Vier Pfoten

  • Agility – Sport und Spaß für Mensch und Tier - VIER PFOTEN erklärt, warum sportliche Abwechslung für Hunde wichtig ist

    Über Hindernisse springen, durch Tunnel rennen, im Slalom um Stangen herum laufen, über Rampen gehen – Agility fordert Konzentration und Ausdauer und manchmal auch Mut. Die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN erklärt, dass der temporeiche Sport nicht nur Spaß macht, sondern Hund und Halter auch fit hält.

    Beim Agility durchläuft der Hund im rasanten Tempo einen Parcours mit verschiedenen Hindernissen, angeleitet durch die Kommandos seines Halters. Jede Hürde stellt den Hund vor eine andere Herausforderung, sowohl körperlich als auch geistig. Tempo, Ausdauer und Konzentration sind gefragt. Die intensive Zusammenarbeit mit seinem Menschen fördert zudem die Bindung zwischen Mensch und Tier.

  • Ältere Tiere aus dem Tierheim adoptieren - VIER PFOTEN erklärt die Vorteile

    Ältere Tiere werden leider oft übersehen und müssen ihren Lebensabend deshalb häufig im Tierheim fristen. Die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN ermuntert Menschen mit Wunsch nach einem Tier, sich die Vorteile von lebenserfahrenen Hunden oder Katzen ins Bewusstsein zu rufen.

  • VIER PFOTEN gibt Tipps zum Umgang mit erkrankten Hunden und Katzen

    Seit 1991 ist der 14. November der Auseinandersetzung mit der Krankheit Diabetes mellitus gewidmet. Die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN weist darauf hin, dass Heimtiere ebenso von der Blutzuckerkrankheit betroffen sein können, wie Menschen. Dabei tritt bei Hunden fast ausschließlich der Diabetes mellitus Typ I auf, der Typ II ist vor allem bei Katzen zu finden.

  • Am Sonntag ist der „Tag des Hundes“ - VIER PFOTEN warnt vor illegalem Welpenhandel

    Am kommenden Sonntag ist der Tag des Hundes. Die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN nimmt dies zum Anlass, um auf den florierenden illegalen und unseriösen Welpenhandel aufmerksam zu machen.

  • Ausgesetzte Schmuckschildkröten erfrieren im Winter - VIER PFOTEN weiß was zu tun ist

    Die Rotwangen- und Gelbwangenschmuckschildkröten zählen zu den sehr häufig ausgesetzten exotischen Heimtieren in Deutschland. Die anspruchsvollen, aber leider häufig unterschätzten Süßwassertiere werden in deutschen Zoofachgeschäften, auf Reptilienbörsen sowie im Internet an interessierte und oft unwissende Halter verkauft. Schnell werden die Schildkröten größer als erwartet. Die Anschaffung eines neuen, größeren Terrariums ist vielen dann zu teuer – die Tiere werden ausgesetzt.

  • VIER PFOTEN meint: Verpasste Chance für den Tierschutz

    Kurz vor Beginn der parlamentarischen Sommerpause hat der Bundestag am letzten Donnerstag über einen Antrag zum besseren Schutz von Wildtieren und der Eindämmung des illegalen Wildtierhandels abgestimmt. Der Antrag der Regierungsparteien CDU/CSU und SPD wurde unter Ausschluss der Stimmen der Opposition beschlossen.

  • Demenz bei Hunden und Katzen immer häufiger - VIER PFOTEN gibt Tipps für Tierhalter

    Unsere Heimtiere werden immer älter. Leider steigt mit ihrem Alter auch das Risiko, an kognitiver Dysfunktion, auch Demenz genannt, zu erkranken. Das altersbedingte Schwinden der kognitiven Fähigkeiten wie Erinnerung, Lernfähigkeit, Auffassungsgabe und Aufmerksamkeit, hat starke Auswirkungen auf das Verhalten des Tieres und führt zu neuen Herausforderungen im Alltag.

  • VIER PFOTEN deckt unhaltbare Zustände bei Züchtern auf

    Ein Welpenhändlerpaar aus Deutschland wurde am Dienstag in Österreich wegen Tierquälerei und Betrug festgenommen. Mitarbeiter der Stiftung VIER PFOTEN hatten sich zuvor als Kaufinteressenten ausgegeben und auf dem Hof der Züchter Videoaufnahmen erstellt.

  • In Erding standen gestern Nachmittag zwei Welpenhändler und zwei dazugehörige Kuriere aus Ungarn vor Gericht. 

