Zoofachbranche

  • China International Pet Show 2015: Aussteller- und Besucherrekord in Shanghai

    Ein deutliches Besucher-Plus und erstmals über 1.000 Aussteller: Die China International Pet Show (CIPS) bleibt auch in ihrer 19. Ausgabe auf Wachstumskurs. Die aktuell größte Fachmesse für Heimtierbedarf und Aquaristik im asiatischen Raum fand vom 04. bis 07.11.2015 in Shanghai statt. 1157 Aussteller aus über 20 Ländern präsentierten ihre Produkte einem internationalen Publikum von über 42.000 Fachbesuchern (2014: 36.000). Neben dem weiter wachsenden chinesischen Heimtiermarkt sorgten technische Innovationen im Zubehörbereich für neue Impulse. Erstmals fand im Vorfeld der Messe zudem die Konferenz GlobalPETS Forum Asia statt. Die CIPS wird gemeinsam von der China Great Wall International Exhibition Company und der NürnbergMesse veranstaltet.

  • Internationale Beteiligung weiter gestiegen

    Viele internationale Fachbesucher und professionelle Präsentationen: Eine sehr positive Bilanz zog der Messeveranstalter WZF (Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH) zum Abschluss der Interzoo 2018. Auf der Weltleitmesse der internationalen Heimtierbranche informierten sich rund 39.000 Fachbesucher aus über 125 Ländern über die neuesten Nahrungs- und Pflegemittel, Zubehörartikel und Dienstleistungen für Hunde, Katzen, Fische und viele andere Heimtiere. Die Anzahl der Aussteller ist um 9 Prozent gestiegen. Insgesamt präsentierten in diesem Jahr 1.989 Anbieter aus 66 Ländern ihre Innovationen und Trends auf einer Brutto-Ausstellungsfläche von mehr als 120.000 Quadratmetern.

  • Auf dem ZZF-Forum in Niedernhausen bei Wiesbaden trafen sich am 7. und 8. März 2017 rund 130 Hersteller und Händler der deutschen Heimtierbranche.

    Unter dem Motto „Die Heimtierbranche auf Innovationskurs: Triff das Herz deiner Kunden!“ diskutierten sie über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Handelswelt.

    Fast die Hälfte der teilnehmenden Firmen kam aus dem Handel, die weiteren Gäste waren Hersteller und Großhändler. In einer Umfrage des Veranstalters lobten die Teilnehmer die Konferenz des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe (ZZF) als Ideengeber und gute Plattform für einen interessanten Austausch. Insgesamt bewerteten sie die Veranstaltung mit der Note 1,7.

  • ZZF präsentiert Angebote zur Aus- und Fortbildung auf der Interzoo 2018

    Auf der weltgrößten Fachmesse für Heimtierbedarf Interzoo werden die Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF) und der fachliche und ideelle Träger der Messe, der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. (ZZF), mit einem veränderten Standdesign und an einer anderen Position anzutreffen sein:

  • Supravit GmbH aus Heufeld/ Bruckmühl gewinnt Hauptpreis im Gesamtwert von 500 Euro

    Hückeswagen – Im Oktober startete die BTG-Systemlogistik eine neue Runde ihres inzwischen sehr beliebten Rätsels ZooDoku, bei dem in Anlehnung an das japanische Logikspiel Sudoku vorgegebene Buchstaben-Felder mit Themen rund um das Heimtier waagerecht oder senkrecht ausgefüllt werden müssen. Die Idee dahinter war es, ein spielerisches und neues Marketinginstrument für den Fachhandel zu entwickeln, welches die Alleinstellungsmerkmale und die Philosophie der Marke nachhaltig transportiert.

    Gesagt, getan: Bereits zum wiederholten Male konnte die BTG so in 2015 in Kooperation mit unterschiedlichen Partnern das Interesse der Fachhändler wecken. So auch im jüngsten Oktober-Rätsel, welches in Zusammenarbeit mit der Marke Happy Dog durchgeführt wurde. Zu gewinnen gab es diesmal als Hauptpreis einen Zuschuss von 500 Euro für die eigene Firmenweihnachtsfeier.

