Pet Business News - Aktuelles aus dem Bereich Zoofachhandel

Der Erfolg des Asien-Branchentreffs geht weiter Führende Akteure der Heimtier-Branche versammeln sich vom 16. bis 19. November 2017 in Shanghai zur China International Pet Show (CIPS).

Die Fachmesse ist eine wichtige Plattform für die Beschaffung in Asien und um Geschäftskontakte mit Herstellern anzubahnen. Zudem hat sich die CIPS als Sprungbrett für westliche Unternehmen in den asiatischen Markt etabliert. Zur CIPS 2017 erwarten die Organisatoren bis zu 1.500 Aussteller auf einer Fläche von bis zu 115.000 Quadratmetern im National Exhibition and Convention Centre in Shanghai.

Die China International Pet Show ist in Asien die wichtigste Fachmesse für Heimtier- und Aquaristik-Bedarf und wird von China Great Wall International Exhibition Co. in Kooperation mit der NürnbergMesse organisiert. Auch besucherseitig stellt sich der Organisator auf wachsende Zahlen ein und rechnet insbesondere mit mehr Einkäufern aus dem wachsenden E-Commerce-Sektor. Insgesamt werden Besucher aus rund 80 Ländern erwartet – mit Schwerpunkt Asien: „Der Markt für Heimtierbedarf in Asien wächst stetig. Immer mehr Einkäufer und Distributoren aus dem gesamten asiatischen Raum besuchen die Messe“, bestätigt Yang Cheng, President China Great Wall International Exhibition Co. „Und auch das begleitende Fachprogramm der CIPS lockt neue Besucher an: Das dritte Global PETS Forum Asia richtet sich an die führenden Vertreter der Branche weltweit. Die Wettbewerbe der CIPS Ornamental Fish Championship, die letztes Jahr Premiere feierten und heuer bereits 15 Arten umfassen werden, suchen international ihres Gleichen. Kurzum: Die CIPS ist ein wichtiger Termin für alle, die mit der Branche in Asien mithalten wollen.“

Sprungbrett für internationale Aussteller

Nicht nur dank einiger Länder-Pavillons kann die CIPS unter den Ausstellern eine hohe Internationalität aufweisen. So haben sich unter anderem bereits Aussteller aus Indien, Korea, Taiwan, Hongkong, Deutschland, Japan und Italien angesagt. Erstmals entsendet 2017 auch Singapur einen Gemeinschaftsstand. Das Angebotsspektrum der CIPS umfasst die gesamte Bandbreite des Heimtierbedarfs von Futter, Nahrungs-, und Care-Produkten bis hin zu Behausungen, Spielzeug und neuartigen digitalen Heimtier-Gadgets. Ein Schwerpunkt wird dabei einmal mehr im Bereich Aquaristik liegen. „Die CIPS ist nicht nur eine bedeutende Sourcing Plattform für viele Marken und Händler der Heimtier- Branche. Sie ist für westliche Unternehmen eine wichtige Brücke in den asiatischen Markt. Wir unterstützen Unternehmen dabei, sich mit dem Wachstumsmarkt vertraut zu machen und Fuß zu fassen“, betont Ann- Christin Hoyer, Manager International Exhibitions bei der NürnbergMesse.

Gute Marktaussichten

Der chinesische Markt für Heimtier-Bedarf strotzt weiterhin vor Optimismus. Lag der Umsatz 2016 bei 714 Millionen Dollar, prognostizieren die Veranstalter bis zum Jahr 2019 eine Steigerung auf 1.285 Millionen Dollar. Das entspricht einer Wachstumsrate von 77 Prozent in diesem Zeitraum. Rund 60 Prozent des Umsatzes entfällt auf den Bereich Pet Food. Auf dieses Potential zielt unter anderem der Aussteller AgroBiothers aus Frankreich ab. Das Unternehmen stellt in Werken in Frankreich und Tunesien Heimtierprodukte aus den Bereichen Hygiene und Care sowie Liegen, Halsbänder und Leinen her. „Als ein führender Anbieter im Heimtier- Pflegebereich in Europa haben wir dieses Jahr unseren Stand noch einmal vergrößert. Denn auf der CIPS treffen wir nicht nur wichtige Geschäftspartner aus Asien, sondern auch unsere Kontakte aus Europa“, erklärt Cornélus Sébastien, International Business Manager bei Agrobiothers.

Heimtierkompetenz weltweit

Die China International Pet Show (CIPS) findet jährlich wechselnd in den Städten Guangzhou oder Shanghai statt. Die 21. Ausgabe öffnet vom 16. bis 19. November 2017 im National Exhibition and Convention Center in Shanghai ihre Tore. NürnbergMesse unterstützt oder organisiert darüber hinaus weltweit weitere Fachmessen für die Heimtierbranche: CIPS 2017: Der Erfolg des Asien-Branchentreffs geht weiter

  • Interzoo, Nürnberg / Deutschland
    Weltleitmesse für die internationale Heimtierbranche, veranstaltet von der Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe (WZF); 8. bis 11. Mai 2018, Nürnberg, Deutschland

  • PET South America, Sao Paulo / Brasilien
    International Trade Show for Pet Industry Suppliers in Latin America; 14. bis 16. August 2018, São Paulo Expo, Brasilien

Weitere Informationen zur China International Pet Show 2017 gibt es unter: www.cipscom.com

Kontakt für Aussteller und Fachbesucher
Ann-Christin Hoyer
T +49 9 11 86 06-81 61
F +49 9 11 86 06-12 81 61
ann-christin.hoyer@nuernbergmesse.de

Ansprechpartner für Presse und Medien
Benno Wagner, Ariana Brandl
T +49 9 11 86 06-82 85
F +49 9 11 86 06-12 82 85
ariana.brandl@nuernbergmesse.de

Über die NürnbergMesse Group

Die NürnbergMesse ist eine der 15 größten Messegesellschaften der Welt. Das Portfolio umfasst rund 120 nationale und internationale Fachmessen und Kongresse sowie circa 40 geförderte Firmengemeinschaftsstände am Standort Nürnberg und weltweit. Jährlich beteiligen sich über 30.000 Aussteller (Internationalität 41 %) und bis zu 1,4 Millionen Besucher (Internationalität der Fachbesucher bei 24 %) an den Eigen-, Partner- und Gastveranstaltungen der NürnbergMesse Group, die mit Tochtergesellschaften in China, Nordamerika, Brasilien, Italien und in Indien präsent ist. Darüber hinaus verfügt die NürnbergMesse Group über ein Netzwerk von circa 50 Vertretungen, die in über 100 Ländern aktiv sind.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

PetEvents - Zoofachmessen

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen

Marktplatz Pet Business

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Ähnliche Artikel

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.