Aktuelles rund um das Heimtier / Haustier

ZZF: Neue Fachgruppen gehen an den Start

Die Mitglieder der Fachgruppe Industrie und Sortimentsgroßhandel bestätigten Günter Leugers in seinem Amt als Vorsitzender. Copyright: WZF/Thomas Götz
Erstmals haben die neuen Fachgruppen Einzelhandel sowie Heimtierzucht und -großhandel im Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) ihre Arbeit aufgenommen. Nach der im Juni vergangenen Jahres beschlossenen Strukturreform gibt es im ZZF nun vier Fachgruppen: „Einzelhandel“, „Industrie und Sortimentsgroßhandel“, „Heimtierzucht und -großhandel“ sowie „Heimtierpflege im Salon“.

Die Fachgruppe Einzelhandel ersetzt die acht nicht-selbstständigen Landesverbände im ZZF. Auf der Fachgruppentagung direkt im Anschluss an das ZZF-Forum der Heimtierbranche 2015 in Niedernhausen benannten die Einzelhändler Annette Burda (Burdas Tierwelt, Gelsenkirchen) als ihre Vorsitzende und Detlev Busch (Zoo Busch, Göttingen) als Stellvertreter.

Weiterlesen: ZZF: Neue Fachgruppen gehen an den Start

Kölle-Zoo setzt auf BARF-Shops und launcht Eigenmarke „Lottis Häppchen“

Tierliebe geht aufs Auge und durch den Magen - Kölle-Zoo setzt auf BARF-Shops.

Um Kunden weiterhin für den stationären Einkauf zu begeistern, sorgt Kölle-Zoo mit ungewöhnlichen Ideen für frischen Wind. Im April 2014 ging Kölle-Zoo mit der Eröffnung der Würzburger Filiale mit seinem ersten BARF-Shop an den Start. Mittlerweile sind es fünf und bis zum Jahresende sind vier weitere geplant. Obwohl Erlebnis und Emotionen nachweislich den Kassenbon steigern, zeigte sich das Erlebnisprinzip in den Bereichen Terraristik, Aquaristik, Vogel und Nager mit Felsengrotten, Wasserfällen und Schauteichen, hörte aber bei den umsatzstarken Katze- und Hundeabteilungen auf.

Weiterlesen: Kölle-Zoo setzt auf BARF-Shops und launcht Eigenmarke „Lottis Häppchen“

Neues APASSIONATA Park-Projekt mit starken Partnern

Das neue Großprojekt der APASSIONATA Entertainment GmbH kann zurzeit täglich Fortschritte verbuchen: Immer mehr namhafte Unternehmen unterstützen begeistert den in München geplanten APASSIONATA Park, eine international bisher einzigartige Pferde-Erlebniswelt, die im kommenden Jahr Eröffnung feiern wird.

"Für unser umfangreiches Vorhaben haben wir Partner gewinnen können, mit denen im Rahmen der überaus erfolgreichen APASSIONATA Europa-Tour bereits seit vielen Jahren intensive und für alle Seiten gewinnbringende Kooperationen bestehen", so Geschäftsführer Peter Massine. "Im Marketingbereich ist zuvorderst die Mediengruppe RTL Deutschland zu nennen. Ich freue mich sehr, dass die Verantwortlichen dieser

Weiterlesen: Neues APASSIONATA Park-Projekt mit starken Partnern

zooplus AG: Gesamtleistung und Ergebnis vor Steuern im Jahr 2014 deutlich gesteigert

Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internet-Händler für Heimtierprodukte, bestätigt auf Basis der finalen Zahlen 2014 eine sehr erfreuliche Umsatz- und Ergebnisentwicklung im vergangenen Geschäftsjahr.

Der starke Anstieg der Gesamtleistung um 34% auf 570,9 Mio. EUR (Vorjahr 426,9 Mio. EUR) resultierte aus einer sehr positiven Entwicklung bei Neu- und Bestandskunden in allen Märkten. Gleichzeitig konnte das Vorsteuerergebnis (EBT) von 3,8 Mio. EUR um 132% auf 8,8 Mio. EUR gesteigert werden.

