Pet Business News - Aktuelles aus dem Bereich Zoofachhandel

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Fachhandelskooperation demonstrierte Weiterentwicklung ihrer Leistungen mit starken Themen und starken Marken

BTG, egesa-zookauf, Kiebitzmarkt-Zentrale, LZL Rheinland, NBB egesa, und Zooma präsentierten sich unter gemeinschaftlichem Rahmen // Neue Produkttrends, kundenzentrierte Werbung und die Weiterentwicklung der Konzeptbausteine.

Die 19. Garten- & Zooevent ging am 30. September 2018 zu Ende und die am Gemeinschaftsstand von BTG, egesa-zookauf, Kiebitzmarkt-Zentrale, LZL Rheinland, NBB egesa und Zooma Beteiligten konnten viele unterschiedliche Schwerpunktthemen vermitteln. Der von der Agentur takefive-media unter dem einheitlichen Rahmen und Motto „Starken Themen – starken Marken“ geplante Auftritt vereinte die aktuellen Neuheiten der Bereiche Produkte, Konzepte und Dienstleistungen.

Birgit Zelter-Dähnrich, Vorstand der egesa-zookauf eG., fasst den Auftritt folgendermaßen zusammen: „Wir haben in den vergangenen Jahren eine spannende Entwicklung erlebt und uns in vielerlei Hinsicht weiterentwickelt – mit unseren Produkten, Dienstleistungen und Konzepten. Der Verlauf der beiden Messetage hat gezeigt, dass wir mit der Ausrichtung, den Auftritt der jeweiligen Firmen unter unser Motto des Vorjahres zu stellen, genau richtiglagen. Die Besucher, die zu uns kamen, haben sich über spezielle Marken, Sortimente sowie neue konzeptionelle Lösungen informiert, um auch in Zukunft erfolgreich aufgestellt zu sein“, so Zelter-Dähnrich. „In Fachgesprächen mit der Kooperation konnten sie von unseren Erfahrungen profitieren und erhielten wertvolles Wissen, wodurch sie ihre Leistungen zukünftig weiter ausbauen können.“

Workshop zum Auftakt unterstrich die Verantwortung der Gruppe

Rund um den Aspekt eines verantwortungsvollen Verkaufs von Tieren im Zoofachhandel lud die zookauf-Gruppe mit Unterstützung der Firma sera bereits am Vortag der Messe Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einer ganztägigen kostenfreien Workshopveranstaltung ein. Im Weiterbildungsseminar, das bundesweit anerkannt wird, lieferte der ausgewiesene Experte Dieter Untergasser umfangreiche und hochqualifizierte Informationen über das Thema ‚Wasser testen und beurteilen‘. Zooma-Geschäftsführer Axel Sperling stellt die hohe Bedeutung der Schulungen für die Gruppe in den Fokus. „Mit diesem zentralen Thema tragen wir den immer stärker werdenden Anforderungen in Bezug auf Beratungskompetenz und Know-how Rechnung und machen deutlich, welche Bedeutung zookauf diesem Thema beimisst.“

An den folgenden zwei Tagen konnten sich Fachhändler über alle Schwerpunkte von Zooma / zookauf informieren. Insgesamt setzte die Systemzentrale auf fundierte thematische Ansätze und qualitativ hochwertige, margenträchtige Marken, die mitunter auch sehr erklärungsbedürftig sind. Hinzu kamen ausgewählte Produkte, die gewisse thematische Nischen abdecken, mit denen der Fachhändler seine Kompetenz gegenüber seinen Kunden dokumentieren kann.

Trotz des deutlichen Besucherrückgangs der Messe fanden neben Bestandskunden auch angehende Konzeptpartner den Weg nach Kassel. „Wir hatten bei uns am Stand einige gute Gespräche mit Konzeptpartnern, aber auch mit Interessenten“, so Adin Mulaimovic, Vertriebsleiter der Zooma. „In diesem Jahr haben wir, durch die Weiterentwicklung unseres Werbekonzepts, erneut Antworten auf die großen Fragestellungen der Fachhändler und die damit verbundenen stetig fortschreitenden Prozesse im Bereich der technischen Weiterentwicklung und neuen Möglichkeiten des Internets geboten. Einen besonderen Schwerpunkt haben wir auf unser neues Ladenbaukonzept gelegt. In Verbindung mit Leistungen wie dem Internet-Terminal und unserem Online-Shop ermöglichen wir dem stationären Fachhandel eine absolut zeitgemäße Art der Präsentation.“

