Vogel

In unserem Vogel Channel finden Sie Produktvorstellungen und Wissenswertes rund um das Thema Vogel.

Bio-Wildvogelfutter von My Little Farm

Bio-Wildvogelfutter von My Little Farm. Bild: Mühldofer

Naturgesunde Futterunterstützung und kleiner Beitrag zum Artenschutz – das Bio-Wildvogelfutter von My Little Farm

Heimische Singvögel sind gern gesehene Gäste und füllen mit ihrem freundlichen Vogelgezwitscher Terrasse, Garten oder Balkon mit Leben. Eine bunte Vielfalt der Wildvögel ist ein positives Feedback der Natur. Um ansässigen Wild- und Gartenvögeln dauerhaft einen vogelfreundlichen Lebensraum im Garten zu bieten, sollten die Tiere ganzjährig – besonders über die Winterzeit – mit einer natur-konformen Fütterung unterstützt werden. Der wachsende Mangel an natürlichen Nahrungsgrundlagen ist mitunter ein Grund für den Artenrückgang in vielen Regionen. Das Bio-Wildvogelfutter von My Little Farm versorgt heimische Vögel mit allen lebensnotwendigen Nährstoffen.

Weiterlesen: Bio-Wildvogelfutter von My Little Farm

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Dehner Zoo: Futter für Wildvögel

Die Dehner Natura Meisenknödel sind auch bei Rotkehlchen und Grünlingen beliebt. Bild: Dehner

Für das eigene Futterangebot verarbeitet Dehner unter der Marke Dehner Natura hochwertige Rohstoffe, die umfangreichen Qualitätskontrollen unterliegen.

Alle Zutaten sind naturbelassen und schonend zu artgerechten Mischungen und Einzelfuttersorten verarbeitet – eine ideale Futterunterstützung für Wildvögel, um sich auf den Winter zu bereiten:

Weiterlesen: Dehner Zoo: Futter für Wildvögel

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Ab in den Urlaub – worauf Vogelhalter bei der Betreuung achten sollten

Ab in den Urlaub – worauf Vogelhalter bei der Betreuung achten sollten. Foto: IVH

Für viele ist die Urlaubszeit die schönste Zeit des Jahres: eine Pause vom Alltag, ein Tapetenwechsel, eine Reise in ein fremdes Land. Doch wohin mit den gefiederten Freunden?

Damit die Ziervögel die kleine Auszeit genauso genießen können wie ihre Halter, helfen diese Tipps zur Urlaubsbetreuung.

Weiterlesen: Ab in den Urlaub – worauf Vogelhalter bei der Betreuung achten sollten

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Wohnrecht auf dem Balkon: Auch Ziervögel dürfen mit raus

Auch Ziervögel dürfen mit raus. Foto:Pixabay

Wenn die Außentemperaturen steigen, freuen sich auch heimische Sittiche über frische Luft und ein paar Sonnenstrahlen auf dem Gefieder.

Viele Eigentümer und Mieter fragen sich nun: Darf ich meinen Vogelbauer auf den Balkon stellen und gibt es rechtliche Aspekte, die ich beachten muss?

Weiterlesen: Wohnrecht auf dem Balkon: Auch Ziervögel dürfen mit raus

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Mehr als ein Snack: Vita Garden® Premium

Vita Garden® Premium - Natürliche Snacks mit gehaltvollen Kernen und wertvollen Beeren für die einheimische Vogelwelt. Bild: Vitakraft

Das Vita Garden® Sortiment bekommt Zuwachs durch die neuen Nature Selection Produkte: Natürliche Snacks mit gehaltvollen Kernen und wertvollen Beeren für die einheimische Vogelwelt.

Geschälte Sonnenblumenkerne, geschälte Erdnusskerne sowie eine Beeren- und Kerne-Auswahl bieten Gartenliebhabern und Vogelexperten die Möglichkeit, artgerecht und ganzjährig zuzufüttern.