Weiterlesen: zooplus AG: Gesamtleistung und Ergebnis vor Steuern im Jahr 2014 deutlich gesteigert

ZZF-Forum der Heimtierbranche 2015: Emotionen entscheiden über den Kauf

Mehr als 150 Teilnehmer informierten sich über Strategien für eine erfolgreiche Differenzierung. Bild: WZF/Götz

 „Kaufanreize in der Heimtierbranche: Marken und Inszenierungen am POS“ - über dieses Thema diskutierte die deutsche Heimtierbranche am 17. und 18. März auf dem ZZF-Forum 2015 in Wiesbaden/Niedernhausen. Im Mittelpunkt des zweitägigen Fachkongresses standen Strategien für eine erfolgreiche Differenzierung.

In einer Umfrage des Veranstalters bezeichneten die rund 150 Teilnehmer den Kongress als gutes Kontaktforum für die gesamte Heimtierbranche: Rund 38 Prozent der teilnehmenden Firmen kamen aus dem Zoofachhandel, 52 Prozent waren Hersteller und Großhändler. Die Teilnehmer beurteilten das ZZF-Forum 2015 durchweg positiv (Note 1,7). Besonders lobten sie die Thematik, die Organisation und die Moderation der Veranstaltung.

Innovationsberater Andreas Haderlein hob in seinem Vortrag die Vorteile lokaler Online-Marktplätze hervor und die damit verbundene schnelle Verfügbarkeit von Produkten. Denn die Produktsuche stehe am Anfang der Kaufentscheidung. „Innenstädte benötigen ein Centermanagement“, betonte er. Seine Zukunftsvision: In 20 Jahren bekomme der Handel ein Flächenproblem, es ergäben sich Chancen für neue Betriebstypen, Nischenkonzepte würden stärker.

Weiterlesen: ZZF-Forum der Heimtierbranche 2015: Emotionen entscheiden über den Kauf

Das Zugpferd zieht: 208.000 Besucher auf der EQUITANA 2015

Die kommende EQUITANA findet vom 18. bis 26. März 2017 auf dem Messegelände Essen statt. Bild: EQUITANA
Einmal mehr unterstrich die EQUITANA ihre Rolle als Weltmesse des Pferdesports. Insgesamt kamen 208.000 Besucher zur 23. Auflage, darunter knapp 30.000 zu den sieben Abendshows.

Ein Plus von 3,5 Prozent. „Wir sind mehr als zufrieden“, so Hans-Joachim Erbel, Geschäftsführer des Veranstalters Reed Exhibitions. Erneut waren die 17 Messehallen der EQUITANA mit 850 Ausstellern aus 30 Nationen ausgebucht.

Die zweifache Vielseitigkeits-Weltmeisterin Sandra Auffarth bringt es auf den Punkt: „Die EQUITANA ist die Gesamtheit des Pferdesports. Das macht das Ganze interessant für jedes Publikum, alles trifft hier zusammen“, darunter Spitzensportler und Spitzenvererber, Sport- und Freizeitreiter aller Disziplinen, Fahrer und Horsemanship-Anhänger. Und egal, ob man eine Reitanlage bauen will oder einen Hufkratzer sucht: „Die EQUITANA bietet alles, was der internationale Reitsport und die Pferdewelt aktuell zu bieten haben“, so EQUITANA-Chefin Christina Uetz, die Kopf und Herz der Gesamtveranstaltung ist.

Weiterlesen: Das Zugpferd zieht: 208.000 Besucher auf der EQUITANA 2015

Neuer Kiebitzmarkt in Raesfald-Erle

v.l. Cord Kirchmann und Werner Brinker (NBB Fachmärkte für Tier+Garten GmbH), Lena Wachtmeister (Geschäftsführerin), Fam. Cluse . Bild: NBB

Landhandel Cluse eröffnet den Kiebitzmarkt mit einem Tag der offenen Tür

Der Kiebitzmarkt in Raesfeld-Erle eröffnete vom 6. März bis 8. März 2015 mit vielen attraktiven Angeboten und Aktionen. An drei Tagen wurde der Einkauf im neu gestalteten Kiebitzmarkt - Erle für die ganze Familie zum Erlebnis.