  • Jubiläumsausgabe der Asien-Leitmesse mit umfassendem Programm

    Jubiläum in Guangzhou: Vom 10. bis 13. November 2016 findet die 20. Ausgabe der China International Pet Show (CIPS) statt.

    Die Veranstalter China Great Wall Exhibition Co. und NürnbergMesse rechnen mit etwa 1.200 Ausstellern (2015: 1.157) und rund 40.000 Besuchern. Die CIPS ist damit der größte Treffpunkt der Heimtier- und Aquaristikbranche im asiatischen Raum. Das umfangreiche Rahmenprogramm der Fachmesse unterstützt insbesondere internationale Unternehmen der Branche dabei, am asiatischen Markt Fuß zu fassen.

  • Vom 16. bis 19. November 2017 fand in Shanghai die 21. China International Pet Show (CIPS) statt.

    Beflügelt durch das anhaltende Wachstum des chinesischen und gesamtasiatischen Heimtiermarktes, erwies sich die Fachmesse erneut als bedeutender Branchentreff für Heimtierbedarf in dieser Region. Rund 60.000 Besucher kamen in die Messehallen des National Exhibition and Convention Center in Shanghai. 1.293 Aussteller hatten dort ihre Stände aufgebaut. Die Brutto-Ausstellungsfläche betrug 116.429 Quadratmeter. Die CIPS wird jährlich von China Great Wall International Exhibition Co. in Kooperation mit der NürnbergMesse organisiert.

  • Vom 27. bis 30. September 2018 trifft sich auf der China International Pet Show, kurz CIPS, wieder die Heimtierbranche mit Fokus Asien.

    Dieses Jahr findet die Fachmesse in Guangzhou statt und präsentiert wieder die ganze Vielfalt des Heimtiermarktes von Tiernahrung und Snacks über Zubehör bis zur Aquaristik und vielen weiteren Innovationen. Dabei spielt Importware in Asien eine zunehmend größere Rolle. „Wir freuen uns zur CIPS 2018 über Zuwächse sowohl bei der Ausstellungsfläche als auch bei der Ausstellerzahl“, so Yang Cheng, President China Great Wall International Exhibition Co. „Die Fläche vergrößert sich dieses Jahr auf 120.000 Quadratmeter. Im Zuge des wachsenden asiatischen Marktes erwarten wir zudem noch mehr Einkäufer aus der Region.“

  • Der Zoofachhandel bleibt in Bewegung. Doch wie entwickelt sich der Umsatz im Zoofachhandel? Wer sind die Gewinner, wer die Verlierer? Welchen Einfluss hat der zunehmende Erfolg des Online-Handels auf den stationären Zoofachhandel?

    Antworten auf diese Fragen gibt die Dähne Statistik PET aus dem Dähne Verlag in Ettlingen. Ab sofort ist die aktualisierte Auflage des Zahlen-Kompendiums verfügbar.

  • Daniela Mayer (27) ist seit dem 1. Juni die neue Referentin für Onlinekommunikation und Marketing bei der Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF) und für den Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. (ZZF).

    Die studierte Germanistin und Historikerin absolvierte nach ihrem Studium ein Volontariat in der Unternehmenskommunikation der ING-DiBa. Erfahrung mit der Arbeit in der Heimtierbranche konnte Frau Mayer neben dem Studium im einschlägig bekannten Fachhandel und als Groomer sammeln.

  • DAS FUTTERHAUS wurde im Januar bei dem Systemcheck des Deutschen Franchiseverbandes (DFV) mit einer sehr guten Bewertung ausgezeichnet und darf das Siegel als Vollmitglied bis 2021 führen.

    Neben vielen weiteren Parametern hat eine Zufriedenheitsbefragung der Franchisepartner Einfluss auf die Bewertung. Auf der „Karriere Start Messe“ nahm Jonas Meier, Leiter Franchisemanagement bei DAS FUTTERHAUS, die Auszeichnung entgegen.

