Noch vor den kleinen Knopfaugen und dem flauschigen Fell sind sie das markanteste Merkmal der Hamster: die einzigartigen Backentaschen.

Sie sorgen für das typisch pausbäckige Aussehen der kleinen Nager und bieten reichlich Platz für Futter. Doch die Leidenschaft der Tiere fürs Hamstern kann unangenehme Folgen haben, wenn die falsche Nahrung aufgenommen wird. Deshalb sollten Halter ihren Tieren das richtige Futter anbieten und die Backentaschen ihrer Nager stets im Blick behalten. Worauf man achten muss, weiß Kleintierexpertin Dr. Claudia Toll.

Kleiner Hamster, große Tasche

Die Backentaschen sind eine Erweiterung der Maulhöhle und befinden sich am Hamsterkörper zwischen Unterkiefer und Schulterblatt. Sie sind von der Mundhöhle durch eine Haut abgegrenzt, die sehr dehnbar ist, sodass ein Hamster darin eine ganze Tagesration verstecken kann. „Goldhamster können beispielsweise rund 20 Gramm Futter darin transportieren, bei einem Gewicht von durchschnittlich 120 Gramm“, so Dr. Toll. Die Backentaschen sind ausschließlich für den Transport von größeren Futtermengen gedacht, die die Tiere anschließend im Bau verstauen.

Richtig ernähren heißt richtig pflegen

Seine Backentaschen pflegt der Hamster selbstständig. Damit der eigene Nager gesund bleibt, ist es aber wichtig, auf die richtige Nahrung zu achten. Schokolade, Gummibärchen und jede Art von Süßspeisen verkleben und verstopfen die Backentaschen der Tiere. Daher sollten Halter auf alles verzichten, was klebrig ist oder weich wird und sich auflöst. „Grundsätzlich geeignet sind Körner und Trockenfutter zum Beispiel aus dem Zoofachhandel“, gibt die Expertin den Tipp. „Denn das Trockenfutter lässt sich auch gut selbst zusammenstellen.“

Erkrankungen erkennen

Eine Erkrankung der Backentaschen lässt sich an verschiedenen Anzeichen erkennen. „Wenn der Hamster sich mit den Vorderpfoten immer wieder außen über die Backentaschen streicht, oder wenn er ständig mit gefüllten Backentaschen herumläuft, stimmt etwas nicht“, so Dr. Toll. Weitere Anzeichen sind ein unangenehmer Geruch aus dem Mäulchen, dass die Maulumgebung feucht und filzig und das Tier lustlos und inaktiv ist.

Sollten Halter diese Symptome bei ihrem Nager feststellen, ist der Gang zum Tierarzt die einzig sinnvolle Lösung. „Verklebte Backentaschen können sich entzünden und bereiten dem Tier große Schmerzen. Deshalb ist es ratsam, bei den ersten Anzeichen einer Erkrankung zum Arzt zu gehen“, empfiehlt die Kleintierexpertin.

Sind sich Halter nicht sicher, ob eine Backentaschenverstopfung vorliegt, können sie auch einen kleinen Test machen: Dazu setzen sie ihrem kleinen Nager eine ordentliche Portion Futter vor die Nase. Ein gesundes Tier wird es weghamstern und in seinen Backentaschen zum Nest bringen. IVH

Weitere Informationen unter: www.ivh-online.de

Canan Sevil
IVH-Pressedienstc/o nolte-PR GmbH
Kirchbachstraße 95
D-28211 Bremen
Tel.: +49(0) 421 83 05 020

Bild von Kdsphotos auf Pixabay

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen Kleintier

Marktplatz Kleintier

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Ähnliche Artikel

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.