Das vorherige grüne Warenhaus erweiterte als Kiebitzmarkt stark das Sortiment und erspart dadurch den Bürgern von Erle lange Einkaufswege. Neben Düngemitteln, Saatgut und Getreide können jetzt auch Pflanzen, Kleintierbedarf, Gartenzubehör und -dekoration im rund 280qm großen Kiebitzmarkt erworben werden. Zudem finden die Besucher in den neu gestalteten hellen Verkaufsräumen auch Arbeitskleidung und ein Sortiment an Bio-Produkten. Das traditionelle Familienunternehmen stellt sich somit den Herausforderungen der Zukunft.

Weiterlesen: Neuer Kiebitzmarkt in Raesfald-Erle

Zukunftsweisende Produkte beim EQUITANA Innovationspreis 2015

Siegerehrung im Großen Ring der Weltmesse. Bild: EQUITANA

Siegerehrung im Großen Ring der Weltmesse

Es ist schon etwas ganz Besonderes hier zu gewinnen - auf der Weltmesse des Pferdesports, inmitten der internationalen Fachwelt und unter hochklassigen Produktpremieren aus allen Bereichen der Branche. Alle zwei Jahre vergibt die EQUITANA zusammen mit der Fachzeitschrift PFERDEBETRIEB den EQUITANA Innovationspreis. Sieben Produkte konnten sich in diesem Jahr unter den insgesamt 59 Nominierten durchsetzen.
Insbesondere die Themen Digitalisierung, Automatisierung und Nachhaltigkeit spiegeln sich in den ausgezeichneten Produkten wider. Überzeugen konnten ein Sensor-System für die Aufzeichnung von Bewegungs- und Gesundheitsdaten des Pferdes, eine Futterstation, ein Akku-Pferdeschermaschine, ein Kraftfutter mit Aminosäuren, ein Abwiege-Wagen, ein Notfallmanagementsystem für Reiter sowie ein innovativer Hoflader. Bewertet wurden die Einreichungen durch eine ausgesuchte Fachjury aus Praxis, Pferdemedizin und Fachmedien. Die Preisverleihung fand am 17. März im Großen Ring der EQUITANA 2015 statt.

Weiterlesen: Zukunftsweisende Produkte beim EQUITANA Innovationspreis 2015

Farbratten - Kommunikationsprofis im Kleintiergehege

Farbratten haben viel zu „erzählen“

Farbratten sind äußerst soziale Wesen. Damit das Zusammenleben im Rudel klappt, haben sie ein breites Spektrum an Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. Forscher gehen sogar davon aus, dass Farbratten lachen und Vergnügen empfinden. Spielen sie ausgelassen oder werden gekitzelt, bringen die Vierbeiner lachähnliche Geräusche hervor.

Auch wenn das menschliche Ohr die Töne, in der Farbratten lachen, nicht wahrnehmen kann: Das Rattenlachen ähnelt einem vergnügten Zirpen, das insbesondere beim Spielen mit Artgenossen auftritt. Das haben Ultraschall-Untersuchungen gezeigt. „Das Zirpen vor allem junger Ratten bei ihren Kampfspielen hat wahrscheinlich in erster Linie eine besänftigende und beschwichtigende Funktion“, erklärt der Zoologe und Ratgeberautor Gerd Ludwig. Kitzeln ruft ebenfalls die Lachgeräusche hervor. Gekitzelt zu werden bereitete den untersuchten Ratten offensichtlich großes Vergnügen, denn die Tiere suchten geradezu den Kitzelreiz.

Weiterlesen: Farbratten - Kommunikationsprofis im Kleintiergehege

Futterautomaten für Katzen

Automatische „Raubtierfütterung“ schafft Freiräume

Eine Einladung zum Essen absagen, weil man es nach der Arbeit nicht mehr rechtzeitig nach Hause schafft, um vorher noch den Stubentiger zu füttern, der schon sehnsüchtig auf den menschlichen Dosenöffner wartet? Das muss nicht sein. Denn Futterautomaten für Katzen schaffen Abhilfe.

Weiterlesen: Futterautomaten für Katzen

Das könnte Sie auch interessieren

Kein verwandter Artikel vorhanden