  • Zum 1. Januar 2016 tritt Anna Malarski die neu geschaffene Position der Abteilungsleiterin Finanzen und Controlling bei der DAS FUTTERHAUS Franchise GmbH & Co. KG an.

    Die Diplom-Betriebswirtin wird die Leitung des Controllings sowie der Buchhaltung übernehmen und direkt an die Geschäftsführung berichten.
    Malarski blickt auf zwanzig Jahre Berufserfahrung im Controlling und Finanzwesen in Handelsunternehmen zurück.

  • Firmengründer Herwig Eggerstedt stellt Weichen für die Zukunft

    Mit Wirkung zum 1. Februar 2017 komplettieren Andreas Schulz und Klaus Meyer-Kortenbach neben Herwig Eggerstedt die Geschäftsführung der DAS FUTTERHAUS-Unternehmensgruppe.

  • Wie in den Vorjahren verzeichnet die DAS FUTTERHAUS-Unternehmensgruppe auch 2015 ein erfolgreiches Geschäftsjahr.

    Mit einem Gesamtumsatz von 293 Mio. Euro (272 Mio. in 2014) konnte die Gesellschaft ihren Umsatz um 8 Prozent steigern. Flächenbereinigt legte die Fachhandelsgruppe für Tiernahrung und -zubehör um 4,2 Prozent zu. In Deutschland stieg der Umsatz um 7,3 Prozent (flächenbereinigt 4,3 Prozent) auf 267,5 Mio. Euro. Österreich steigerte sein Vorjahresergebnis von 22,3 Mio. Euro. um 15,6 Prozent (flächenbereinigt 3 Prozent) auf knapp 26 Mio. Euro.

  • DAS FUTTERHAUS: Geschäftsführung ernennt Prokuristinnen

    Bezirksleiterin und Leiter für Franchisepartner-Akquise nehmen Tätigkeit auf

  • Mit einem Rekordumsatz von über 344 Mio. Euro schließt die DAS FUTTERHAUS-Unternehmensgruppe ihr Jubiläumsjahr 2017 ab.

    Bei einem Umsatzwachstum von 9,5 Prozent (315 Mio. Euro in 2016) gegenüber dem Vorjahr lag das Ergebnis des Fachhandelunternehmens zum 30jährigen Bestehen damit über dem selbstgesteckten Zielkorridor. Flächenbereinigt steigerte DAS FUTTERHAUS seinen Umsatz um 5,7 Prozent.

  • Die DAS FUTTERHAUS-Unternehmensgruppe hat ihren Gesamtumsatz in den ersten neun Monaten um 8,6 Prozent auf 212,7 Mio. Euro (bis 09/2014: 195,9 Mio. Euro) gesteigert.

    Auch flächenbereinigt legte das Franchise-Unternehmen mit einem Plus von 5,1 Prozent gegenüber den Vorjahresumsätzen kräftig zu.

  • Wachstumstrend des Vorjahres fortgesetzt

    Ein Gesamtumsatz von 4,16 Milliarden Euro im Fach- und Lebensmitteleinzelhandel und somit ein Umsatzplus von 0,3 Prozent, das ist die Bilanz der deutschen Heimtierbranche im Jahr 2017. Hinzu kamen 580 Millionen Euro über den Online-Markt sowie 98 Millionen Euro für Wildvogelfutter. Mit den so erzielten insgesamt gut 4,8 Milliarden Euro hält die Branche das hohe Umsatzniveau der Vorjahre und entwickelt sich weiterhin positiv.

  • Am 5./6. Juni 2018 veranstaltete die NBB Gruppe zum zweiten Mal eine exklusive Tagung, die sich insbesondere an angehende bzw. bereits tätige junge Führungskräfte richtete.

    Über 25 Unternehmensnachfolger/-innen aus drei Franchisesystemen der NBB-Gruppe trafen sich in Berlin um an der Tagung und dem Rahmenprogramm teilzunehmen.

