EQUITANA 2015: Fashioncenter Turniersport & Mode setzt Trends in Szene

Sie ist die weltweit größte Shopping-Mall des Reitsports: Die EQUITANA bringt im kommenden März wieder sämtliche internationale Marken der Branche unter einem Dach zusammen - egal ob Zubehör, Investitionsgüter oder Mode.

Mit dem „Fashioncenter Turniersport & Mode“ setzt die EQUITANA wieder die neuesten Frühjahrs- und Sommerkollektion der namhaftesten Hersteller besonders in Szene.

Weiterlesen: EQUITANA 2015: Fashioncenter Turniersport & Mode setzt Trends in Szene

Zooplus goes Charity: Mit zoolove Tieren in Not helfen!

Zum Welttierschutztag am 4. Oktober bringt zooplus, Europas führender Internethändler für Heimtierbedarf, die Charity-Marke „zoolove by zooplus“ heraus.

Das Sortiment des Münchner Unternehmens umfasst neben Accessoires auch Premium-Nassfutter sowie Snacks für Hund und Katze. Mit dem Kauf von zoolove-Artikeln tun Tierfreunde nicht nur ihrem Vierbeiner etwas Gutes: Zehn Prozent des Brutto-Verkaufspreises werden an gemeinnützige Einrichtungen für Tiere gespendet.

zooplus möchte nicht nur den eigenen Kunden das Beste für ihre Haustiere anbieten, sondern auch Tieren helfen, denen es nicht so gut geht. Zum Welttierschutztag wird mit der neuen Charity-Marke zoolove Gutes tun ganz einfach: So können Kunden ihr Tier verwöhnen und dabei noch Tieren in Not helfen.

Weiterlesen: Zooplus goes Charity: Mit zoolove Tieren in Not helfen!

Unverhofft Fischbesitzer: Vom Umgang mit geerbten Aquarien

Das Aquarium vom betagten Großvater fand man zwar schön, aber irgendwie fehlte immer die Gelegenheit, sich näher mit dem Thema zu beschäftigen. Plötzlich erbt man das gute Stück, samt der Fische und Pflanzen. Und jetzt? Keine Sorge: Es gibt viele Möglichkeiten, die Situation fischgerecht zu meistern.

Für Erben, die das Aquarium behalten möchten, ist ein voll eingerichtetes und gut eingefahrenes Aquarium ein echter Glücksfall und ermöglicht einen einfachen Einstieg in dieses faszinierende Hobby. Bevor man sich das Becken ins eigene Heim holt, gilt es allerdings ein paar Dinge zu beachten. „Am besten lässt man einen erfahrenen Aquarianer überprüfen, ob Besatz und Einrichtung des Aquariums stimmig sind und ob die Technik noch in Ordnung ist“, sagt Florian Grabsch,

Weiterlesen: Unverhofft Fischbesitzer: Vom Umgang mit geerbten Aquarien

Bitte lächeln: Katzen Selfies liegen im Trend

Auf einer Party mal eben schnell ein Selfie mit der Handykamera von sich und den Freunden schießen und im Internet posten liegt derzeit voll im Trend. Und auch Katzen machen jetzt Bilder von sich selbst. Spezielle Apps machen‘s möglich.

Katzen haben Spaß
Die App „Cat Snaps“ gibt es in der Basisversion gratis für die Betriebssysteme Android und iOS. Als eine allerdings kostenpflichtige Alternative für iOS wird die App „MEOW SNAP“ angeboten. Beide Apps bieten kostenpflichtige Zusatzfunktionen, die die Attraktivität des Spiels für die Stubentiger erhöhen. Dabei huscht ein Punkt

Weiterlesen: Bitte lächeln: Katzen Selfies liegen im Trend

Eiskalt: Neuheiten PETMAN BARF Helfer

BARF ist absolutes Hauptthema im Bereich der Hunde- und Katzenernährung.

