Internethandel

  • zooplus - Steigerung der Umsatzerlöse auf 1,1 Mrd. EUR in den ersten neun Monaten 2019

    zooplus - Steigerung der Umsatzerlöse auf 1,1 Mrd. EUR in den ersten neun Monaten 2019

    Anzahl der registrierten Neukunden erhöht sich im dritten Quartal um 28% zum Vorjahr

    Auf Basis vorläufiger Zahlen erzielt die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, in den ersten neun Monaten 2019 Umsatzerlöse in Höhe von 1.104 Mio. EUR (9M 2018: 974 Mio. EUR). Dies entspricht einem Wachstum um 130 Mio. EUR bzw. 13% gegenüber dem Vorjahr. Bereinigt um Wechselkurseffekte liegt das Umsatzwachstum ebenfalls bei 13%. Dabei steigen die Umsätze im dritten Quartal 2019 um 47 Mio. EUR auf 378 Mio. EUR (Q3 2018: 331 Mio. EUR) und somit stärker als in den ersten beiden Quartalen des Geschäftsjahres. Die Wachstumsrate liegt mit 14% im dritten Quartal 2019 (wechselkursbereinigt: 14%) einen Prozentpunkt über dem Vergleichswert der ersten sechs Monate 2019.

  • zooplus AG steuert erfolgreich durch die ersten Monate der Corona-Pandemie

    zooplus AG steuert erfolgreich durch die ersten Monate der Corona-Pandemie

    Vorstand hebt Umsatz- und Ergebnisprognose für laufendes Geschäftsjahr an

    Der Vorstand der zooplus AG (der „Konzern“), (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), hat heute beschlossen, die bisher prognostizierte Zielsetzung für das Geschäftsjahr 2020 (Umsatzwachstumsleistung im Bereich des Vorjahres, mindestens 180 Mio. EUR / Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) unter dem Bereich des Vorjahres, jedoch im positivem bis neutralen Bereich) anzuheben.

  • zooplus AG: Anstieg der Umsatzerlöse auf 517 Mio. EUR im ersten Halbjahr 2017

    Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internet-Händler für Heimtierprodukte setzte den Wachstumskurs im ersten Halbjahr 2017 fort und konnte erstmals in einem Halbjahr Umsatzerlöse von mehr als 500 Mio. EUR erzielen.

    Die Umsatzerlöse stiegen in diesem Zeitraum auf Basis vorläufiger Zahlen um 21% auf 517 Mio. EUR (H1 2016: 428 Mio. EUR). Bereinigt um Wechselkurseffekte erhöhten sich die Umsatzerlöse um 22%. In allen 30 Ländermärkten konnten erneut zweistellige Wachstumsraten erzielt werden. Im zweiten Quartal stiegen die Umsatzerlöse um 18% (wechselkursbereinigt 19%) gegenüber dem Vorjahreswert. Dies ist im Wesentlichen auf eine noch stärkere Fokussierung im Neukundengeschäft zurückzuführen. Im Stammkundengeschäft liegt die umsatzbezogenen Wiederkaufsrate wechselkursbereinigt weiterhin auf dem Rekordwert von 94%

  • zooplus AG: Erfolgreiche Fortsetzung des starken Wachstumskurses im Geschäftsjahr 2017

    Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, blieb auch im Geschäftsjahr 2017 unverändert wachstumsstark.

  • zooplus AG: Fortsetzung des profitablen Wachstumskurses im ersten Halbjahr 2015

    Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internet-Händler für Heimtierprodukte, hat im zweiten Quartal 2015 die positive Entwicklung der ersten drei Monate fortgesetzt.

    Das Unternehmen steigerte die Gesamtleistung von April bis Juni um 33% auf 174,3 Mio. EUR (Q2 2014: 130,7 Mio. EUR). Die Gesamtleistung teilt sich auf in 168,3 Mio. EUR Umsatzerlöse (Q2 2014: 124,2 Mio. EUR) und 6,0 Mio. EUR sonstige Erträge (Q2 2014: 6,5 Mio. EUR). Mit Blick auf das vollständige erste Halbjahr erhöhte sich die Gesamtleistung um 34% auf 344,1 Mio. EUR (H1 2014: 257,0 Mio. EUR). Dabei stiegen die Umsatzerlöse um 36% auf 333,0 Mio. EUR (H1 2014: 244,8 Mio. EUR), die sonstigen Erträge beliefen sich auf 11,1 Mio. EUR (H1 2014: 12,2 Mio. EUR).