  • Zufriedene Besucher und Aussteller auf dem Weltmarktplatz der Heimtierbranche

    Hervorragende Auslandsnachfrage und gute Gespräche an stark frequentierten Messeständen sorgten für zufriedene Aussteller und Besucher auf der Interzoo 2016: 39.075 Fachbesucher (plus 5 Prozent) aus 117 Ländern informierten sich über die neuesten Nahrungs- und Pflegemittel, Zubehörartikel und Dienstleistungen für Heimtiere. Die Anzahl der Aussteller ist um sieben Prozent gestiegen: Insgesamt präsentierten sich in diesem Jahr 1.818 Anbieter aus 61 Ländern. Die Brutto-Ausstellungsfläche der insgesamt 13 belegten Messehallen ist auf über 115.000 Quadratmeter gestiegen.

  • Garten- und Heimtierkooperation von BTG, egesa-zookauf, Kiebitzmarkt-Zentrale, NBB egesa und Zooma präsentierte sich zugleich global und lokal

    „Lokal & Glob@l: Tradition Leben – Zukunft gestalten“ lautete das diesjährige Messemotto der Kooperation, die sich ihren Partnern und Interessenten auf 1.200 Quadratmetern Ausstellungsfläche im Rahmen der Garten- und Zooevent in Kassel präsentierte. Die Halle 10/11 verwandelte sich in einen Flughafen-Terminal, in dem unterschiedlichste Produkte und Leistungen präsentiert wurden, mit denen sich traditionell und lokal ausgerichtete Fachhändler zukunftsfähig aufstellen können und den Herausforderungen des globalen Wettbewerbs etwas entgegenzusetzen haben.

  • Generalversammlung und Wintertagung der egesa-zookauf eG in Dresden: Genossenschaft vermeldet erneutes Wachstum

    Zur diesjährigen Generalversammlung der egesa-zookauf eG und der im Zweijahres-Rhythmus stattfindenden Wintertagung in Dresden kamen vom 19. bis 21. Februar rund 80 Teilnehmer in die sächsische Landeshauptstadt. Sie erwartete neben der Generalversammlung ein umfangreiches und attraktives kulturelles Programm mit vielen Höhepunkten und Lokalkolorit.

  • Viele Fachhändler stellen sich, nicht zuletzt in der Zoofachbranche, in Zeiten des immer stärker werdenden Wettbewerbs die Frage, wie sie eine Alleinstellung erlangen.

    Das Großhandelsunternehmen HEGA GmbH gibt darauf mit dem Vertrieb der exklusiven Schweizer Hundegeschirre der Marke CURLI eine Antwort. „Gerade unsere Kunden sind auf der Suche nach Sortimenten und speziellen Marken und Artikeln, mit denen sie sich vom Online-Handel, aber auch dem Discount-Handel im Heimtierbereich abgrenzen“, erklärt HEGA-Geschäftsführer Tobias Heine. „CURLI bietet hier einen wichtigen Baustein.

  • Mit unserem Newsletter PetNews BUSINESS informieren wir gezielt und zeitnah die Händler der Heimtierbranche. Alle Artikel des Newsletters werden auch im Internet auf www.PetNews.de veröffentlicht.

    Dadurch ergeben sich höhere Response-Raten sowie Kostenvorteile und Arbeitszeiteinsparungen, im Vergleich zu eigenen Mailing-Aktionen oder herkömmlichen Anzeigenmedien.

    • Wir bieten Ihnen ein Tool zur Unterstützung Ihres Vertriebes, damit Sie kostengünstig und einfach den gesamten Heimtier-/Aquaristik-Markt schnell mit Ihren Informationen versorgen können.
    • Neue Produkte werden schneller bekannt, Angebote erreichen eine höhere Anzahl von Interessenten.
    • Unser Newsletter „PetNews BUSINESS“ erreicht ca. 4000 Händler der Heimtierbranche in Deutschland. Gleich ob Sie Produkte aus den Bereichen Aquaristik, Hund, Katze, Kleintier, Koi & Gartenteich, Ziervögel oder Terraristik anbieten möchten, Ihre Anzeige erreicht nahezu 100% der möglichen Wiederverkäufer.
    • Ihre Informationen über Produkte, Neu-Züchtungen und Neu-Importe, Sonderangebote, Musterproben, Restmengen und vieles mehr erreichen einfach, gezielt, schnell und kostengünstig Ihren Absatzmarkt.
    • Informationen von unterschiedlichen Inserenten fördern die Aufmerksamkeit des Empfängers.
    • Wahlweise können Sie mit einem Artikel oder mit einem Banner im Newsletter inserieren. 
    • Schnell und einfach inserieren durch unseren Layout-Service oder senden Sie uns ihr fertiges Banner.

