnis Premiumeinträge

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.