Pet Business News - Aktuelles aus dem Bereich Zoofachhandel

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die Auswahl an Heimtierprodukten ist riesig, der Preiskampf tobt.

Gleichzeitig steigen die Ansprüche der Heimtierhalter in allen Verkaufskanälen an Qualität, Service und Design. Das ZZF-Forum der Heimtierbranche 2018 setzt sich daher mit der Frage auseinander, wie Unternehmen im gesättigten Heimtiermarkt ein nachhaltiges Geschäft auf- und ausbauen und sich erfolgreich differenzieren können.

Der am 6. und 7. März 2018 in Niedernhausen stattfindende Kongress mit dem Titel „Digital – crossmedial – international: Wie Unternehmen der Heimtierbranche sich profilieren können“ richtet sich an Zoofachhändler, Systemzentralen, Hersteller und Dienstleister der Heimtierbranche.

Differenzierung ist das A und O

Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg, Inhaber des Lehrstuhls Marketing, E-Commerce, Crossmediales Management an der HHL Leipzig Graduate School of Management startet mit einem Überblick über das Einkaufsverhalten der Deutschen: Warum wechseln Käufer die Kanäle, wie sollte der stationäre Handel mit Kunden umgehen, die ihren Einkauf online vorbereitet haben? Wie reagieren Kunden auf Cross-Channel-Services und sind sie bereit, mehr Geld für Service und nachhaltige Produkte auszugeben?

Über Wachstumsstrategien für Marken in gesättigten Märkten spricht anschließend Christian Numsen, Geschäftsführer von Pets Nature. Welche Maßnahmen er für seine Marken plant und umsetzt, erklärt er gemeinsam mit dem Marketing-Experten Steffen Moll von Aim-Higher.de.

Digital genial

Auch im E-Commerce steigen die Herausforderungen bei der Umsetzung von Geschäftsideen: Marco Hierling, Geschäftsführer von AlphaPet Ventures, der unter anderem petspremium.de, hundeland.de, katzenland.de und leinentausch.de im Internet etabliert, spricht über die Digitalisierung im Heimtiermarkt. Anschließend hält Christian Büngener, Digital Solution Expert bei dem ITK-Dienstleister Materna, einen Vortrag zum Thema „Smart und interaktiv: Wie die Digitalisierung Kundenbeziehungen verändert“.

Heimtierverkauf im Zoofachhandel

Was können Händler tun, um sich mit der Heimtierpräsentation zu profilieren und Kunden zu binden? Michael Nau, Fachgruppenleiter Tier Total, Sagaflor, beschäftigt sich in seiner Präsentation mit dem erfolgreichen Heimtierverkauf im stationären Handel. Neben einer guten Fachberatung und professionellen Tier-Präsentation ist der Gesamteindruck im Ladengeschäft ebenfalls entscheidend für den Geschäftserfolg. Wolfgang Gruschwitz ist Berater und Visionär im Bereich Retail Design und wird auf dem ZZF-Forum Impulse für die Gestaltung von Zoofachmärkten als inspirierende Erlebniswelten vermitteln.

Am zweiten Veranstaltungstag steht eine Unternehmensform auf dem Programm, die in der Heimtierbranche besonders häufig vorkommt: Das mittelständische Familienunternehmen. Wie Familienunternehmer innovativ bleiben und ihr Unternehmen erfolgreich ihren Nachfolgern anvertrauen können, erläutert Dr. Ursula Koners, Managerin des Instituts für Familienunternehmen in Friedrichshafen.

Erfolg mit Aquaristik

Die Aquaristik wird ebenfalls zum Thema auf dem ZZF-Forum: Aus Sicht eines Einzelhändlers schildert Markus Mahl, Inhaber von Aquarium West, wie der Aquaristik-Einzelhandel sich in Zukunft profilieren sollte. Stefan Walter, Special Projects Director bei Dennerle nimmt anschließend die Teilnehmer mit auf eine „Weltreise durch den internationalen Aquaristikmarkt“.

Um internationale Vermarktung geht es auch im letzten Vortrag des Tages: Han Leenhouts, Messetrainer bei Salesandpepper.com zeigt in seinem Beitrag, wie Aussteller auf der Interzoo 2018 die Aufmerksamkeit ihrer Kunden und Geschäftspartner auf ihren Messestand lenken können.

In den Pausen und beim Get-Together am Abend des ersten Veranstaltungstages knüpfen Zoofachleute, Großhändler, Heimtierpfleger und Hersteller der Heimtierbranche wieder neue Kontakte und können sich über ihre Erfahrungen austauschen.

Weitere Informationen zum Programm und Anmeldeformular: www.zzf-forum.de.
ZZF-Mitglieder zahlen einen Vorzugstarif.

Der ZZF e.V.

Der 1949 gegründete Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) vertritt die beruflichen, wirtschaftlichen und sozialpolitischen Interessen der gesamten deutschen Heimtierbranche. Zu den Mitgliedern zählen Betriebe und Systemzentralen des Zoofachhandels, Großhandelsunternehmen, Züchter, Heimtierpfleger im Salon und Hersteller von Heimtierbedarf. Der ZZF berät, informiert und fördert seine Mitglieder in ihren fachlichen und beruflichen Anliegen. Gleichzeitig engagiert der ZZF sich für einen verantwortungsvollen und artgerechten Umgang mit Heimtieren.

Antje Schreiber
Pressesprecherin
Tel +49 (0)611 / 44 75 53-14
Fax +49 (0)611 / 44 75 53-33

Marie-Christin Gronau
Referentin PR & Interne Kommunikation
Tel +49 (0)611 / 44 75 53-15
Fax +49 (0)611 / 44 75 53-33

presse@zzf.de

ZZF
Zentralverband Zoologischer
Fachbetriebe Deutschlands e.V.
Mainzer Straße 10
65185 Wiesbaden - Germany
www.zzf.de

Bild: WZF

Pin It

Das könnte Sie auch interessieren



blog comments powered by Disqus

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

Anzeige

PetEvents - Zoofachmessen

Interzoo 2018 - Internationale Zoofachmesse
Dienstag, 08-Mai-2018 08:00
Superzoo - North America’s top pet retail event
Dienstag, 26-Jun-2018 00:00
WODAC PET EXPO - World of Dogs and Cats
Freitag, 20-Jul-2018 00:00
Pet Fair Asia
Mittwoch, 22-Aug-2018 00:00
CIPS - China International Pet Show
Donnerstag, 27-Sep-2018 00:00
Garten- & Zooevent
Samstag, 29-Sep-2018 09:00
Zoomark International
Mittwoch, 01-Mai-2019 00:00
Interzoo 2020 - Internationale Zoofachmesse
Dienstag, 19-Mai-2020 08:00

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.