    Erhöhen Sie Ihre Präsenz, erweitern Sie Ihren Kundenstamm, steigern Sie Ihre Umsätze!

    Hier finden Sie unsere aktuellen Mediadaten


    Für den Bezug des PetNews BUSINESS Newsletters registrieren Sie sich bitte!
    Schon registrierte Benutzer können den PetNews Business Newsletter einfach in ihrem Benutzer Menü (erst einloggen) aktivieren!

    Vorteile einer kostenlosen Registration auf PetNews.de sind:

    • Sie erhalten aktuelle Informationen rund um Ihr Business.
    • Kostenfrei Dokumente wie Kataloge, Stocklisten, Produktlisten, Preislisten in unserem DownloadCenter hinterlegen.
    • Kostenfrei Einträge (Hausmessen, Tag der offenen Tür, Börsentermine,...) im Veranstaltungs- und Terminkalender hinzufügen
    • Kostenfrei einen Standardeintrag pro Domain in unserem WebVerzeichnis hinzufügen mit umfassender Unternehmenspräsentation und mit allen Kontaktdaten und Link zu Ihrer Homepage.
    • Kostenfrei Ihre Produkte, Angebote im Marktplatz vorstellen 

  • Neue Produkttrends und Absatzmärkte, Pflege bewährter Geschäftskontakte: Wer top-informiert bleiben und Geschäftschancen entwickeln will, für den gehört die Messe Interzoo auch 2016 zum Pflichtprogramm.

    Kleinhersteller, Händler und Globalplayer treffen sich bei der größten internationalen Leitmesse für Heimtiernahrung und -zubehör, Pflegemittel, Garten- und Pferdesportartikel sowie Dienstleistungen vom 26. bis 29. Mai 2016 in Nürnberg. Derweil sind Aussteller und Besucher zufriedener mit der Messe denn je.

  • Kompetenter, internationaler, umfangreicher: Die Interzoo 2016, internationale Leitmesse der Heimtierbranche, steuert auf neue Rekordmarken zu.

    Etwa 1.800 Aussteller (2014: 1.700) werden vom 26. bis 29. Mai 2016 in Nürnberg einen Überblick über das globale Angebot an Heimtiernahrung und -zubehör, Pflegemitteln, Garten- und Pferdesportartikeln sowie Dienstleistungen geben. Die Hersteller, Großhändler und Dienstleister kommen aus mehr als 60 Ländern. Ihre Präsentation der Produkte und Leistungen auf der weltgrößten Fachmesse für Heimtierbedarf erfolgt auf einer Rekordfläche von rund 115.000 Quadratmetern.

  • Neue Kontakte, inspirierende Eindrücke, gute Geschäfte: Am letzten Tag der Veranstaltung blickt der Messeveranstalter Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF) auf eine gelungene 34. Interzoo zurück:

    Die Weltleitmesse der internationalen Heimtierbranche war die bisher größte in ihrer Geschichte: Rund 39.000 Fachbesucher (+5 Prozent) aus über 90 Ländern informierten sich über die neuesten Nahrungs- und Pflegemittel, Zubehörartikel und Dienstleistungen für Heimtiere. Die Anzahl der Aussteller ist um sieben Prozent gestiegen: Insgesamt präsentierten in diesem Jahr 1.818 Anbieter aus 61 Ländern ihre Innovationen und Trends auf einer Brutto-Ausstellungsfläche von über 115.000 Quadratmetern.

  • Sechs Monate vor Beginn der Interzoo 2016 haben sich bereits rund 1.150 Unternehmen zur internationalen Leitmesse der Heimtierbranche in Nürnberg angemeldet.