  • zooplus AG: Fortsetzung des profitablen Wachstumskurses im ersten Quartal 2016

    Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, hat ihren profitablen Wachstumskurs im ersten Quartal 2016 fortgesetzt.

    Die ab dem Geschäftsjahr 2016 führende Topline-Steuerungsgröße der Umsatzerlöse stieg im Vorjahresvergleich um 26% auf 207,8 Mio. EUR (Q1 2015: 164,6 Mio. EUR). Die bisher als führende Topline-Größe berichtete Gesamtleistung (Umsatz zuzüglich sonstige betriebliche Erträge) erreichte 216,7 Mio. EUR und verbesserte sich um 28% verglichen zum Vorjahresquartal. Mit erneut zweistelligen Wachstumsraten in allen 30 Märkten in Europa konnte zooplus die Markposition weiter ausbauen.

  • zooplus AG: Fortsetzung des profitablen Wachstumskurses in den ersten neun Monaten 2015

    zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internet-Händler für Heimtierprodukte, hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2015 nach endgültigen Zahlen die Gesamtleistung um 32% auf 531,3 Mio. EUR gesteigert (9M 2014: 403,4 Mio. EUR).

    Die Gesamtleistung setzt sich zusammen aus Umsatzerlösen und sonstigen Erträgen. Die Umsatzerlöse stiegen in den ersten neun Monaten im Vergleich zum Vorjahr um 33% auf 511,0 Mio. EUR (9M 2014: 384,8 Mio. EUR). Die sonstigen Erträge betrugen 20,3 Mio. EUR (9M 2014: 18,5 Mio. EUR).

  • zooplus AG: Fortsetzung des starken Umsatzwachstums

    zooplus AG: Fortsetzung des starken Umsatzwachstums sowie Verbesserung des Vorsteuerergebnisses

    Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, konnte ihren Wachstumskurs im ersten Halbjahr 2016 erfolgreich fortführen und die Marktposition weiter stärken.

  • zooplus AG: Fortsetzung des starken Umsatzwachstums und deutliche Verbesserung der operativen Profitabilität im ersten Halbjahr 2020

    zooplus AG: Fortsetzung des starken Umsatzwachstums

    Umsatzbezogene Wiederkaufrate erreicht wieder Rekordniveau von 95%

    Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, hat das erste Halbjahr 2020 mit deutlicher Umsatz- und Profitabilitätssteigerung abgeschlossen. Trotz eines pandemiegeprägten Umfelds konnte zooplus seinen operativen Geschäftsbetrieb durchgängig aufrechterhalten und seine loyalen Stammkunden sowie Neukunden in ganz Europa auf sicherem Weg direkt nach Hause beliefern. Beflügelt durch die robuste Nachfrage für Heimtierbedarf in ganz Europa und auf Basis einer sehr guten Geschäftsentwicklung hat der Konzern kurz nach Ablauf des ersten Halbjahres seine Prognose für das Geschäftsjahr 2020 ein zweites Mal angehoben. Im ersten Halbjahr 2020 erzielte der Konzern Umsatzerlöse in Höhe von 862 Mio. EUR (H1 2019: 727 Mio. EUR), was einer Umsatzwachstumsrate von 19% entspricht. Gleichzeitig verbesserte der Konzern die operative Profitabilität, gemessen am Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA), im ersten Halbjahr 2020 deutlich gegenüber der Vorjahresperiode und erzielte ein EBITDA in Höhe von 29,4 Mio. EUR (H1 2019: 4,5 Mio. EUR). Besonders hervorzuheben ist hierbei die starke Entwicklung im zweiten Quartal 2020 mit einem Quartals-EBITDA in Höhe von 21,3 Mio. EUR (Q2 2019: 2,3 Mio. EUR).

  • zooplus AG: Fortsetzung des Wachstumskurses im ersten Quartal 2018

    Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, setzte ihren Wachstumskurs in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2018 konsequent fort.