    Alle wurden wegen gewerbsmäßigem Bandenbetrug in sieben Fällen zu jeweils zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Die Angeklagten waren voll geständig, dies wirkte sich strafmildernd aus.

    Die Stiftung VIER PFOTEN begrüßt das Urteil als deutliches Signal gegen den illegalen Welpenhandel. Seit 2011 hatte die Welpenhändler-Bande über die Internetportale „eBay Kleinanzeigen“ und „deine-tierwelt“ wöchentlich fünf bis sieben Rassewelpen unter falschen Angaben verkauft. Ort der Übergabe waren Wohnungen und Parkplätze. Mehrere Welpen starben später aufgrund fehlender Impfungen und Hygiene. Die Tiere waren viel zu jung, um von ihrer Mutter getrennt und über weite Strecken transportiert zu werden. Die Impfpässe waren gefälscht.

  • Katzen-Kastration - VIER PFOTEN hilft Katzen hilfsbedürftiger Menschen

    Am 18. Juni wurde die Katzenkastrationspflicht in Frankfurt/Oder eingeführt. Die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN begrüßt diesen Schritt, der wichtig ist, um die deutschlandweit wachsende Population von herrenlosen, meist kranken, Streunerkatzen in den Griff zu bekommen.

  • VIER PFOTEN sieht Onlineplattform in der Verantwortung.

    Skrupelloses Geschäft mit Hundewelpen auf eBay Kleinanzeigen: Am 28. Oktober überführte VIER PFOTEN gemeinsam mit SWR-Moderatorin Tatjana Gessler eine kriminelle Welpenhändlerin aus Schwäbisch-Hall.

    Über den Fall wird heute unter anderem in der ARD-Sendung „Brisant“ berichtet. VIER PFOTEN sieht eBay in der Verantwortung, die Nutzer der Kleinanzeigenplattform ausreichend vor Betrug zu schützen. Die Stiftung fordert eBay auf, endlich entschlossen gegen den illegalen Welpenhandel vorzugehen.

  • Am Samstag ist Tag der Ersten Hilfe am Tier - VIER PFOTEN rät zu Erste-Hilfe-Kursen am Tier

    Wunden bei Hunden und Katzen sind nichts Ungewöhnliches. Bei Revierkämpfen kann es leicht zu Biss- und Kratzverletzungen kommen, Scherben sorgen für Schnittwunden in den Pfoten, Ruten werden aufgeschlagen, und Krallen können herausreißen. Anlässlich des Internationalen Tags der Ersten Hilfe am 12. September rät die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN allen Heimtierhaltern zu speziellen Erste-Hilfe-am-Tier-Kursen.

  • Federrupfen beim Vogel. VIER PFOTEN: Oft ist falsche Haltung verantwortlich

    Das Federrupfen stellt eine der häufigsten Verhaltensstörungen bei Ziervögeln dar. Die Ursachen können sehr unterschiedlich sein. Neben physiologischen Auslösern wie Allergien oder Pilzbefall sind es nicht selten auch psychische Gründe. Fehlende Artgenossen, extreme Langeweile und zu kleine Käfige setzen den sozialen und intelligenten Tieren seelisch sehr zu. Die Folge ist ein erhöhter Putztrieb, der sich bis zum Putzzwang steigern kann. VIER PFOTEN rät, der Ursache für das abweichende Verhalten auf den Grund gehen und einen Tierarzt zu kontaktieren, um eine körperliche Erkrankung auszuschließen.

  • VIER PFOTEN lobt Abschaffung der Hunderasseliste in Schleswig-Holstein

    Die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN begrüßt das neue Gefahrhundegesetz, das der Landtag in Schleswig-Holstein beschlossen hat. Dieses sieht die Abschaffung der umstrittenen Rasseliste vor.

  • VIER PFOTEN warnt vor Panikattacken und tierschädlichen Süßigkeiten

    Während sich viele Menschen auf den Abend des 31. Oktobers freuen, kann das Halloween-Fest für Heimtiere schnell zum Stresserlebnis werden. Verschiedene Faktoren können dazu beitragen, dass die Tiere verunsichert oder gar panisch reagieren. Doch mit kleinen Maßnahmen können Tierhalter das Wohl ihres Schützlings sicherstellen.

  • Anlässlich des Weltblutspendetags am 14. Juni rät die Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN allen Heimtierhaltern, über eine Blutspende ihrer Tiere nachzudenken.

    Bluttransfusionen sind in der Humanmedizin hinlänglich bekannt. Doch auch Tiere können vom Blut ihrer Artgenossen abhängig sein.

  • Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN warnt anlässlich der sehr hohen Temperaturen:

    Tiere auf keinen Fall allein im Auto zurücklassen! Jedes Jahr sterben unzählige Hunde in überhitzten Autos, weil ihre Besitzer die Gefahr unterschätzt haben. Selbst ein Schattenplatz kann zur tödlichen Falle werden.
    Birgitt Thiesmann (52), Heimtierexpertin bei VIER PFOTEN: „Autos heizen sich extrem schnell auf. Innerhalb weniger Minuten kann die Temperatur im Inneren mehr als das Doppelte der Außentemperatur erreichen. Vielen Hundebesitzern ist zudem oft nicht bewusst, dass die Sonne wandert und das Auto innerhalb kürzester Zeit in einen Backofen verwandelt.“

  • Hund entlaufen? VIER PFOTEN rät, was zu tun ist.

    Der Albtraum eines jeden Hundehalters: Der geliebte Vierbeiner ist verschwunden und nahezu unauffindbar. In solchen Situationen heißt es, einen kühlen zu Kopf bewahren und schnellst möglichst effektive Schritte zu unternehmen. Die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN gibt hierfür hilfreiche Tipps, auch zu vorbeugenden Maßnahmen.

  • VIER PFOTEN gibt Tipps für einen tiergerechten Arbeitstag

    Der „Kollege“ Hund sorgt unter richtigen Voraussetzungen für ein angenehmes Arbeitsklima. Dies zeigt eine aktuelle Studie der Banfield Tierklinik in Portland, USA. Aus ihr geht hervor, dass Arbeitsplätze mit Hunden als äußerst positiv bewertet werden. Die Arbeitsmoral wird höher, die Effektivität und Produktivität steigt und die Mitarbeiter zeigen einen geringeren Stresslevel.

  • VIER PFOTEN rät, den eigenen Hund chippen und registrieren zu lassen, um das Tier im Falle eines Diebstahls schnell zurück zu bekommen.

    Die Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN rät dazu, Tiere nicht unbeaufsichtigt vor Geschäften anzuleinen oder alleine im Garten oder im verschlossenen Auto zurück zu lassen. Experten schätzen, dass in deutschen Städten jeden Tag zwischen zwei und fünf Hunde gestohlen werden. Allein in NRW verschwinden laut Landeskriminalamt jährlich mehr als 100 Hunde.

  • Das Fell eines Hundes schützt vor Wettereinflüssen und hilft die Körpertemperatur zu regulieren. VIER PFOTEN empfiehlt regelmäßiges Bürsten, um den Hund gesund zu halten. Das Baden des Tieres sollte vermieden werden.

    Die Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN empfiehlt, das Fell seines Hundes regelmäßig zu bürsten, um loses abgestorbenes Haar, Hautschuppen und Schmutz zu entfernen und Verfilzungen zu lösen. So können Parasiten wie Zecken und Flöhe rechtzeitig entdeckt und entfernt werden, bevor sie gesundheitliche Probleme verursachen. Außerdem wird die Haut durch das Bürsten massiert und besser durchblutet, die Talgdrüsen werden angeregt, schützendes Fett zu produzieren. Gebadet werden sollte ein Hund jedoch nur im Notfall.

  • Hunde und Katzen mit Handicap - VIER PFOTEN räumt mit Vorurteilen auf

    Leider stoßen behinderte Tiere und ihre Besitzer nicht immer auf Verständnis – aus Unwissenheit wird oft vorschnell geurteilt, gar von Tierquälerei und Euthanasie gesprochen. Doch die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN weiß, dass sich auch blinde, taube oder gelähmte Tiere des Lebens freuen können und alles andere als lebensunfähig sind.

  • AG Welpenhandel und Bundeslandwirtschaftsministerium intensivieren Kampf gegen Hundemafia

    Die Arbeitsgemeinschaft „Welpenhandel“ hat gemeinsam mit der Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Dr. Maria Flachsbarth, in Bonn Lösungsmöglichkeiten im Kampf gegen den boomenden Handel mit Welpen diskutiert. Die AG „Welpenhandel“ fordert von der Bundesregierung eine Initiative zur EU-weiten Chip- und Registrierungspflicht für alle Hunde, rechtsverbindliche Mindeststandards für die Zucht und Haltung von Hunden sowie einen Sachkundenachweis für Tierhalter. Darüber hinaus wollen die Mitglieder des Aktionsbündnisses und das BMEL Tierfreunde verstärkt über die Hintergründe des Welpenhandels und dem damit verbundenen Leid für die Tiere aufklären.