    Vom 26. bis 29. Mai 2016 präsentieren sie ihr Angebot an Heimtiernahrung und -zubehör, Pflegemitteln, Garten- und Pferdesportartikeln sowie Dienstleistungen. Über dieses vielfältige Produktspektrum von regionalen Kleinherstellern bis zu Globalplayern und über neue Messeservice-Angebote können Aussteller und Besucher sich unter www.interzoo.com informieren.

  • Die international führende Fachmesse für Heimtierbedarf Interzoo wird von 2018 an immer im Mai an den Lauftagen Dienstag bis Freitag stattfinden.

    Dies beschloss der Messeveranstalter Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF) entsprechend einer Empfehlung des Messeausschusses der Interzoo.

  • Vom 8. bis 11. Mai 2018 trifft sich auf der Interzoo in Nürnberg die internationale Heimtierbranche.

    Drei Monate vor Messebeginn ist die Ausstellerzahl im Vergleich zur vergangenen Interzoo bereits überschritten und die Weltleitmesse für Heimtierbedarf erreicht eine neue Bestmarke: Auf der Interzoo 2018 werden rund 2.000 Unternehmen aus knapp 70 Ländern ihre Leistungen und Produkte für Heimtiere präsentieren. Die Fachbesucher erhalten auf rund 120.000 Quadratmetern Brutto-Ausstellungsfläche in 13 Messehallen einen einzigartigen Überblick über die weltweit neuesten Trends und Innovationen für die kommenden Jahre.

  • Der Höhenflug geht weiter:

    Die Interzoo 2018, vom 8. bis 11. Mai Weltleitmesse der Heimtierbranche in Nürnberg, verzeichnet einen neuen Rekord an Ausstellern und Ausstellungsfläche sowohl aus Deutschland, als auch aus Europa und Übersee.

  • „In 80 Tagen um die Welt“?

    Auf der Messeparty der Interzoo 2018 reisen die Aussteller und Besucher in nur einer Nacht um den Globus – und das ohne Gepäck, aber mit unvergesslichen Begegnungen und Eindrücken.

  • Wer sein Unternehmen zukunftssicher aufstellen will, muss regelmäßig einen Blick auf die Veränderungen in der Welt werfen:

    Denn was heute noch Trend ist, kann morgen Wirklichkeit sein. Auf dem Interzoo Summit am 25. Mai 2016, einen Tag vor Beginn der Interzoo, lädt der Messeveranstalter Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH zu einer halbtägigen Konferenz mit Workshop ein: Führende internationale Zukunftsforscher, Branchenexperten und Innovationsmanager regen zum Nachdenken über die Zukunft der Heimtierbranche an. Im Rahmen eines World Cafés haben die Summit-Teilnehmer Gelegenheit, sich über aktuelle Anliegen, wichtige Strategie-Fragen und mögliche Lösungen auszutauschen.

  • Der Tiernahrungshersteller Nestlé Purina wurde auf dem Heimtier-Kongress in Köln mit dem pet-Lieferantenpreis ausgezeichnet.

    Gewinner der pet-Handelspreise wurden Fressnapf und die Zooplus AG.

  • Produktvorstellungen, Pressemeldungen, Angebote, Firmeninformationen,... aus dem Bereich Zoofachhandel.
    Gerne veröffentlichen wir auch Ihre News zum Thema Heimtierbranche / Zoofachbranche!

  • News aus dem Bereich Heimtierbranche / Zoofachbranche / Pet Business...
    Gerne veröffentlichen wir auch Ihre News zum Thema Zoofachhandel

  • Der Tiernahrungsanbieter Healthfood 24 („Wolfsblut“) wurde auf dem Heimtier-Kongress 2015 in Fulda mit dem pet-Lieferantenpreis ausgezeichnet.

    Zoo & Co. und Zooplus erhielten wie bereits vor zwei Jahren den pet-Handelspreis.

