ZZF-Symposium

  • Unter dem Motto „Denen geht’s doch gut! – Geht’s denen gut? – Verhalten von Heimtieren als Maßstab für das Wohlbefinden“ stand das 21. Symposium vom Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF), das vom 8. bis 9. Oktober in Kassel stattfand.

    Mehr als 100 Tierärzte, Zoofachhändler und andere Branchenbeteiligte begrüßte ZZF-Vorstandsmitglied Ute Klein zu der Tagung, die der ZZF gemeinsam mit dem Arbeitskreis 8 der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT) und dem Bundesverband der beamteten Tierärzte (BbT) veranstaltete.

  • Der ZZF veranstaltet gemeinsam mit TVT-AK 8 und BbT am 8. und 9. Oktober 2016 das 21. Fachsymposium für Tierärzte, Zoofachhändler, Hersteller von Heimtierbedarf und weitere Tierexperten

    Auf dem 21. ZZF-Symposium für Tierärzte, Zoofachhändler, Tierzüchter, Großhändler und Hersteller steht das Verhalten von Heimtieren im Mittelpunkt: Die von der Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF) gemeinsam mit dem Bundesverband beamteter Tierärzte (BbT) und der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz – Arbeitskreis Zoofachhandel (TVT AK 8) veranstaltete Tagung zum Thema „Denen geht`s doch gut! – Geht’s denen gut? – Verhalten von Heimtieren als Maßstab des Wohlbefindens“ findet am 8. und 9. Oktober 2016 in Kassel statt.

  • Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) veranstaltet am 21. und 22. Oktober 2017 gemeinsam mit dem Bundesverband praktizierender Tierärzte (bpt) und dem Bundesverband der beamteten Tierärzte (BbT) sein 22. Fachsymposium für Tierärzte, Zoofachhändler, Hersteller von Heimtierbedarf und weitere Tierexperten in Kassel

    Noch nie hatten Heimtierhalter so viel Auswahl. Der Markt für Hundefutter verändert sich rasant, und Hundebesitzer diskutieren intensiv über die Ernährung ihrer Vierbeiner – eine Herausforderung für die Zoofachbranche und die Tierärzte. Hier soll das 22. ZZF-Fachsymposium, das der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) am 21. und 22. Oktober 2017 gemeinsam mit den Tierärzteverbänden Bundesverband praktizierender Tierärzte (bpt) und dem Bundesverband der beamteten Tierärzte (BbT) in Kassel veranstaltet, einen Überblick bieten.

    Beim zweitägigen ZZF-Symposium steht somit das Thema „Das ist doch ‚nur‘ Hundefutter!? – Hundeernährung heute“ im Mittelpunkt.

  • „Alles für die Katz!“

    Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe veranstaltet am 20. und 21. Oktober 2018 gemeinsam mit dem Bundesverband praktizierender Tierärzte und dem Bundesverband der beamteten Tierärzte sein 23. Fachsymposium.

  • Auf dem 23. Fachsymposium des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. stand die Katze als beliebtestes Heimtier in Deutschland im Mittelpunkt.

    Bei der gemeinsamen Veranstaltung des Bundesverbandes praktizierender Tierärzte e.V., des Bundesverbandes der beamteten Tierärzte e.V. und des ZZF diskutierten am vergangenen Wochenende rund 90 Tierärzte, Zoofachhändler und andere Experten der Heimtierbranche in Kassel zum Thema „Alles für die Katz'!“

  • Neue Erkenntnisse über Kaninchen auf dem diesjährigen ZZF-Symposium

    Für Tierärzte, Zoofachhändler und andere Experten der Heimtierbranche stehen im Oktober unter anderem folgende Themen auf dem Programm des ZZF-Symposiums:

  • Auf dem 22. ZZF-Symposium für Tierärzte, Zoofachhändler und andere Experten der Heimtierbranche stand das Thema Hundefutter im Mittelpunkt:

    Die von der Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF) gemeinsam mit dem Bundesverband praktizierender Tierärzte (bpt) und dem Bundesverband der beamteten Tierärzte (BbT) veranstaltete Tagung „Das ist doch ,nur‘ Hundefutter!? – Hundeernährung heute“ zog am 21. und 22. Oktober 2017 120 Teilnehmer nach Kassel.

Webverzeichnis Premiumeinträge

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.