  • Die ausgelassene Stimmung an den närrischen Tagen bedeutet für Heimtiere häufig Stress.

    VIER PFOTEN gibt Tipps, worauf Hundehalter achten sollten.

    Laut British Small Animal Veterinary Association (BSAVA) gehören laute Geräusche zu den häufigsten Stressauslösern bei Hunden. Unsere Vierbeiner können eine Frequenz von 15. - 50.000 Hertz vernehmen. Damit hören sie selbst tiefe Infraschall- und extrem hohe Ultraschall-Töne, die für das menschliche Gehör nicht wahrnehmbar sind. Diese Spannbreite macht deutlich, warum Hunde auf die Geräuschkulisse des ausgelassenen Karnevals häufig gestresst reagieren. VIER PFOTEN rät: Nehmen Sie daher Ihren Hund keinesfalls mit zu einem Karnevalsumzug!

  • Katzen richtig füttern - VIER PFOTEN gibt Tipps zur gesunden Ernährung

    Die richtige Ernährung bildet die Grundlage für ein gesundes und langes Katzenleben. Durch sie wird ein Über- oder Untergewicht sowie Mangelerscheinungen und die damit einhergehenden Folgen für die Gesundheit vermieden.

  • Katzen vom Fischteich fernhalten - VIER PFOTEN gibt katzenfreundliche Abwehrtipps

    Ein Fischteich im Garten stellt einen besonderen Reiz für Katzen dar. Die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN rät: Wer seinen Fischbestand halten möchte, sollte tierfreundliche Maßnahmen zur Katzensicherung ergreifen.
    Birgitt Thiesmann (52), Heimtierexpertin bei VIER PFOTEN:
    „Eine effektive Methode stellt der sogenannte ‚Reiherschreck‘ dar. Diese Kombination zwischen Bewegungsmelder und Wasserspeier hält eine Katze effektiv auf Abstand. Erkennt der ‚Reiherschreck‘ eine Bewegung, gibt er eine Wassersalve ab und die Katze erfährt eine unfreiwillige Dusche.“
    Alternativ kann ein Ultraschallgerät eingesetzt werden, welches bei erkannter Bewegung eine Frequenz abgibt, die für Katzenohren unangenehm ist.

  • Keine Seltenheit: geschockter Vogel - VIER PFOTEN gibt Erste Hilfe-Tipps

    Wer sich zu Hause Vögel hält, der weiß: Sittiche, Kanarienvögel oder andere gefiederte Vertreter sind sehr lebhaft. Ihr anfälliges Herz-Kreislaufsystem lässt die Vögel jedoch auch sehr viel schneller als Säugetiere, wie Hunde oder Katzen, in einen gefährlichen Schockzustand fallen.

    Was ist zu tun, wenn der Vogel plötzlich Anzeichen eines Schocks zeigt, und was kann die Ursache sein?
  • VIER PFOTEN fordert ein nachvollziehbares System auch für Deutschland

    Die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN hat über die Grünen-Fraktion im Bundestag eine Kleine Anfrage an die Bundesregierung gestellt, um einen Einblick in die Pläne zur Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Heimtiere zu erhalten. Daraus geht hervor, dass die Bundesregierung trotz Drängen zahlreicher Tierschutzverbände, der Deutschen Tierärztekammer sowie der Mehrzahl der politischen Vertreter keine verpflichtende Kennzeichnung und Registrierung von Hunden und Katzen in Deutschland einführen will. Die Begründung lautet: Der bürokratische Aufwand sei zu hoch.

  • Wie viele Hundeliebhaber hätten gerne einen Vierbeiner, wäre da nicht das eigene Berufsleben im Weg.

    "Nehmen Sie Ihren Hund doch mit ins Büro", sagt Sarah Ross, Heimtierexpertin bei VIER PFOTEN, und gibt Tipps, worauf man achten sollte.

    Hundehalter wissen, wie positiv sich ein Hund auf das Privatleben auswirkt. Was aber macht man mit dem Tier, wenn man zur Arbeit muss?

  • Krankenversicherung für das Tier - VIER PFOTEN gibt Tipps zur richtigen Wahl

    Ob Bello oder Felix – wenn der tierische Mitbewohner krank wird, kann das richtig teuer werden. VIER PFOTEN empfiehlt, eine Tierkrankenversicherung abzuschliessen. Sie kann den Tierhalter vor großen finanziellen Belastungen bewahren, vorausgesetzt, es ist die richtige.

