• Sozialer Tag mit ukrainischen Flüchtlingskindern im Hundeschulzentrum Kirmizi

    Sozialer Tag mit ukrainischen Flüchtlingskindern im Hundeschulzentrum Kirmizi. Foto: ©sonne_fleckl - stock.adobe.com

    Am Samstag, 09.07.2022, findet im Hundeschulzentrum Kirmizi in Borstel-Hohenraden ein "Sozialer Tag" statt.

    An diesem Tag können ukrainische Flüchtlingskinder und Jugendliche die Begegnung mit freundlichen, gut ausgebildeten und sozialisierten Hunden erleben und für ein paar Stunden ihren Alltag vergessen.
    Die Initiative ergriffen hat Daniel Valijani, FDP Bezirksabgeordneter und Fachsprecher für Soziales in der Bezirksversammlung Hamburg-Wandsbek, der den ukrainischen Flüchtlingskindern hiermit soziale Kontakte und einen angenehmen, sorgenfreien Nachmittag in ihrem neuen Lebensumfeld ermöglichen möchte. Die Begegnung mit Besuchshunden und ihren Hundeführer*innen bietet hierfür ideale Bedingungen. Hundeschulinhaber Benjamin Kirmizi war deshalb sofort gerne bereit, seine Hundeschule und den nötigen Rahmen für die Veranstaltung zu organisieren und zur Verfügung zu stellen.

  • Werbung für Hundeschulen - Wichtig?

    Wie gewinnt man neue Kunden in Hundeschulen? Bild: pixabay

    Werbung für Hundeschulen - Wie gewinnt man Kunden?

    Für Vierbeiner ist eine Hundeschule genauso wichtig wie der Kindergarten für Kinder. Hier lernen sie das Sozialisieren mit anderen Hunden, auf Kommandos zu hören und das richtige Verhalten innerhalb der Gesellschaft. Doch kennen Sie die Hundeschulen in ihrer Umgebung? -  Nein? Warum nicht? Des Pudels Kern: Es wird viel zu wenig Werbung gemacht. Das liegt vorwiegend an den Hundeschulen selbst. Hier gibt es einige Tipps, wie der Bekanntheitsgrad erhöht und mehr vierbeinige Freunde samt ihrem Besitzer für den Besuch der Hundeschule animiert werden können:

  • Tätigkeit von Hundeschulen im Lockdown

    Hundeschulen im Lockdown. Bild: BHV

    Viele Hundeschulen sind durch die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie betroffen und durch die Einschränkungen und mitunter Verbot ihrer Tätigkeit in ihrer Existenz bedroht. 

    Die meisten Hundeschulen dürfen nicht mehr oder nur noch sehr eingeschränkt arbeiten. In der Praxis bedeutet dies, dass HundehalterInnen keine oder nur sehr eingeschränkte Möglichkeit haben, ihre Hunde unter fachgerechter Anleitung zu erziehen und auszubilden.

    Dies ist insbesondere vor dem Hintergrund von Bedeutung, dass im sogenannten "Coronajahr" deutlich mehr Welpen und Hunde angeschafft oder aus Tierheimen geholt wurden, als zu anderen Zeiten üblich und Bedarf und Nachfrage entsprechend groß sind. Werden diese nicht sach- und fachgerecht durch Sozialisation, Erziehung und Ausbildung begleitet und angeleitet, befürchten wir für die kommenden Monate große Probleme und ggf. Gefahren für das Zusammenleben von Hunden und Menschen im privaten wie im öffentlichen Bereich.

  • BHV äußert sich zu Pressemeldungen über gestiegene Zahlen bei Hundebissen in Rheinland-Pfalz

    Der Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e. V. (BHV) äußert sich zu Pressemeldungen über gestiegene Zahlen bei Hundebissen in Rheinland-Pfalz.

    Der Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V. (BHV) setzt sich seit Jahren für eine Verbesserung der Sachkunde von HundehalterInnen und der Qualifizierung von HundetrainerInnen ein mit dem Ziel, die Anzahl von Beißvorfällen zu reduzieren. 

    Eine verbesserte Sachkunde der HundehalterInnen und auf hohem Niveau geschulte HundetrainerInnen sind die Voraussetzung für den verantwortungsvollen, sach- und tierschutzgerechten Umgang mit Hunden sowohl zu Hause als auch in der Öffentlichkeit.

  • Kooperation zwischen dog-ibox und dem BHV e.V.

    Kooperation zwischen dog-ibox und dem BHV e.V.

    Der BHV (Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Ver-haltensberater/innen e.V.) freut sich über die erfolgreiche Kooperation mit dog-ibox, dem Webinar-Marktplatz rund um den Hund.

    Diese Kooperation bietet BHV-Mitgliedern, aber auch anderen interessierten HundetrainerInnen und -halterInnen, eine hervorragende Weiterbildungsmöglichkeit: Live-Webinare mit namhaften Dozenten und interessanten Themen. Die Teilnehmer haben aber auch nach dem Live-Termin noch die Möglichkeit, sich die Aufzeichnung anzuschauen.
    Gestartet ist diese Kooperation im Januar mit dem Live-Webinar „Kind und Hund – Präventionen von Beißvorfällen“ mit Aurea Verebes, Referentin, Autorin, Hundetrainerin und Inhaberin des Canimos Verlags.