Damit sich Händler und Halter sicherer fühlen können, bietet Firma EISKALT interessante „BARF-Helfer“ an:

PETMAN BARF-Calculator

Weiterlesen: Eiskalt: Neuheiten PETMAN BARF Helfer

Zum Welttierschutztag am 4. Oktober: ZZF erinnert an Tierschutz in der Aquaristik

Zum Welttierschutztag am 4. Oktober: ZZF erinnert an Tierschutz in der Aquaristik - Gesunde Zierfische brauchen Geduld und gute Pflege

Anfänger sollten sich genug Zeit für die Einrichtung des Aquariums nehmen / Überbesatz gefährdet Gesundheit der Zierfische / Zoofachhandel und Ratgeberportal my-fish.org helfen beim Einstieg

Bunte, majestätisch schwimmende Zierfische und Pflanzen wirken auf viele Menschen beruhigend. Insbesondere Familien mit Kindern begeistern sich für farbige Unterwasserwelten mit ihren eindrucksvollen Bewohnern. Anlässlich des Welttierschutztages am 4. Oktober weist der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) darauf hin, dass nur die sachkundige, geduldige Einrichtung und Pflege ein schönes Aquarium mit gesunden Zierfischen gewährleistet. Anfänger haben langfristig Freude an ihrem Hobby, wenn sie sich bei der Einrichtung ausreichend Zeit lassen und nicht zu viele Fische einsetzen.

Weiterlesen: Zum Welttierschutztag am 4. Oktober: ZZF erinnert an Tierschutz in der Aquaristik

Fünf illegal gehandelte Welpen bei Verkehrskontrollen entdeckt

VIER PFOTEN drängt auf Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht

Bei einer Verkehrskontrolle auf der A9 bei Münchberg hat die Polizei einen illegalen Welpentransport aufgedeckt. Im Laderaum eines Kleintransporters stießen die Beamten bei einer Routinekontrolle auf fünf verängstigte und erschöpfte Hundewelpen. Der Fahrer konnte für die Welpen weder einen Eigentumsnachweis noch gültige Impfpässe vorweisen. Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, ein Strafverfahren ist laut Medienberichten bereits eingeleitet. Um den illegalen Welpenhandel zu stoppen, fordert VIER PFOTEN schon seit langem eine EU-weite Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für alle Hunde.

Weiterlesen: Fünf illegal gehandelte Welpen bei Verkehrskontrollen entdeckt

EQUITANA 2015: Premiere des Horsemanship-Pavillons

Die Ausbildungs-Demos der Horsemanship-Trainer auf der EQUITANA sind wahre Publikumsmagnete, die großen Namen der Szene gehören seit vielen Jahren zu den regelmäßigen Gästen auf dem Essener Messegelände – von Altmeister Monty Roberts über Pat Parelli, Alfonso Aguilar, Linda Tellington-Jones, Peter Kreinberg und den kürzlich verstorbenen Jean Claude Dysli bis zu seiner Tochter Kenzie Dysli.

Mit dem neuen Horsemanship-Pavillon will die EQUITANA 2015 auch neuen, noch wenig bekannten Horsemanship-Experten ein Forum bieten und einen eigenen Ausstellungsbereich schaffen.

Weiterlesen: EQUITANA 2015: Premiere des Horsemanship-Pavillons

Keine vegane Ernährung für Hund und Katze

pets Premium Tierarzt Dr. Gregor Berg fordert: Keine vegane Ernährung für Hund und Katze