    Allein für die regelmäßigen Routineuntersuchungen muss der Tierhalter schon tief in die Tasche greifen. Schätzungsweise 200 Euro kostet die jährliche Untersuchung für einen Hund, ca. 120 Euro berechnet der Tierarzt für die vergleichbare Leistung bei einer Katze. Nicht einberechnet sind akute Fälle, die im Laufe des Jahres passieren können – auch Magenverstimmungen, Augenentzündungen, Erkrankungen der Atemwege und Verletzungen müssen ärztlich behandelt werden.

  • NRW verbietet Abschuss von Hauskatzen - VIER PFOTEN begrüßt neues Jagdrecht

    In Nordrhein-Westfalen ist das Erschießen von Hauskatzen dank der Novelle des Jagdrechts ab dem 1. Juli verboten. Bisher galt bundesweit das Gesetz, dass Katzen als „wildernde Haustiere“ erschossen werden können, wenn sie sich mehr als 200 bzw. 300 Meter (je nach Bundesland) vom nächsten Wohnhaus entfernt haben. Jährlich fallen dem rund 40.000 Hauskatzen zum Opfer, davon ca. 7.500 Katzen allein in NRW. VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz ist über die Änderungen des Jagdrechts hocherfreut.

    Birgitt Thiesmann (51), Heimtierexpertin von VIER PFOTEN:

  • VIER PFOTEN drängt auf Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht

    Am Mittwoch hat die Polizei in Nürnberg einen illegalen Welpentransport gestoppt. Eine Frau hatte versucht, drei junge Magyar Vizsla-Welpen in ihrer Reisetasche im ICE von Ungarn nach Deutschland zu schmuggeln. Die Welpen waren mit acht bis zehn Wochen viel zu jung, um transportiert zu werden. Zudem fehlten vorgeschriebene Impfungen. Um den illegalen Welpenhandel zu stoppen, fordert VIER PFOTEN schon seit langem eine EU-weite Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für alle Hunde. Jährlich werden unzählige Welpen illegal von Osteuropa nach Deutschland eingeführt.

  • Pferde im Sommer vor Insekten schützen - VIER PFOTEN gibt Tipps zur Abwehr

    Besonders bei heißen Temperaturen, können Fliegen und Bremsen die Pferde gnadenlos plagen. Während Fliegen eher lästig sind, können Bremsen und andere Blutssauger durch ihren schmerzhaften Stiche die Pferde beunruhigen und schlimmstenfalls sogar Krankheiten übertragen.

    Zum Schutz vor Fliegen, rät die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN, Boxen, Weiden und Paddocks regelmäßig zu reinigen und vom Mist zu befreien. Hausfliegen saugen zwar kein Blut, können aber durch den kontinuierlichen Schmutzübertrag u.a. zu Augenentzündungen führen. Eine gut passende Maske, die die Augen bedeckt ist eine gute Alternative, wenn der Schopf nicht als Fliegenschutz ausreicht. Der Körper kann mit einer leichten Fliegendecke geschützt werden. Pferde, die an Sommer-Ekzem leiden, sollten für den Weidegang mit einer speziellen Ekzemer-Decke aus dem Fachhandel dauerhaft geschützt werden.

  • Qualzüchtungen von Heimtieren - Nacktkatzen, Faltenhunde & Co. leiden ein Leben lang

    Wenn eine Katze kein Fell und keine Tasthaare hat, oder einem Hund so viel Haut gezüchtet wurde, dass sich diese in ständig entzündende Falten legt, dann spricht man von Qualzucht. Die Genetik von Tieren wird hierbei so sehr verändert, dass sie ihren Bedürfnissen nicht mehr artgemäß nachkommen und physische sowie psychische Schäden davontragen können.

  • Reha für Hund & Katz - VIER PFOTEN stellt effektive Maßnahmen vor

    Ebenso wie Menschen können auch Hunde und Katzen unter Problemen wie Bandscheibenvorfällen, Arthrose, Hüftdysplasie, Kreuzbandrissen, Lähmungen oder Verspannungen leiden. Reha-Maßnahmen bzw. physikalische Therapien, können Tieren helfen, mit ihren Krankheiten besser umzugehen.

    Sarah Ross, Heimtierexpertin bei VIER PFOTEN:
    „Wir freuen uns, dass immer mehr Heimtiere auch alternativ behandelt werden. Gezielte, und durch Therapeuten professionell begleitete Reha-Maßnahmen dienen dazu, die Beweglichkeit betroffener Gelenke und den Muskelaufbau auf sanfte Art und Weise zu optimieren. Darüber hinaus tragen sie maßgeblich zur Behebung von neurologischen Problemen wie Lähmungen bei.“

  • Tierschützer von VIER PFOTEN hatten die Ermittler auf die Spur der Händler gebracht.

