Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Ernährungstipps für Wellensittiche

Im Folgenden möchten wir Ihnen ein paar allgemeine Hinweise für ein langes Leben Ihres Wellensittichs geben, denn Käfigvögel, zu denen Wellensittiche in unseren Breitengraden zählen, neigen häufig dazu, dick zu werden! Wellensittiche, als die "Witzbolde" unter den Ziervögeln, halten Sie mit ihrer geselligen Art und ihrem munteren Wesen immer auf Trab. Dabei ist eine ebenso ausgewogene wie abwechslungsreiche, artgerechte Ernährung eine wichtige Voraussetzung, damit Sie sich lange an ihnen erfreuen können.

Statt schädlicher Dickmacher punktet eine gesunde und abwechslungsreiche Kost

Hierzulande meist im Käfig gehalten, haben Wellensittiche wenig Freiflug. Daher sollten Sie den Grünfutter- und Obstanteil erhöhen, mit "Dickmachern" dagegen, wie beispielsweise Kolbenhirse und Kräcker, verwöhnen Sie Ihren Liebling am besten nur ein- oder zweimal pro Woche. Auch ist das Füttern von viel Saat mit hohem Rohfaseranteil eine gute Wahl. Wellensittiche lieben keine magere Kost, denn neben verschiedenen Saaten brauchen sie kontinuierlich Grünfuttersorten sowie Obst. Eine solche Nahrung steigert nicht nur das Wohlbefinden Ihres Lieblings, sondern stärkt gleichermaßen das Immunsystem. Körnerfutter, als Ernährungs- Basis, wie Hirse, Leinsamen, Haferkeren, Negersaat und Spitzsamen sind sehr zu empfehlen. Ölsaaten sollten Sie nur während des Winters oder der Brut füttern, wobei insgesamt nicht mehr als 5% ratsam sind. Zu den ölhaltigen Saaten zählen unter anderem Hanf, Leinsaat, Mohn und Sesam. Darüber hinaus können Sie dem Futter Gras- und Wildsamen sowie Weizen und Hafer beimischen. Keimlinge und Kräuter sind ebenso wichtige Zusätze. Ein hervorragender Eiweißlieferant sind ein paar Sprossen der Mangobohnen-Keimlinge, die Wellensittiche, dank ihrer Saftigkeit, gerne fressen.

Obst macht Ihren Liebling "fit for fun"

Äpfel lieben Wellensittiche, aber auch anderes Obst mit hartem Fruchtfleisch eignet sich für diese drolligen Hausgenossen. Meiden sollten Sie dagegen Sorten mit weichem Fruchtfleisch, wie zum Beispiel Bananen, da die Gefahr besteht, dass hier die Nasenöffnungen der Wellensittiche verkleben. Bitte füttern Sie Ihren Liebling nur mit frischen Früchten, weil ihn gezuckertes oder eingelegtes Obst krank macht. Auf keinen Fall dürfen Sie Ihrem Sittich Avocado geben, denn selbst in kleinen Mengen ist dies für ihn lebensbedrohlich! Möhren, Gurken und Paprika dagegen wissen Wellensittiche sehr zu schätzen. Dieses Gemüse dient zudem als Lieferant für Calcium.

Die wichtigsten Nahrungsbestandteile für Ihren Wellensittich

Die abwechslungsreiche Ernährung für Ihren Wellensittich enthält optimalerweise sowohl organische als auch anorganischen Stoffe. Organische Stoffe enthalten zum Beispiel Kohlenhydrate, Fette, Vitamine sowie Proteine, also Nährwerte in Form von Kalorien. Die anorganischen Stoffe, die zu den Mineralstoffen zählen, besitzen zwar keine Nährwerte, sind aber für den Körper Ihres Wellensittichs von sehr großer Bedeutung. Wie viele dieser Nährstoffe Ihr Wellensittich jeweils benötigt, hängt von seinen Lebensphasen ab. Ideal für die Basis- Ernährung ist Hirse, da hier von jeder Substanz etwas enthalten ist: Ungefähr 10-12% Protein, 4% Fett sowie circa 60% Kohlenhydrate.

Als Faustformel gilt immer: Die Nahrung für Ihren Wellensittich muss Eiweiß, Vitamine, Fett, Mineralien sowie Kohlenhydrate enthalten!

Vergessen Sie bitte nie frisches Trinkwasser

Zwar kann Ihr Wellensittich seinen Flüssigkeitsbedarf ausschließlich mit Obst decken, dennoch sollten Sie immer auf frisches Trinkwasser im offenen Wassernapf, aus hygienischen Gründen möglichst aus Metall, denken. Ob noch genügend Wasser im Napf vorhanden ist, kontrollieren Sie bitte mehrmals täglich!

Fazit: Achten Sie immer auf die Qualität des Futters für Ihren Liebling!

Mangelnde Qualität des Wellensittichfutters kann Auswirkungen auf die Gesundheit Ihres bunt gefiederten Freundes haben. Daher legen Sie bitte auch immer Ihr Augenmerk darauf, dass das Futter keinen muffigen oder ranzigen Geruch hat! Spezielle Futtermittel- Läden vor Ort verkaufen meist bessere Ware als im Supermarkt! Gönnen Sie Ihrem gefiederten Liebling eine ausgewogene Speisekarte mit viel Frischfutter. So werden Sie an Ihrem putzmunteren Gesellen jeden Tag große Freude haben!

Petsexpert.de
Josef-Orlopp-Straße 55
10365 Berlin
E-Mail: info@petsexpert.de

Bildquelle: © Alexdjvu Stockfoto-ID: 423236872 - shutterstock.com

blog comments powered by Disqus

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

PetEvents Ziervögel

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen Vogel

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Ähnliche Artikel

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.