Weiterlesen: Mehr als ein Snack: Vita Garden® Premium

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

GTO unterstützt zwei Artenschutzprojekte der ZGAP

Mittelbeo (Foto Roland Wirth)

Die Gesellschaft für Tropenornithologie e.V. (GTO) unterstützt zwei Artenschutzprojekte der Zoologischen Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz (ZGAP)

Die Gesellschaft für Tropenornithologie e.V. (GTO) als Zusammenschluss von Personen, die sich mit der Erforschung, der Beobachtung, sowie Haltung und Erhaltung tropischer und subtropischer Vögel befassen, unterstützt Forschungsvorhaben und Projekte des Natur- und Artenschutzes vor allem der bedrohten Vogelwelt in den Tropen.

So wurde in diesem Jahr die Förderung zweier Artenschutzprojekte der Zoologischen Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz (ZGAP) mit jeweils 800 Euro beschlossen.

Weiterlesen: GTO unterstützt zwei Artenschutzprojekte der ZGAP

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Ins rechte Licht gerückt: Wie sich Ziervögel wohlfühlen

Die beiden Nymphensittiche fühlen sich mit der zusätzlichen Beleuchtung wohl. Bild: WZF/André Peukert

Vögel sehen anders als Menschen. Kurz gesagt, sehen sie „schneller“ und „bunter“.

Schneller, weil viele Vögel pro Sekunde deutlich mehr Bilder als Menschen sehen. Das menschliche Auge verarbeitet maximal 65 Bilder pro Sekunde – manche Vogelarten kommen dagegen auf weit über 100. Der Fliegenschnäpper etwa löst mehr als 140 Bilder pro Sekunde auf. Das muss er auch. Schließlich will er bei der Nahrungssuche schnelle Beutetiere wie Insekten mit den Augen verfolgen und schnappen.

Weiterlesen: Ins rechte Licht gerückt: Wie sich Ziervögel wohlfühlen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Fit fürs Brüten: Wildvögel nach dem Winter weiter füttern

Wildvögel unterstützen mit Futterangeboten und sicheren Nistplätzen. Bild: IVH

Auch im Frühling sollten Wildvögel weiter unterstützt werden – mit Futterangeboten, aber auch sicheren Nistplätzen zur Aufzucht ihrer Jungen.

Dr. Martin Singheiser, Geschäftsführer des Bundesverbands für fachgerechten Natur-, Tier- und Artenschutz e.V. (BNA), hat einige Tipps parat, wie die Fütterung in den ersten wärmeren Monaten des Jahres aussehen und was der Mensch noch für Wildvögel im heimischen Garten tun kann.

Weiterlesen: Fit fürs Brüten: Wildvögel nach dem Winter weiter füttern

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Harte Wochen für Wildvögel - Überlebenshilfe für den Winter

Die Blaumeise freut sich über das Futterangebot im Schnee. Bild: WZF/Jörg Turk

Vogelfütterung bietet Überlebenshilfe für den Winter

Schnee bis in die Niederungen: Allerhöchste Zeit, an die Wildvögel zu denken! Für Amsel, Sperling, Rotkehlchen, Meisen und viele weitere Vogelarten machen Eis, Schnee und gefrorene Böden die Futtersuche schwer. Gerade in Ballungsräumen und intensiv genutzten landwirtschaftlichen Gebieten gibt es zudem immer weniger natürliche Nahrungsquellen. Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. (ZZF) rät, Wildvögeln mit einer fachgerechten Fütterung durch die letzten Winterwochen zu helfen.

Weiterlesen: Harte Wochen für Wildvögel - Überlebenshilfe für den Winter

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

ETN und BUND vereinbaren Kooperation zum Schutz der Wildvögel

Die „Wildvogelstation Rheinland“ entsteht. Bild: ETN

Die „Wildvogelstation Rheinland“ entsteht

Der Europäische Tier- und Naturschutz e.V. (ETN) und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband NRW, vereinbaren eine Zusammenarbeit beim Wildvogelschutz. In diesem Zuge wird aus der bestehenden BUND-Wildvogelhilfe in Eitorf im Rhein-Sieg-Kreis fortan die von beiden Vereinen getragene „Wildvogelhilfe Rheinland“.

Weiterlesen: ETN und BUND vereinbaren Kooperation zum Schutz der Wildvögel

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

PetEvents Ziervögel

Es ist noch keine Veranstaltung eingetragen!

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen Vogel

Marktplatz Vogel

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Das könnte Sie auch interessieren

Kein verwandter Artikel vorhanden


Ähnliche Artikel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.