    Die entscheidenden Informationen, die am Mittwoch zur Durchsuchung des Geländes eines der führenden Welpenhändler durch ein 60-köpfiges Sondereinsatzkommando führte, kamen von einem Beteiligten aus dem direkten Täterkreis, der sich zunächst an die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN gewandt hatte.

  • Erstmalig Haftstrafe für Welpenhändler - VIER PFOTEN begrüßt Gerichtsentscheidung

    In Seligenstadt stand gestern Nachmittag ein Ehepaar vor Gericht, das seit mindestens zehn Jahren mit Welpen aus dubiosen Quellen handelt. Die Tiere sind durchweg krank oder starben. Markus und Petra L. wurden wegen Betrugs zu 15 Monaten Haft ohne Bewährung sowie fünf Jahren Zucht- und Haltungsverbot verurteilt. Das Paar hatte bereits 2005 und 2008 Haft auf Bewährung bekommen. Jetzt ist davon auszugehen, dass die Verurteilten in Berufung gehen werden.

  • Silvester ist Stress für Tiere - VIER PFOTEN rät zu frühen Gassirunden

    Ohrenbetäubende Knaller, blitzende Lichteffekte und beißender Schwefelgeruch versetzen viele Tiere in Panik. Mit einigen einfachen Maßnahmen können Tierhalter den Stress für ihre Tiere erheblich reduzieren. Die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN rät, Heimtiere in ein besonders ruhiges Zimmer der Wohnung zu bringen, wenn es draußen zu knallen beginnt. Leise Musik kann die Tiere beruhigen.

  • Damit die kommenden, warmen Tage für alle Beteiligten schön werden, warnt die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN vor der Hitzefalle Auto.

    Jedes Jahr kommen Hunde ums Leben, die in überhitzten Autos zurückgelassen wurden. Auch mäßige Temperaturen werden unterschätzt.

  • Hunde jetzt keinesfalls im Auto zurücklassen!

    Damit die kommenden warmen Tage für alle Beteiligten schön werden, warnt die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN vor der Hitzefalle Auto.

    Jedes Jahr kommen Hunde ums Leben, die in überhitzten Autos zurückgelassen wurden. Auch mäßige Temperaturen werden unterschätzt.

  • Sendung: RTL, 13. Dezember, 22.45 Uhr

    Es ist ein Millionengeschäft. Und gleichzeitig reine Tierquälerei.

  • Die Stiftung VIER PFOTEN deckt schockierende Fakten rund um den illegalen Handel mit Haustieren auf Kleinanzeigen-Plattformen auf.

    Angeboten werden unter anderem illegal eingeführte Hundewelpen, gesetzlich verbotene Rassen oder vom Aussterben bedrohte Tiere aus Wildfängen. So geraten interessierte Käufer unter Umständen an kranke, gefährliche oder sogar illegale Tiere. VIER PFOTEN hat eine umfassende Recherche auf 42 Kleinanzeigen-Plattformen in zehn Ländern weltweit (Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Rumänien, der Schweiz, Südafrika und UK) durchgeführt und veröffentlicht.

    Denise Schmidt, Kampagnenleiterin von VIER PFOTEN:

  • VIER PFOTEN warnt: Wer ein Tier verschenkt, verschenkt ein Leben

    VIER PFOTEN warnt auch dieses Jahr davor, lebende Tiere zu Weihnachten zu schenken. So groß die Freude über den Familienzuwachs vor allem bei Kindern anfangs sein mag: Viele Tiere fallen leider ihren neuen Besitzern schnell zur Last.