  • Die Tierschutzkampagne Wir fürs Tier des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) ist sowohl von ZZF-Mitgliedern als auch von Geschäften, die nicht Mitglied sind im ZZF, gut angenommen worden:

    Rund 700 Märkte und Heimtierpflegesalons haben ihre Teilnahme bekundet. Sie zeigen mit Hilfe des Wir fürs Tier-Signets sowie Kampagnen-Flyern, Aufstellern und Plakaten, dass sie sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Tieren einsetzen.

  • Vom 23. bis 25. Februar trafen sich zahlreiche Kiebitzmarkt-Partner in Quedlinburg zur diesjährigen Jahrestagung der NBB Fachmärkte für Tier + Garten GmbH.

    In Kooperation mit der Firma Quedlinburger Saatgut mbH wurde den Teilnehmern ein vielfältiges Programm aus Tagung und Kultur geboten.

  • Interview mit Hans-Jochen Büngener, Vorsitzender des Interzoo-Messeausschusses

    Die vom 8. bis 11. Mai 2018 in Nürnberg stattfindende Interzoo ist nachweislich die Leitmesse der weltweiten Heimtierbranche. Der aktuelle Anmeldestand gibt dem Messeveranstalter, Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF), guten Grund, auch in diesem Jahr mit einer positiven Weiterentwicklung der Veranstaltung zu rechnen. Doch der gebuchte Stand allein ist für Aussteller noch kein Garant für einen erfolgreichen Messeauftritt.

  • Alle Teilnehmer der Heimtierbranche sind eingeladen, sich an der neuen Tierschutz-Kampagne des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) zu beteiligen.

    Die ZZF-Mitglieder haben sich bereits zu den strengen Qualitätsrichtlinien im Zoofachhandel verpflichtet.

  • Die Service-GmbH der Heimtierbranche wird 50:

    Am 3. August 1966 gründete der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) seine Tochtergesellschaft, die Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF). Seit fünf Jahrzehnten leistet sie einen wichtigen Beitrag für die wirtschaftliche und kommunikative Entwicklung der deutschen und internationalen Heimtierbranche.

  • Ziel für die Gesamtleistung 2015 auf rund 740 Mio. EUR angehoben

    Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internet-Händler für Heimtierprodukte, steigerte die Gesamtleistung von Januar bis September 2015 um 32% auf 531 Mio. EUR (9M 2014: 403 Mio. EUR).

  • Die Delegierten des ZZF haben den bisherigen Vorstand mit großen Mehrheiten auf der Delegiertentagung des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) am 13. Juni 2015 in Köln im Amt bestätigt.

    Präsident des ZZF bleibt für weitere vier Jahre Norbert Holthenrich, der ohne Gegenstimme wiedergewählt wurde. Der Inhaber des tierisch Zoo-Shop in Osnabrück freute sich über diesen eindeutigen Vertrauensbeweis: „Ich werde alles tun, um das Vertrauen der Mitglieder nicht zu enttäuschen.“ Als wichtigsten Arbeitsschwerpunkt nannte Holthenrich die Lobbyarbeit des Verbandes: „Ich will mich dafür einsetzen, dass Tierfreunde aus einem großen Spektrum ein geeignetes Heimtier auswählen können.“ Weiterhin will er die verbandseigenen Veranstaltungen und die Ausbildung der Zoofachleute stärken. 

    Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt

  • Erhard Kaup ist neues Vorstandsmitglied / Workshop zur Weiterentwicklung der Heimtierbranche

    Auf der Delegiertenversammlung des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) am 18. Juni 2016 in Bayreuth haben die Delegierten einer Neufassung der Heidelberger Beschlüsse zugestimmt. In diesen sind Tierschutzbestimmungen des ZZF formuliert, die weit über gesetzliche Vorgaben hinausgehen:

  •  „Kaufanreize in der Heimtierbranche: Marken und Inszenierungen am POS“ - über dieses Thema diskutierte die deutsche Heimtierbranche am 17. und 18. März auf dem ZZF-Forum 2015 in Wiesbaden/Niedernhausen. Im Mittelpunkt des zweitägigen Fachkongresses standen Strategien für eine erfolgreiche Differenzierung.