Immer mehr Menschen essen heutzutage ausschließlich pflanzliche Gerichte. Keine Frage: Vegane Ernährung liegt voll im Trend. Laut Vegane Gesellschaft Deutschland e.V. ernähren sich mittlerweile rund 800.000 Menschen vegan – Tendenz steigend. Was aber für Menschen eine adäquate Lebenseinstellung sein mag, eignet sich nicht für unsere Haustiere. pets Premium Tierarzt Dr. Gregor Berg fordert daher, Hund und Katze keinesfalls vegan zu ernähren.
München, 10. September 2014. Nachdem Veganer selbst gänzlich auf tierische Produkte bei ihrer Ernährung verzichten, kommen ihnen oft Gewissensbisse, wenn sie ihre Hunde oder Katzen mit Dosen- oder Frischfleisch ernähren. Denn damit unterstützen sie genau jene Industrie, die sie selbst aus Überzeugung ablehnen. Das eigene Tier vegan zu ernähren, liegt deshalb nahe. Warum diese Ernährungsform aber weder für Hunde, keinesfalls aber für Katzen sinnvoll – ja sogar schädlich – ist, erklärt pets Premium Tierarzt Dr. Gregor Berg:

I. Katzen: Kleine Räuber mit großem Fleischbedarf – vegane Ernährung ausgeschlossen

Katzen bewegen sich athletisch, liegen auf der Lauer und besitzen ein auffälliges Raubtiergebiss. Alles Indizien für ihre Vorliebe: Fleisch. Ein weiteres auffälliges Merkmal für Fleischfresser sind die gejagten Vögel oder Mäuse, die mancher Katzenbesitzer des Öfteren auf der eigenen Fußmatte bewundern kann. Von diesen Beutetieren frisst die Katze auch nur bestimmte Teile, insbesondere sind dies Muskeln und ausgewählte Organe wie Herz oder Leber. Das bestätigt einmal mehr den ausgeprägten Jagdinstinkt des kleinen Raubtiers. Auch die Anatomie und der Stoffwechsel der Katze bestätigen das, wie Dr. Gregor Berg erklärt:

„Die Zähne zeigen keine Furchen, wie sie für Pflanzen- oder Allesfresser typisch wären. Auch die Kieferbeweglichkeit ist bei Katzen deutlich eingeschränkt. Der Magen-Darm-Trakt ist kurz und ohne spezielle Anpassungen. Auch an bestimmten Enzymen und Stoffwechselwegen zur Verarbeitung pflanzlicher Nahrung fehlt es Katzen größtenteils. Der Proteinstoffwechsel ist zudem sehr aktiv, zur Energiegewinnung müssen Katzen daher große Mengen aufnehmen. Die Aminosäure Taurin, sowie die Fettsäure Arachidonsäure, die beide nur in tierischen Geweben vorkommen, sind für Katzen essentiell. Katzen sind daher auf die Zufuhr großer Mengen Fleisch angewiesen – sie sind hochspezialisierte reine Fleischfresser. Katzen können also mit einer veganen Ernährung nicht bedarfsgerecht ernährt werden. Eine Ernährung ohne Fleisch ist damit aus tiermedizinischer Sicht nicht artgerecht, sondern sogar tierschutzwidrig.“

II. Hunde: Ein Leben ohne Fleisch ist möglich, aber sinnlos

Weiterlesen: Keine vegane Ernährung für Hund und Katze

Wirbellos glücklich

Wirbellose Aquarienbewohner haben sich in den vergangenen Jahren mit zu den beliebtesten Tieren in den heimischen Unterwasserlandschaften gemausert.

Um noch mehr Fans für dieses faszinierende Hobby zu gewinnen, präsentiert der Dähne Verlag nun das neue Buch „Wirbellose – Garnelen, Krebse, Krabben & Schnecken im Süßwasseraquarium“ von Chris Lukhaup und Reinhard Pekny. 

Die beiden Wirbellosen-Experten haben in über zwanzig Jahren auf zahlreichen Expeditionen in unterschiedlichen Gewässern, die quirligen Tiere bestens erforscht und geben ihr Wissen in diesem Buch an Einsteiger weiter. In dem neuen Handbuch konzentrieren sich Lukhaup und Pekny dabei vor allem auf Tiere, die nicht nur schön sind, sondern auch relativ problemlos im Aquarium gehalten werden können.

Weiterlesen: Wirbellos glücklich

Das könnte Sie auch interessieren

Kein verwandter Artikel vorhanden