    Mit Umsatzerlösen in Höhe von 323 Mio. EUR konnte gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres ein Wachstum um 26% (wechselkursbereinigt ebenfalls 26%) erzielt werden (3M 2017: 257 Mio. EUR). Überproportional wuchs das Geschäft mit Eigenmarken - in diesem Umsatzsegment konnte ein Wachstum von 37% gegenüber dem Vorjahresquartal erzielt werden. Das Wachstum wird getragen von einer weiterhin sehr hohen Loyalität der Stammkunden und dem gegenüber dem Vorjahr beschleunigten Wachstum der registrierten Neukunden. So erreichte die umsatzbezogene Wiederkaufrate im ersten Quartal 2018 wechselkursbereinigt einen Wert von 94%, während die Anzahl der registrierten Neukunden sich gegenüber dem Vorjahresquartal um 28% erhöhte. Das Wachstum erfolgt dabei erneut auf breiter internationaler Basis mit zweistelligen Umsatzwachstumsraten in allen 30 Ländermärkten. Die verstärkten Investitionen in den Ausbau der Marktführerschaft im Online-Handel für Heimtierbedarf zahlen sich somit weiterhin aus.

  • zooplus AG: Fortsetzung des Wachstumskurses in den ersten neun Monaten 2018

    zooplus AG: Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte

    Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte,

    setzte den Wachstumskurs in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 erfolgreich fort.

    Mit Umsatzerlösen in Höhe von 974 Mio. EUR konnte gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres ein Wachstum um 23% (wechselkursbereinigt 23%) und absolut um 179 Mio. EUR erzielt werden (9M 2017: 795 Mio. EUR). Überproportional wuchs das Geschäft mit Eigenmarken für Futter und Streu. In diesem Umsatzsegment konnte ein Wachstum von 36% gegenüber dem Vorjahreszeitraum erzielt werden. Die Umsatzwachstumsraten der ersten neun Monate des laufenden Jahres lagen in allen 30 Ländermärkten im zweistelligen Prozentbereich. 

  • zooplus AG: Konsequente Fortsetzung des Wachstumskurses im ersten Halbjahr 2018

    zooplus AG: Konsequente Fortsetzung des Wachstumskurses im ersten Halbjahr 2018

    Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, setzte ihren Wachstumskurs in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2018 konsequent fort.

    Mit Umsatzerlösen in Höhe von 643 Mio. EUR konnte gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres ein Wachstum um 24% (wechselkursbereinigt 25%) erzielt werden (H1 2017: 517 Mio. EUR). Überproportional wuchs das Geschäft mit Eigenmarken für Futter und Streu. In diesem Umsatzsegment konnte ein Wachstum von 37% gegenüber dem Vorjahreszeitraum erzielt werden.

  • zooplus AG: Starke Umsatz- und Ergebniszahlen für das Geschäftsjahr 2015

    zooplus AG: Starke Umsatz- und Ergebniszahlen für das Geschäftsjahr 2015

    Gesamtleistung um 30% auf 742,7 Mio. EUR gesteigert (Vorjahr: 570,9 Mio. EUR)

    Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internet-Händler für Heimtierprodukte, hat seinen profitablen Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2015 erfolgreich fortgesetzt. Die Gesamtleistung, bestehend aus Umsätzen und sonstigen Erträgen, erhöhte sich um 30% auf 742,7 Mio. EUR (Vorjahr: 570,9 Mio. EUR). Die Umsätze beliefen sich bei einem Wachstum von 31% auf 711,3 Mio. EUR (Vorjahr: 543,1 Mio. EUR) und die sonstigen Erträge betrugen 31,3 Mio. EUR (Vorjahr: 27,8 Mio. EUR).

  • zooplus AG: Steigerung der Umsatzerlöse auf 1,1 Mrd. EUR und positives EBITDA in den ersten neun Monaten 2019

    zooplus AG: Steigerung der Umsatzerlöse auf 1,1 Mrd. EUR und positives EBITDA in den ersten neun Monaten 2019

    Anstieg der Umsatzerlöse um 13% auf 1.104 Mio. EUR in den ersten neun Monaten 2019, Q3 2019 mit 14% Wachstum. Eigenmarkengeschäft mit Futter und Streu wächst um 29%

    Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, erzielte in den ersten neun Monaten 2019 Umsatzerlöse in Höhe von 1.104 Mio. EUR (9M 2018: 974 Mio. EUR). Dies entspricht einem Wachstum um 130 Mio. EUR bzw. 13% gegenüber dem Vorjahr (wechselkursbereinigt: 13%). Dabei stieg die Umsatzwachstumsrate über die ersten drei Quartale des Geschäftsjahres 2019 leicht an und erreichte im dritten Quartal 2019 14%. Zur Umsatzsteigerung beigetragen hat der weitere Ausbau des Eigenmarkengeschäfts mit Futter und Streu, welches mit einem Umsatzplus von 29% in den ersten neun Monaten 2019 eine überproportional starke Entwicklung verzeichnete.

