Pet Business News - Aktuelles aus dem Bereich Zoofachhandel

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Vom 27. bis 30. September 2018 trifft sich auf der China International Pet Show, kurz CIPS, wieder die Heimtierbranche mit Fokus Asien.

Dieses Jahr findet die Fachmesse in Guangzhou statt und präsentiert wieder die ganze Vielfalt des Heimtiermarktes von Tiernahrung und Snacks über Zubehör bis zur Aquaristik und vielen weiteren Innovationen. Dabei spielt Importware in Asien eine zunehmend größere Rolle. „Wir freuen uns zur CIPS 2018 über Zuwächse sowohl bei der Ausstellungsfläche als auch bei der Ausstellerzahl“, so Yang Cheng, President China Great Wall International Exhibition Co. „Die Fläche vergrößert sich dieses Jahr auf 120.000 Quadratmeter. Im Zuge des wachsenden asiatischen Marktes erwarten wir zudem noch mehr Einkäufer aus der Region.“

Die China International Pet Show wird von China Great Wall International Exhibition Co. in Kooperation mit der NürnbergMesse organisiert. Der Veranstalter in China erwartet heuer etwa 1.500 Aussteller und 65.000 Besucher. Aktuell sind bereits über 1.360 Aussteller bestätigt, darunter Gemeinschafts-Pavillons aus Hongkong, Indien, Italien, Japan, Korea, Singapur, Großbritannien und Taiwan. Das Angebotsspektrum reicht von Tierfutter, Nahrungs- und Care-Produkten bis hin zu Bekleidung und Behausungen, Spielzeug und digitalen Heimtier-Gadgets. Einen Schwerpunkt bildet traditionell die Aquaristik-Sparte. Als großer Branchentreffpunkt im asiatischen Raum ist die CIPS eine beliebte Plattform für alle Marken und Hersteller, die ihre Präsenz in dieser Region auf- oder ausbauen wollen.

Mehr Heimtiere, wachsendes Premium-Segment

„Seit über zehn Jahren stellen wir auf der CIPS aus und sind mit dem stetigen Wachstum der Fachmesse sehr zufrieden“, so Munit Kumar, Inhaber des indischen Unternehmens Kumar Industries, das sich auf hochwertige Edelstahlnäpfe und Schüsseln spezialisiert hat. „Die CIPS spiegelt die zunehmende Bedeutung des chinesischen und internationalen Heimtiermarktes wider.“ Für internationale Unternehmen ist die CIPS eine nützliche Plattform, um die Heimtier-Wachstumsmärkte Chinas und Asiens anzusprechen. Das betonen auch die Organisatoren der CIPS um Yang Cheng, President China Great Wall International Exhibition Co.: „Wir sind stolz darauf, dieses Jahr erstmals den CIPS Innovation Award vorstellen zu dürfen. Der Award unterstreicht, dass die CIPS längst keine reine Sourcing-Plattform ist, sondern darüber hinaus Impulse für Innovationen setzt.“ Chinesische Heimtierhalter interessieren sich vermehrt für Importware und internationale Marken, auch aus dem Premium-Segment. China weist ein weiterhin starkes Wachstum in der Heimtierpopulation auf. Insbesondere kleinere Hunde und Katzen werden immer häufiger gehalten, wie eine Analyse von Euromonitor International herausgefunden hat. Der chinesische Heimtiermarkt wird auf 2,6 Milliarden US-Dollar geschätzt und konnte in den letzten fünf Jahren eine Wachstumsrate von über 20 Prozent verzeichnen. Auch in anderen asiatischen Ländern wie Thailand, Malaysia, Indonesien oder Singapur wächst der Heimtiermarkt.

Rahmenprogramm für Experten und Community

Ein umfangreiches Fachprogramm rundet den Messebesuch auf der CIPS ab. Speziell mit Blick auf ein internationales Publikum findet bereits am Vortag der Fachmesse wieder das GlobalPETS Forum Asia statt. Das Motto der hochkarätigen Konferenz lautet 2018: „Global Pet Business in a Nutshell“. Eine Premiere feiert dieses Jahr der CIPS Innovation Award. Eine Expertenjury wird zur Fachmesse besonders innovative Produkte aus unterschiedlichen Kategorien küren. Zum Fachprogramm gehört auch der CIPS Global Ornamental Fish Championship. Der Zierfisch-Wettbewerb wird für 20 Arten ausgetragen und richtet sich an die Aquaristik-Community.

Heimtierkompetenz weltweit

Die China International Pet Show (CIPS) findet jährlich wechselnd in den Städten Guangzhou oder Shanghai statt. Die 22. Ausgabe öffnet vom 27. bis 30. September 2018 in Guangzhou ihre Tore. Die NürnbergMesse unterstützt oder organisiert darüber hinaus weltweit weitere Fachmessen für die Heimtierbranche:

PET South America, Sao Paulo / Brasilien

International Trade Show for Pet Industry Suppliers in Latin America; 21. bis 23. August 2018, São Paulo Expo, Brasilien

Über die NürnbergMesse Group

Die NürnbergMesse ist eine der 15 größten Messegesellschaften der Welt. Das Portfolio umfasst rund 120 nationale und internationale Fachmessen und Kongresse sowie circa 40 geförderte Firmengemeinschaftsstände am Standort Nürnberg und weltweit. Jährlich beteiligen sich über 30.000 Aussteller (Internationalität 41 %) und bis zu 1,4 Millionen Besucher (Internationalität der Fachbesucher bei 24 %) an den Eigen-, Partner- und Gastveranstaltungen der NürnbergMesse Group, die mit Tochtergesellschaften in China, Nordamerika, Brasilien, Italien und in Indien präsent ist. Darüber hinaus verfügt die NürnbergMesse Group über ein Netzwerk von circa 50 Vertretungen, die in über 100 Ländern aktiv sind.

Weitere Informationen zur China International Pet Show 2018 gibt es unter: www.cipscom.com

Kontakt für Aussteller und Fachbesucher
Ann-Christin Hoyer
T +49 9 11 86 06-81 61
F +49 9 11 86 06-12 81 61
ann-christin.hoyer@nuernbergmesse.de

Ansprechpartner für Presse und Medien
Benno Wagner, Ariana Brandl
T +49 9 11 86 06-82 85
F +49 9 11 86 06-12 82 85
ariana.brandl@nuernbergmesse.de

blog comments powered by Disqus

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

Anzeige

PetEvents - Zoofachmessen

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.