  • BHV: Weiterbildung „Sportfreund Hund“

    BHV Akademie - Weiterbildung „Sportfreund Hund“. Bild: BHV

    Neue Weiterbildung „Sportfreund Hund“ der BHV Akademie geht an den Start und richtet sich an Hundetrainer, die diese Leistung in ihr Angebot mit aufnehmen möchten.

    Ganz nach dem Motto "Fit in den Frühling" und "Weg mit dem Winterspeck" startet die Weiterbildungsakademie des BHV - Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen - den Lehrgang "Sportfreund Hund" ab April in Engelskirchen bei Köln. Die Tage werden endlich wieder länger und heller. Der perfekte Zeitpunkt das ultimative Sportprogramm für Hund und Halter anzubieten.

  • BHV Akademie - Bildungsangebot für HundetrainerInnen

    BHV-Akademie: Frühjahrsweiterbildung und Zusatzqualifikation für HundetrainerInnen. Foto: BHV

    Die BHV Akademie - Bildungsangebot startet mit BHV-Frühjahrsweiterbildung und Zusatzqualifikation für HundetrainerInnen

    Bei der Jahreshauptversammlung des BHV - Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e. V. - wurde der Grundstein für eine neue Weiterbildungsplattform, die "BHV Akademie", gelegt. Damit hat der BHV eine verbandseigene Bildungseinrichtung ins Leben gerufen.

  • Endloswürger und Co haben auch in Tiersendungen nichts mehr zu suchen!

    Der BHV (Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater e.V.) und die Trainergruppierung “Trainieren statt Dominieren” nimmt Stellung

    Immer wieder tauchen auch in Hundetrainingssendungen im Fernsehen veraltete Erziehungs- und Trainingsmethoden auf.

    Das ist unnötig und sogar gefährlich, denn unbedarfte Hundehalter probieren diese ebenfalls. Dabei ist das Wissen um das Zusammenleben und Erziehen des Familienhundes weit vorangeschritten. Der BHV (Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater e.V.) und die Trainergruppierung “Trainieren statt Dominieren” nimmt Stellung.

  • BHV-Frühjahrsweiterbildung

    BHV-Frühjahrsweiterbildung mit spannenden Seminarthemen. Foto: BHV

    BHV-Frühjahrsweiterbildung mit spannenden Seminarthemen für HundetrainerInnen und solche, die es werden wollen.

    Am letzten Februarwochenende treffen sich ca. 70 HundetrainerInnen, TierärztInnen und interessierte Gäste zur Fortbildung im H+ Hotel Frankfurt Main Airport West zwischen Frankfurt und Wiesbaden.

  • 4. Wissenschaftliches Symposium des BHV ein voller Erfolg

    Der Veranstalter BHV - Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V - hat sich die hochkarätige Weiterbildung seiner Mitglieder auf die Fahnen geschrieben. Bild: BHV

    Am letzten Oktoberwochenende trafen sich 140 HundetrainerInnen, TierärztInnen und interessierte Gäste im Seminaris Seehotel in Potsdam beim 4. Wissenschaftlichen Symposium des BHV.

    Der Veranstalter BHV - Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V - hat sich die hochkarätige Weiterbildung seiner Mitglieder auf die Fahnen geschrieben. Unter dem Leitthema "Impulskontrolle" stellten zwei Tage lang Wissenschaftler/innen aus dem In- und Ausland ihre neuesten Forschungsergebnisse vor.

  • DHVE-Hundeführerschein in Niedersachsen als Sachkundenachweis anerkannt

    BHV e. V. (Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V.)

    Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz erkennt Hundeführerschein des DHVE – Dachverband für Haustierverhaltensberatung in Europa e. V. – als Sachkundenachweis an.

    Seit dem 01.07.2013 gilt in Niedersachsen: Hundehalter/innen, die sich erstmals einen Hund anschaffen, müssen den Nachweis ihrer Sachkunde über eine theoretische und praktische Prüfung erbringen. Die Prüfung wird durch eine/n vom Ministerium als sachkundige/n anerkannte/n Prüfer/in abgenommen. In § 3 Abs. 6 Nr. 4 NHundG ist geregelt, dass die Sachkunde auch durch eine sonstige vom Fachministerium als gleichwertig anerkannte Prüfung nachgewiesen werden kann. Hierzu zählt unter anderem die Hundeführerscheinprüfung des BHV.

  • Für Hundetrainer: Besser kommunizieren mit Kunden

    BHV e. V. (Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V.)

    „Die Kraft der Sprache der HundetrainerInnen“ - Seminar auf der BHV-Frühjahrstagung am 25./26. Februar in Hofheim bei Frankfurt Hundetrainer wissen:

    Fiffi Sitz, Platz und Bleib beizubringen, ist nur die eine Seite ihrer Tätigkeit. Mindestens ebenso wichtig ist der professionelle Umgang mit dem Menschen am anderen Ende der Leine.

    Um Kommunikation als Schlüsselqualifikation für HundetrainerInnen geht es daher auf der diesjährigen Frühjahrstagung des BHV, dem mitgliederstärksten deutschen Berufsverband im Bereich Hundeerziehung. Am 25. und 26. Februar 2017 referiert die Kommunikationsexpertin Ina Willax in Hofheim bei Frankfurt/Main über wertschätzende Kommunikation mit Kunden - auch bei heiklen Themen. Sie gibt Tipps, wie Trainer trotz Druck und Hetze Gelassenheit und Selbstsicherheit ausstrahlen - und wie sie sich unter Umständen auch abgrenzen und selbst schützen können.

Webverzeichnis Premiumeinträge

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.