    Oft stellt sich erst im Nachhinein heraus, dass die lebendigen Geschenke mit der eigenen Lebenssituation nicht kompatibel sind. Da sie vom Umtausch ausgeschlossen sind, landen jedes Jahr Tausende Vierbeiner in Tierheimen oder sogar auf der Straße. VIER PFOTEN Heimtierexpertin Sarah Ross appelliert daher an die Verantwortung jedes Einzelnen: „Es muss uns allen klar sein: Man kann ein Lebewesen nicht einfach weglegen, wenn man keinen Spaß mehr damit hat. Tiere sind keine Spielsachen.“

  • Tiere unter dem Weihnachtsbaum: VIER PFOTEN warnt vor unüberlegten Käufen

    Weihnachten steht vor der Tür, und gute Geschenkideen sind gefragt. Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN appelliert, auf keinen Fall lebende Tiere unter dem Weihnachtsbaum zu verschenken. Zunächst ist die Freude über den Familienzuwachs groß. Doch viele Tiere fallen ihren neuen Besitzern schnell zur Last. Da sie vom Umtausch ausgeschlossen sind, landen jedes Jahr tausende Vierbeiner in Tierheimen. Schlimmstenfalls werden sie ausgesetzt oder anderweitig „entsorgt“ – trotz drohender Strafe. Das Aussetzen von Tieren fällt im Strafgesetzbuch unter Tierquälerei und wird mit einer Strafe von bis zu 25.000 Euro geahndet.

  • Mit dem Auto gut erreichbar, mildes Klima, Dünen und Strand – Auf den ersten Blick erscheint ein Urlaub in Dänemark für Menschen mit Hund nahezu perfekt.

    Doch das dänische Hundegesetz ist alles andere als hundefreundlich. Ein Beißvorfall kann bereits die Beschlagnahmung des Hundes und im schlimmsten Fall seinen Tod zur Folge haben.

    Auch wenn Dänemark vor zwei Jahren Änderungen am landeseigenen Hundegesetz vorgenommen hat, warnen die Tierschutzorganisationen TASSO e.V. und VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz sowie der Verband für das deutsche Hundewesen (VDH) dennoch vor Reisen mit dem Hund nach Dänemark.

  • Vogel-Aufkleber von außen anbringen - VIER PFOTEN gibt Tipps, wie Vögel vom Flug gegen Scheiben abgehalten werden

    In den Sommermonaten häufen sich Fälle von verunglückten Vögeln, die Fensterscheiben und Glastüren nicht als Hindernis erkennen. Dies geschieht laut der Tierschutzstiftung VIER PFOTEN vor allem, wenn sich Fensterscheiben oder Türen eines Hauses oder einer Wohnung gegenüberstehen. Der Vogel sieht dann einen freien Flugweg statt der Scheiben und kollidiert mit dem unsichtbaren Hindernis.

    Thomas Pietsch (45), Wildtierexperte bei VIER PFOTEN:
    „Greifvogel-Aufkleber werden häufig an der Innenseite des Glases angebracht, um die Vögel abzuschrecken, damit sie nicht gegen die Scheibe fliegen. Hier bringen sie jedoch wenig, da die Vögel sie durch die Reflektion nicht wahrnehmen können.“

  • VIER PFOTEN begrüßt die Entscheidung und fordert andere Märkte auf, ebenfalls den Verkauf von Tieren einzustellen

    Die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN begrüßt die Ankündigung der Toom Baumarkt GmbH, zukünftig auf den Verkauf von Nagern und Vögel zu verzichten. Derzeit werden noch in acht Filialen der Baumarktkette Kleinsäuger und Vögel verkauft. Die verbleibenden Tiere in den Märkten sollen jetzt vermittelt werden, bevor der Verkauf von Kleintieren in allen Filialen eingestellt wird. Im August hatte Obi bereits bekanntgeben, Kleintiere aus dem Sortiment zu nehmen.

  • VIER PFOTEN empfiehlt Hunde aus dem Tierheim zu adoptieren statt im Internet zu kaufen

    Seit 2007 steht der 10. Oktober ganz im Zeichen des Hundes. An diesem Tag wird die enge Bindung zwischen Mensch und Hund gefeiert. Dabei stehen die positiven Eigenschaften des besten Freundes des Menschen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit: Treue, Loyalität und seine bedingungslose Liebe gegenüber uns Menschen. Darüber hinaus können Hunde eine enorme Hilfe für Menschen mit Handicap sein. Als Blinden- oder Diabetikerhunde beispielsweise sind sie für ihre Halter im Alltag unersetzlich.

  • Tipps für einen tierfreundlichen Urlaub: Andere Länder, andere Sitten – das ist ja auch das Schöne am Urlaub.

    Doch was Touristen auf den ersten Blick als reizvolle Urlaubsattraktion oder als kulinarische Delikatesse erscheint, kann für Tiere mit großen Qualen verbunden sein. Die Stiftung VIER PFOTEN gibt fünf Tipps, wie man ohne großen Aufwand im Ausland Tieren gegenüber respektvoll bleibt.

  • Hund mit Hitzeschlag, ausgesetzte Meerschweinchen an der Raststätte und die Frage nach einer guten Urlaubs-Betreuung für die Katze.