Zooma- / zookauf-Gruppe mit innovativem Ladenbaukonzept und attraktiver Warenpräsentation

Das neue Ladenbaukonzept und die Weiterentwicklung der Dachmarke zookauf eröffnen Fachhändlern viele Möglichkeiten: Von der Umgestaltung bestehender Geschäfte bis zur Neueinrichtung eines Standortes, die unter anderem die Außenwerbung, die Kundenführung inklusive der Gliederung der Sortimente, die Regalbeschilderung und Emotionsbilder beinhaltet. Erst kürzlich wurde im nordrhein-westfälischen Wermelskirchen das zu den Gründungs-Standorten der zookauf-Gruppe zählende Zoofachgeschäft auf Grundlage des Konzepts erfolgreich umgebaut.

„Auch in den Standorten des Fachhandels wird das Geschäft immer komplexer und der Faktor ‚Erlebnis‘ und ‚individuelle, fachkompetente Kundenberatung‘ erhält eine zunehmende Bedeutung. Unsere Dienstleistungen zeigen alle Möglichkeiten, wie man Marken erlebbar machen kann“, so Adin Mulaimovic. Abgerundet wurde die Zooma- / zookauf-Fläche von der Darstellung der Vielfalt der zookauf-Eigenmarke. Auf einer Spezialfläche waren Neuheiten sowie innovative Ideen für eine emotionale Präsentation vor Ort im Fachgeschäft zu erleben.

Kiebitzmarkt: Mix aus neuen Konzeptdienstleistungen und Produktneuheiten der Eigenmarke bei NBB egesa

Auch in diesem Jahr hielt der Stand der Kiebitzmarkt-Zentrale interessante Neuheiten für seine Partner bereit. Ein Mix aus neuen Konzeptdienstleistungen und Produktneuheiten der Eigenmarke „Kiebitzmarkt“ bildeten die Themenvielfalt auf dem Stand. Dabei lag ein besonderer Fokus auf der Eigenmarke „Kiebitzmarkt“. Seit 2012 ist diese Marke erfolgreich am Markt etabliert und erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit.

Um mit aktuellen Trends besonders im Bereich Heimtierfuttermittel mit den namhaften Lieferanten mithalten zu können, wurde das Themenfeld „Eigenmarke“ durch Produktneuheiten im Bereich Heimtierfutter ergänzt und erstmals auf der Garten- & Zooevent präsentiert. Das rund 600 Artikel umfassende Eigenmarken-Sortiment wird dadurch weiter abgerundet. Die Eigenmarkenwelt zählt mittlerweile zum festen Sortiment der Kiebitzmarkt-Partner und wird auch in Zukunft weiter ausgebaut.

Ein zweiter Themenschwerpunkt lag auf der Digitalisierung, die heutzutage ein fester Bestandteil im Einzelhandel und auch im Kiebitzmarkt-Konzept ist. Um die Kiebitzmarktpartner auf dem Weg in die digitale Welt gut aufzustellen, wird die Systemzentrale die Dienstleistungen in diesem Bereich stetig ausbauen. „Wir sind uns bewusst, dass die Interaktion zwischen Fachhändler und Kunden auf vielen Ebenen stattfindet und auf diesem Weg möchten wir unsere Partner begleiten, beispielsweise mit dem maßgeschneidert Onlineshop, der auf die Bedürfnisse der grünen Läden ausgerichtet ist“, so Cord Kirchmann, Geschäftsführer der NBB Fachmärkte für Tier + Garten GmbH. Neben dem Webseitenkonzept für Kiebitzmärkte und Verbundpartner ergänzen vielfältige Dienstleistungen wie ein Facebook- oder Listingkonzept die Online-Strategien.

Durch die Verzahnung der einzelnen Kanäle soll die Präsenz der stationären Märkte gestärkt werden und eine Verknüpfung von Off- und Online erfolgen. Das Omnichannel-Konzept wird immer stärker ausgebaut werden, um Umsätze und Erträge zu sichern. Passend dazu stellte die Kiebitzmarkt-Zentrale das hauseigene Kassen- und Warenwirtschaftssystem in Kooperation mit der Schwesterfirma mb moderne Betriebssysteme AG vor.