  • zooplus AG: Umsatz wächst um 24% auf 643 Mio. EUR im ersten Halbjahr 2018

    Zooplus onlineshop

    Zweistelliges Umsatzwachstum in allen 30 Ländermärkten

    Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, erzielt auf Basis vorläufiger Zahlen im ersten Halbjahr 2018 Umsatzerlöse in Höhe von 643 Mio. EUR. Dies entspricht einem Wachstum von 24% bzw. 126 Mio. EUR gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (H1 2017: 517 Mio. EUR).

  • zooplus AG: Umsatzanstieg um 23% auf 974 Mio. EUR in den ersten neun Monaten 2018

    zooplus - Europas führender Internethändler für Heimtierbedarf

    Zweistelliges Umsatzwachstum in allen 30 Ländermärkten

    Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, erzielte auf Basis vorläufiger Zahlen in den ersten neun Monaten 2018 Umsatzerlöse in Höhe von 974 Mio. EUR. Dies entspricht einem Wachstum um 23% bzw. 179 Mio. EUR gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (9M 2017: 795 Mio. EUR). Bereinigt um Wechselkurseffekte lag das Umsatzwachstum ebenfalls bei 23%. Im dritten Quartal stiegen die Umsatzerlöse in einem ingesamt schwächeren Einzelhandelsumfeld gegenüber dem Vorjahreswert um 19% (wechselkursbereinigt 20%) auf 331 Mio. EUR (Q3 2017: 278 Mio. EUR). In allen 30 Ländermärkten wurden erneut zweistellige Wachstumsraten verzeichnet.

  • zooplus AG: Umsatzerlöse steigen im Jahr 2018 um 21% auf mehr als 1,3 Milliarden EUR

    zooplus AG: Umsatzerlöse steigen im Jahr 2018 um 21% auf mehr als 1,3 Milliarden EUR

    Zweistelliges Umsatzwachstum in allen 30 Ländermärkten. Umsatz mit Eigenmarken wächst überproportional um 35%

    Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, hat auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2018 Umsatzerlöse in Höhe von 1.342 Mio. EUR erzielt (2017: 1.111 Mio. EUR). Dies entspricht einem absoluten Wachstum von 231 Mio. EUR und somit in absoluten Zahlen erneut einem überlinearen Anstieg der Umsatzerlöse.

  • zooplus AG: Veränderungen im Vorstand der zooplus AG

    Veränderungen im Vorstand der zooplus AG

    Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, informiert über Veränderungen im Vorstand der zooplus AG.

    Nach 18 erfolgreichen Jahren bei zooplus wird Frau Andrea Skersies zum 30. November 2018 aus dem Unternehmen ausscheiden. Andrea Skersies ist seit 2005 Mitglied des Vorstands und verantwortet seit dieser Zeit den Bereich Vertrieb und Marketing. Unter ihrer Führung wuchs der Gesamtumsatz von unter € 30 Mio p.a. auf über € 1,1 Mrd – mit marktführender Position in allen kontinentaleuropäischen Märkten und einer ausgefeilten digitalen Multikanal- und Multimarkenstrategie. Es ist der Wunsch von Frau Skersies, nach einer bewegenden und intensiven Zeit bei zooplus zukünftig andere Schwerpunkte in ihrem weiteren beruflichen und privaten Leben zu setzen.

  • zooplus AG: Verbesserung der Gesamtleistung um 32% auf 531 Mio. EUR in den ersten neun Monaten 2015

    Ziel für die Gesamtleistung 2015 auf rund 740 Mio. EUR angehoben

    Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internet-Händler für Heimtierprodukte, steigerte die Gesamtleistung von Januar bis September 2015 um 32% auf 531 Mio. EUR (9M 2014: 403 Mio. EUR).

  • zooplus AG: Vorstand aktualisiert erneut Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2020

    zooplus AG: Vorstand aktualisiert erneut Umsatz- und Ergebnisprognose

    Der Vorstand der zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1) hat auf Basis der vorläufigen Zahlen für das abgeschlossene dritte Quartal 2020 sowie auf Basis der aktualisierten Erwartungen für den weiteren Verlauf im Schlussquartal des Geschäftsjahres 2020 heute beschlossen, die am 14. Juli 2020 kommunizierte Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zu aktualisieren.

Webverzeichnis Premiumeinträge

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.