Aktuelles zum Thema Heimtier / Tierpflege / Tierheim / Tierschutz

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Stuttgarter Heimtiermesse mit zwei neuen Highlights: Erster Animal Western Cup sowie Mera Water Jump für Vierbeiner ohne Wasserscheu

Die Premiere für das Westernreiten im vergangen Jahr brachte der Stuttgarter Heimtiermesse Animal auf Anhieb jede Menge zusätzlicher Sympathien ein. Grund genug, dieses Thema weiter auszubauen. „Dabei stellen wir die ganze Vielseitigkeit des Westernpferdes in den Mittelpunkt und werden diese Fähigkeiten auch prämieren“, sagt Harald Siegmund, Projektleiter der Messe. Gemeint ist der erste „Animal Western Cup“ in den Versatility-Disziplinen „Ranch Trail“ und „Ranch Riding“, in denen die Sieger am 17. und 18. November auf der Messe gekürt werden. Nach fünf Qualifizierungsturnieren im Lauf des Jahres werden im Rahmen des Stuttgarter Messeherbst zwischen sechs und zehn Westernreiter pro Disziplin um das Preisgeld in den Reitring traben.

Anspruchsvolle Wettbewerbe für Westernreiter

Der Ranch Trail besteht aus einem Parcours mit mehreren Hindernissen, in dem Aufmerksamkeit, Einsatzwille und Kooperation des Pferdes geprüft werden. „Die Aufgaben simulieren Tätigkeiten, die im Alltag auf einer Ranch vorkommen“, erklärt Siegmund, „zudem wird das Pferd zwischen den Hindernissen in den drei Grundgangarten (Schritt, Trab und Galopp) bewertet.“ Nach Informationen der Deutschen Quarter Horse Association (DQHA) reitet das Tier dabei über am Boden liegenden Stangen oder Baumstämme, auch das Überqueren einer Holzbrücke, ein Rückwärtshindernis, sowie das Ziehen eines Baumstammes gehörten zu dieser Disziplin. Auch das Show-Management aus einer Auswahl von Wahlhindernissen wie z.B. einem Sprunghindernis, dem „Einfangen“ eines künstlichen Rindes mit dem Lasso oder das Durchreiten eines Wasserhindernisses dürfe nicht fehlen.

Beim Ranch Riding geht es um die Fähigkeit des Pferdes, sich unter dem Reiter im Arbeitstempo zu bewegen. Laut DQHA werden hier die Grundgangarten jeweils rechts und links herum gezeigt sowie Stopps, Rückwärtsrichten und Drehungen nach innen. Die Jury will auch verstärkten Galopp und verstärkten Trab sowie Manöver wie Galoppwechsel sehen. Ebenso weiche Übergänge zwischen den Gangarten und exakte Gangartwechsel. Die Teilnahme am ersten Animal Western Cup lohnt sich nicht nur für die Reiterinnen und Reiter, auch die „Messebesucher dürfen sich neben den spannenden Wettbewerben auf namhafte, nationale Westernreiter freuen“, sagt Siegmund.

Im Reitring werden neben den Quarter Horses auch Spanier in einer Dressur-Show auftreten, ebenso wie verschiedene Ponys für die Kinder und die eindrucksvollen Shire Horses, die größte Pferderasse der Welt. Im benachbarten Saloon der Western City können sich hungrige Messebesucher stärken, kleine Cowboys und Indianer basteln Steckenpferde oder schürfen nach Gold. Ein Schmankerl für die jungen Besucher: Kinder, die als Cowboys und Indianer verkleidet zur Messe bekommen, erhalten im Westernbereich der Animal eine kleine Überraschung.

Weitspringer auf vier Beinen gesucht

Auch beim zweiten neuen Highlight der Animal geht es hoch her: Allerdings stehen hier mit Hunden kleinere Vierbeiner im Mittelpunkt – als Weitspringer. Der „Mera Water Jump“ ist ein Spaß für Menschen und ihren besten Freund. Letzterer sollte allerdings nicht wasserscheu sein. Es geht um „Dog Diving“, eine Hundesportart, die aus den USA stammt und im Wesentlichen daraus besteht, dass „der Hund von einem Steg oder einer Rampe möglichst weit in ein Wasserbecken springt“, sagt Animal-Projektleiter Harald Siegmund. Vorkenntnisse seien nicht erforderlich, „jeder Besucherhund kann problemlos mitmachen.“ Es sei ein Sport für Jederhund, egal ob Anfänger oder Profi - jeder Hund, egal, ob groß, klein, sportlich oder gemütlich, dürfe kostenlos sein Können erproben. „Jeder Hund hat mehrere Sprungversuche zur Verfügung, denn auch hier macht Übung den Meister“, sagt der Organisator Alexander Dobernig. Die Rampe, von der ein Hund abspringt, sei nur 15 bis 20 Zentimeter von der Wasseroberfläche entfernt, damit eine mögliche Angst des Tieres vor der Höhe reduziert werde.