Für Interessenten bot sich die Chance das Kiebitzmarkt-Konzept sowie das Verbundpartnerkonzept kennenzulernen. Zudem bestand auf der Messe auch die Möglichkeit, sich über Themen wie Sortimentsgestaltung, Einkaufskonditionen oder weitere vielfältige Dienstleistungen der Zentrale zu informieren.

NBB egesa: Sortimentserweiterung Eigenmarke Pflanze, neues Warenpräsentationsmodul im Bereich Zimmerpflanze und Social-Media-Aktions-Paket

Die NBB egesa präsentierte in Kassel einige Highlights, darunter die Erweiterung der egesa garten Eigenmarkenrange, einen neuen Baustein im Ladenbau sowie Lösungen im Online-Bereich.

Die Erweiterung des erfolgreich eingeführten egesa garten Pflanzen Eigenmarkenprogramms wurde in diesem Jahr fortgesetzt. In 2019 wird es nunmehr sieben unterschiedliche Produktgruppen als egesa garten Pflanzen geben. Es handelt sich um qualitativ hochwertige Baumschulpflanzen, die im mittleren Preissegment angesiedelt sind. Zusammengefasst in Tischkonzepten bietet es jedem Mitgliedsbetrieb die Möglichkeit, von März bis Oktober die Attraktivität der Baumschulfläche zu erhöhen und Kaufimpulse zu schaffen. Als besonderes Verkaufsargument wird dem Endverbraucher eine sechsmonatige Anwachs-Garantie gewährt. Sehr überzeugend sind die farbigen Bildetiketten, die neben dem Produkt auch die jeweiligen Produktmerkmale bzw. Vorteile kommunizieren. „Baumschule Heinje ist dabei der optimale Partner, denn die Ansprüche an die Qualität der Pflanzen und eine reibungslose Logistik sind hoch. Die egesa garten Pflanzen sind die logische Weiterentwicklung der bisherigen Eigenmarkenrange“, erläutert Thomas Weng, Vertriebsleiter der NBB egesa Gartencenter GmbH.

Außerdem wurden weitere Vermarktungskonzepte für Pflanzen vorgestellt. Zum einen können die NBB egesa Partner auf Kommunikationsmittel zur Vermarktung von Pflanzen aus eigener Produktion zurückgreifen. Zum anderen werden bienenfreundliche Pflanzen als solche auf der Fläche kenntlich gemacht. Beide Konzepte beinhalten neben Pflanzenetiketten auch Großflächenbanner und Tischaufsteller.

Aber nicht nur im Outdoorbereich schlummern Potenziale. Auch die Zimmerpflanzenabteilung erlebt derzeit einen allgemeinen Aufschwung. Deshalb entwickelte NBB egesa gemeinsam mit dem holländischen Einrichter De Haan ein Einrichtungsmodul, das Zimmerpflanzen in den Fokus des Kunden rückt und eine Verbindung zwischen Pflanze, Topf und Dekoration schafft. So entsteht eine Impulszone, die saisonal bestückt die Attraktivität der Fläche erhöht.

Ihr Omni-Channel-Marketing-Konzept erweiterte die NBB egesa um ein Social-Media-Aktions-Paket. Gemeinsam mit der mb moderne betriebssysteme ag bietet die NBB egesa nicht nur die Erstellung von z. B. Facebook-Fanpages und Instagram Storys und die kontinuierliche Pflege der Seiten an, sondern einen ganzjährigen Aktionsfahrplan. So können die Partner ab sofort auf verschiedene, von der Zentrale geplante und individualisierbare Aktionen zurückgreifen, um die eigenen Social-Media-Kanäle zu bespielen oder von der Zentrale bespielen zu lassen. Ein serviceorientiertes Paket, das allen Mitgliedsbetrieben den Einstieg in die Kommunikation über Social-Media vereinfacht.

Gabriele Evertz
Tel. +49 2192 935719
takefive-media GmbH
Krumbeckstraße 14
42553 Velbert

Bild: egesa-zookauf

Gabriele Evertz
Tel. +49 2192 935719
takefive-media GmbH
Krumbeckstraße 14
42553 Velbert

Bild: egesa-zookauf

blog comments powered by Disqus

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

PetEvents - Zoofachmessen

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen

Pet Jobs

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Ähnliche Artikel

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.