    Diese Themen werden auch in diesem Sommer wieder aktuell. Die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN gibt Tipps für einen tierfreundlichen Sommer.

  • VIER PFOTEN und die Deutsche Feuerwehr führen Notfall-Set zur Rettung von Haustieren ein

    Wenn jede Sekunde zählt: Neuer Notfall-Sticker an der Haustür macht die Feuerwehr auf Tiere im brennenden Gebäude aufmerksam.

    Anhand der dazu gehörigen Notfallkarte für das Portemonnaie wissen Rettungskräfte, dass Tiere Zuhause auf ihren verunglückten Halter warten.

  • Freilaufverbot für Hunde und Katzen - VIER PFOTEN gibt Tipps zur Beschäftigung der Vierbeiner

    Hamburg, Leipzig und welches Gebiet kommt danach?
    Durch den aktuellen Ausbruch der Vogelgrippe werden in verschiedenen Gebieten nach und nach Freilaufverbote für Hunde und Katzen ausgerufen. Unsere Heimtiere können die Vogelgrippe verbreiten und gelten daher als Risikofaktor.

  • VIER PFOTEN empfiehlt: Vogeltränken können jetzt Leben retten

    Deutschland schwitzt und auch die Tiere haben mit der Hitze zu kämpfen. Immer häufiger lassen sich jetzt hechelnde, dehydrierte heimische Wildvögel beobachten, die nicht mit ausreichend Wasser versorgt sind.

    Bei den derzeitigen hohen Außentemperaturen verliert der Körper eines Vogels vor allem über die Atmung viel Wasser. Genau wie wir Menschen müssen darum auch Vögel in der Sommerhitze besonders viel trinken.

  • Meerschweinchen die „Männchen“ machen, Kaninchen die über Hürden springen, Hunde oder Katzen die auf Knopfdruck Kunststücke zeigen – all dies geht!

    Mit Klicker-Training: auf liebevolle Art, ganz ohne Bestrafung, kann jedes Tier so auf bestimmte Kommandos hin konditioniert werden.

  • Welche Hundeschule ist die richtige? VIER PFOTEN veröffentlicht Checkliste

    Kommt ein Hund in sein neues Zuhause, sollte man auch an den Besuch einer Hundeschule denken. Hund und Besitzer lernen unter fachkundiger Anleitung, miteinander umzugehen und zu kommunizieren, der Hund nimmt Kontakt zu anderen Hunden auf – entscheidend für den späteren Umgang mit Artgenossen. VIER PFOTEN gibt Tipps, wie man die geeignete Hundeschule findet.

  • Am 8.8. ist Welt-Katzen-Tag - VIER PFOTEN weiß, was Katzen mögen

    Am 8. August ist Welt-Katzen-Tag. Die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN nimmt dies zum Anlass um zu erklären, worüber Katzen sich an ihrem besonderen Tag freuen: selbstgemachte Spielzeuge.

  • Wenn die Katze kratzbürstig wird - VIER PFOTEN gibt Tipps für betroffene Katzenhalter

    Meistens sind Katzen sanft und verschmust. Trotzdem kommt es gelegentlich zu aggressiven Ausbrüchen wie Beißen, Kratzen und Fauchen gegenüber ihren eigenen Besitzern. Dies sollte nicht ungeachtet bleiben. Die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN empfiehlt nach dem Grund des Wutausbruches zu forschen.

  • Tiere jetzt an die neue Futterquelle gewöhnen

    Wer Wildtieren, wie Vögeln, Eichhörnchen und Co. über den Winter helfen möchte, sollte jetzt schon mit der Fütterung beginnen. So gewöhnen sich die Tiere langsam an die Futterquelle und wissen bei langanhaltendem Frost, wo sie verlässlich Futter finden. Das rät die Wildtierstation Hamburg/Schleswig-Holstein, die von der international tätigen Tierschutzstiftung VIER PFOTEN mit jährlich 100.000 Euro unterstützt wird.

    Christian Erdmann, Leiter der Wildtierstation Hamburg/Schleswig-Holstein:

    „Wichtig ist, dass verlässlich, also täglich, kleine Portionen Futter zur Verfügung gestellt werden. Es sollte nur so viel gefüttert werden, wie auch tatsächlich aufgefressen wird. Um keine Ratten anzulocken, sollten dennoch liegengebliebene Reste zügig weggeräumt und die Futterstelle gesäubert werden.“

Webverzeichnis Premiumeinträge

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.