    In einer Umfrage des Veranstalters bezeichneten die rund 150 Teilnehmer den Kongress als gutes Kontaktforum für die gesamte Heimtierbranche: Rund 38 Prozent der teilnehmenden Firmen kamen aus dem Zoofachhandel, 52 Prozent waren Hersteller und Großhändler. Die Teilnehmer beurteilten das ZZF-Forum 2015 durchweg positiv (Note 1,7). Besonders lobten sie die Thematik, die Organisation und die Moderation der Veranstaltung.

    Innovationsberater Andreas Haderlein hob in seinem Vortrag die Vorteile lokaler Online-Marktplätze hervor und die damit verbundene schnelle Verfügbarkeit von Produkten. Denn die Produktsuche stehe am Anfang der Kaufentscheidung. „Innenstädte benötigen ein Centermanagement“, betonte er. Seine Zukunftsvision: In 20 Jahren bekomme der Handel ein Flächenproblem, es ergäben sich Chancen für neue Betriebstypen, Nischenkonzepte würden stärker.

  • Auf dem nächsten ZZF-Forum der Heimtierbranche am 8. und 9. März 2016 steht der Kunde im Fokus:

    Unter dem Titel „Kunden von morgen: Wer hat den direkten Draht zum Heimtierhalter?“ beschäftigt sich der Kongress für Zoofachhändler, Hersteller und Dienstleister der Heimtierbranche mit den aktuellen Konsumentenstrukturen und Bedürfnissen von Heimtierhaltern und präsentiert zahlreiche Best-Practice-Beispiele.

  • Die Heimtierbranche bringt sich auf Innovationskurs:

    Denn die digitale Transformation macht auch vor ihr nicht Halt, und vernetzte Heimtierhalter kommen mit einer veränderten Erwartungshaltung in den Fachhandel.

    Das nächste ZZF-Forum der Heimtierbranche beschäftigt sich daher mit der Frage, wie Kunden von heute erreicht und überzeugt werden können. Der am 7. und 8. März 2017 stattfindende Kongress mit dem Titel „Die Heimtierbranche auf Innovationskurs: Triff das Herz Deiner Kunden!“ richtet sich an Zoofachhändler, Systemzentralen, Hersteller und Dienstleister der Heimtierbranche.

  • Die Auswahl an Heimtierprodukten ist riesig, der Preiskampf tobt.

    Gleichzeitig steigen die Ansprüche der Heimtierhalter in allen Verkaufskanälen an Qualität, Service und Design. Das ZZF-Forum der Heimtierbranche 2018 setzt sich daher mit der Frage auseinander, wie Unternehmen im gesättigten Heimtiermarkt ein nachhaltiges Geschäft auf- und ausbauen und sich erfolgreich differenzieren können.

    Der am 6. und 7. März 2018 in Niedernhausen stattfindende Kongress mit dem Titel „Digital – crossmedial – international: Wie Unternehmen der Heimtierbranche sich profilieren können“ richtet sich an Zoofachhändler, Systemzentralen, Hersteller und Dienstleister der Heimtierbranche.

  • Auf dem ZZF-Forum in Niedernhausen bei Wiesbaden trafen sich am 6. und 7. März 2018 rund 130 Hersteller und Händler der deutschen Heimtierbranche.

    Unter dem Motto „Digital – crossmedial – international: Wie Unternehmen der Heimtierbranche sich profilieren können“ diskutierten sie über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Handelswelt.

    Fast die Hälfte der teilnehmenden Firmen kam aus dem Handel, die weiteren Gäste waren Hersteller und Großhändler. In einer Umfrage des Veranstalters lobten die Teilnehmer die Konferenz des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe (ZZF) als Ideengeber und gute Plattform für einen interessanten Austausch. Insgesamt bewerteten sie die Veranstaltung mit der Note 1,8.

  • „Alles für die Katz!“

    Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe veranstaltet am 20. und 21. Oktober 2018 gemeinsam mit dem Bundesverband praktizierender Tierärzte und dem Bundesverband der beamteten Tierärzte sein 23. Fachsymposium.

Anzeige

Webverzeichnis Premiumeinträge

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.