• Brut- und Setzzeit: Wie Katzenhalter Vögel schützen können

    Den Garten katzensicher gestalten. Foto: pixabay/Tumisu

    Sie sind klein, unerfahren und leichte Beute: Jungvögel brauchen zur Hauptbrutzeit zwischen März und Juli besonderen Schutz.

    Das kollidiert oft mit dem Bedürfnis von Katzen nach Bewegung im Freien. Verantwortungsbewusste Tierhalter können diesen Spagat mit vier Optionen bewältigen, die sowohl Vögeln als auch Katzen gerecht werden.

    Die tägliche Patrouille in ihrem Revier ist für viele Katzen ein geliebter Bestandteil ihres Alltags. Die meisten durchstreifen nur den Garten ihrer Halter oder den Nachbarsgarten, manche tingeln auch weiter. Dabei können kränkliche oder geschwächte (Jung-)Vögel in der Hauptbrutzeit zwischen März und Juli leicht in Gefahr geraten. Um die gefiederten Gartenbewohner zu schützen, können Katzenhalter mit einfachen Mitteln vorbeugen.

  • Den Tierarztbesuch stressfrei gestalten

    Für Haustiere ist ein kurzer Tierarztbesuch eine stressige Angelegenheit. Bild: pixabay.com/12019

    Mit etwas Training ist der Tierarztbesuch für Heimtiere weniger stressig.

    Wenn Haustierhalter Hund und Katze zum Tierarzt bringen, ist das meist für beide anstrengend. Halter haben Schwierigkeiten, das Tier in die Transportbox zu heben. Im Warteraum und am Untersuchungstisch zeigen die Tiere ihr Unwohlsein durch Bellen und Kratzen. Doch ein Besuch beim Tierarzt ist regelmäßig notwendig und in Notfällen lebenswichtig. Wie aber kann den Heimtieren der Stress genommen werden?

  • Voraussetzungen für ein glückliches Katzenleben

    Tipps zur Katzenhaltung

    Katzen gehören in Deutschland zu den beliebtesten Haustieren.

    Sie rangieren mit mehr als 15 Millionen auf Platz 1, gefolgt von Hunden mit knapp elf Millionen und Kleintieren mit fünf Millionen. In der Regel kommen Katzenbabys im zarten Alter von zwölf Wochen zu ihren neuen Besitzern. Dann erst sind sie von der Mutter entwöhnt und bereit für ein eigenes Leben.

  • Heimtiere im Gemeinschaftsgarten – mit Absprachen kein Problem

    Heimtiere im Gemeinschaftsgarten – mit Absprachen kein Problem. Bild: IVH

    Hunde, Katzen, aber auch Kleintiere wie Meerschweinchen oder Kaninchen brauchen Auslauf.

    Allerdings stellt sich die Frage: Ist es erlaubt, die Tiere im Gemeinschaftsgarten toben zu lassen? Und darf der Halter sein Kleintier dort in einem Gehege Freigang ermöglichen?

  • Probleme auf dem Katzenklo verhindern

    Viel Wasser hält die Katze gesund. Bild: Uelzener Versicherung

    Viel Wasser hält die Katze gesund

    Die Katze geht häufig auf ihre Katzentoilette, setzt dort aber nur kleine Mengen Urin ab? Hat sie dabei sogar Schmerzen oder gibt es blutige Rückstände, so könnte sie an Harngrieß oder Harnsteinen leiden.

  • Eine zufriedene Katze - so einfach kann es gehen

    Was die Katze am liebsten mag - Tipps für Harmonie im Katzenhaushalt. Fotos: Das Futterhaus

    Was die Katze am liebsten mag - Tipps für Harmonie im Katzenhaushalt

    Katzen sind ganz besondere Tiere. Sie gelten als eigenwillig, anmutig und geheimnisvoll, aber auch sensibel. Wenn es mal nicht nach ihrem Näschen läuft, zeigen sie ihren Missmut. Grund genug also, sich mit den häufigsten Ursachen für üble Laune bei Stubentigern zu befassen. An was sich Katzen besonders stören, wie Abhilfe geschaffen und wie ihr Wohlbefinden gefördert werden kann, verrät die DAS FUTTERHAUS-Tierspezialistin und Katzenliebhaberin Sandra See.

Webverzeichnis Premiumeinträge

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.