Und welcher Hund traut sich besonders? „Prinzipiell sind alle Rassen geeignet“, sagt Dobernig, „und selbst innerhalb derselben Rasse gibt es sensationelle Springer, während man das Geschwisterchen nicht mal die Rampe hinauf bekommt.“ Sicherheit wird beim Dog Diving groß geschrieben. So werden vorsichtigen oder unerfahrenen Hunden spezielle Schwimmwesten angelegt. Im Becken passt ein hundeerfahrener Mensch auf das Tier auf und bringt es nach dem Sprung zum Frauchen oder Herrchen zurück. Um ein nasses Fell müsse sich niemand sorgen, sagt Siegmund, „in der Dog Beauty Lounge gleich neben dem Becken werden die Hunde nach dem Bad geföhnt und getrocknet.“ Bei Hunden, die das Wasser lieben, bestehe übrigens durchaus Suchtgefahr, schmunzelt Dobernig. Und nicht nur die Hunde seien begeistert, mittlerweile reisten Hundebesitzer aus mehreren hundert Kilometer zum nächsten Dog Diving an.

Die Animal versammelt die Heimtierbranche in Stuttgart und hat einen festen Platz im Terminkalender aller Tierliebhaber. Dafür sorgen die Themenwelten für Hunde, Katzen, Pferde, Kleintiere und Vögel sowie die Aqua-Terra-Welten auf der Messe. Letztere bilden in einer Sonderschau vom Meer über den Dschungel bis zur Wüste die Lebensräume von Reptilien, Spinnen, Fischen und Schnecken ab. Der Schlüssel zum Erfolg der Messe liegt in dem Mix aus einem breiten Angebot an Heimtierbedarf und –zubehör, Informationsangeboten, Sonderbereichen und Bühnenshows.

Weitere Informationen unter www.messe-stuttgart.de/animal/

Der Stuttgarter Messeherbst auf einen Blick:

Der Stuttgarter Messeherbst hat an den beiden Wochenenden von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet; von Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 18 Uhr. Eintrittskarten kosten inklusive VVS-Kombiticket 14 Euro, ermäßigt 11 Euro (online unter www.messe-stuttgart.de/vorverkauf günstiger). Die Karten berechtigen zum Besuch aller an diesem Tag parallel stattfindenden Messen. Zudem gibt es eine 2-Tageskarte für 20 Euro (ohne VVS). Diese berechtigt zum Zutritt an zwei beliebigen Messetagen. Kombitickets für die bequeme Anreise zum Stuttgarter Messeherbst sind bei den Easy-Ticket-Vorverkaufsstellen, den Toto-Lotto-Verkaufsstellen im VVS-Gebiet, an den SSB-Automaten und -Verkaufsstellen sowie an den Fahrkartenschaltern der Deutschen Bahn erhältlich.

16. – 18. November 2018 Mineralien, Fossilien, Schmuck
17. – 18. November 2018 Animal
17. – 25. November 2018 Familie & Heim
19. – 20. November 2018 Forum Die Besten Jahre
22. – 25. November 2018 Modell + Technik
22. – 25. November 2018 Spielemesse
22. – 25. November 2018 Kreativ
23. – 25. November 2018 Autotage Stuttgart
23. – 25. November 2018 Babywelt
23. – 25. November 2018 Eat & Style
23. – 25. November 2018 veggie & frei von

_______________________________________

Landesmesse Stuttgart GmbH
Axel Recht
Kommunikationsleiter
Messepiazza 1
70629 Stuttgart (Germany)
Tel.: +49 711 18560-2585

(BILD: MESSE STUTTGART)

blog comments powered by Disqus

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

PetEvents Heimtier

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen Heimtier

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Ähnliche Artikel

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.