Hundehaftpflicht - Pflicht oder freiwillige Absicherung?

Hunde sind bekanntermaßen die besten Freunde des Menschen. Das ist auch der Grund, warum so viele dieser treuen Vierbeiner unter uns leben. Nicht immer funktioniert das allerdings reibungslos. Konflikte mit anderen Tieren oder dem Menschen sind vorprogrammiert und können teuer werden. Versicherungen wie die Uelzener Hundehaftpflicht dienen daher als Schutz vor kleineren und größeren finanziellen Debakeln.

Was ist eine Hundehaftpflicht?

Die Hundehaftpflicht ist eine Hundeversicherung Ihres Hundes gegen diverse alltägliche Missgeschicke und Unfälle, die auch dem süßesten und freundlichsten aller Vierbeiner passieren können. Versichert sind etwa bei der Uelzener Hundehaftpflicht Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Sollte also ein Mensch verletzt werden, übernimmt die Hundeversicherung sämtliche Kosten, die durch den Personenschaden entstehen. Hierbei spielt es in der Regel keine Rolle, ob es sich dabei um einen Fremden handelt, um einen Hundesitter oder gar um Sie selbst beziehungsweise Ihre Familienmitglieder.

Zerkaut Ihr Hund beispielsweise Schuhe, kann dies bei der Hundeversicherung als Sachschaden geltend gemacht werden. Auch Vermögensschäden werden für Sie getragen. Droht dem Geschädigten zum Beispiel ein Verdienstausfall, weil er mehr als 6 Wochen krankgeschrieben werden muss oder seinen Beruf nicht mehr ausüben kann, kommt die Hundehaftpflicht für den entstandenen Schaden auf.

Bei der Hundeversicherung handelt es sich um eine Haftpflicht. Als Halter sind Sie daher verpflichtet, sich zu versichern. Diese Pflicht variiert von Bundesland zu Bundesland und kann auch von Rasse zu Rasse unterschiedlich geregelt sein. Die Uelzener Hundehaftpflicht macht dabei faire Angebote - angepasst an Ihre Bedürfnisse und die Regelungen Ihres Bundeslandes.

Welche Leistungen werden durch die Hundehaftpflichtversicherung abgedeckt?

Die Uelzener Hundehaftpflicht deckt wie die meisten anderen Versicherungen unterschiedlichste durch Hunde verursachte Schäden ab. Sei es ein ungewollter Deckakt, eine Beißerei auf dem Hundeplatz oder der zerknabberte Schuh des Besuchs. Im Prinzip sind durch die Hundeversicherung alle Schäden abgedeckt, die durch das hundetypische Verhalten des Vierbeiner verursacht werden können.

Selbst der liebste Fellfreund kann auf der Jagd nach Nachbars Katze durch das Gartentor schlüpfen und vor ein Auto laufen, in welches durch das abrupte Bremsen von hinten ein anderes stößt. Schäden aus derartigen Unfällen können sehr hoch ausfallen und sind für die Haushaltskasse des Einzelnen oftmals der Ruin. Gerade Personenschäden können schnell und dauerhaft teuer werden, wenn beispielsweise Verletzungen nicht vollständig verheilen und der Geschädigte seinen Beruf nicht mehr ausüben kann.

Abgedeckt werden von der Hundeversicherung wie der Uelzener Hundehaftpflicht auch Schäden an Mietwohnungen wie etwa zerkratztes Parkett oder Wände. Welpen, die bei dem Züchter verbleiben, sind bei der Uelzener Hundehaftpflicht bis zu einem Alter von 12 Monaten automatisch mitversichert. Dies gilt natürlich nicht mehr beim Verkauf der Welpen. In diesem Fall muss der neue Besitzer sich um eine adäquate Hundeversicherung seines Vierbeiners kümmern.

Wo liegt der Unterschied zwischen der Hundehaftpflicht und der Hundehalterhaftpflicht?

Der größte Unterschied zwischen den beiden Bezeichnungen liegt vor allem in dem Fokus auf den Hund oder den Halter. Versicherer meinen in der Regel mit beiden Begriffen Hundehaftpflicht und Hundehalterhaftpflicht dasselbe. Die Hundehalterhaftpflicht gehört zu den Tierhalterhaftpflichtversicherungen. Versichert werden wie bei der Uelzener Hundehaftpflicht in der Regel alle Hunde, wobei der Preis der Hundeversicherung je nach Rasse variieren kann. Einige Hundeversicherungen nehmen allerdings gelistete Hunderassen nicht bei sich auf. Die Uelzener Hundehaftpflicht bietet auch diesen Hunden den nötigen Versicherungsschutz.

Darauf sollten Sie bei der Hundehaftpflicht achten:

Deckungssumme

Die Summen, die bei den Versicherern als sogenannte Deckungssumme angegeben werden, klingen mit einer, fünf oder gar zehn Millionen zunächst erst einmal sehr hoch. Niemand kann sich im ersten Augenblick vorstellen, dass sein Liebling etwas anstellen würde, das eine Millionen Euro kosten könnte. Tatsächlich aber kann in einigen Fällen sehr wohl ein immenser Sach- oder Personenschaden entstehen. Daher sollte bei der Auswahl der Hundeversicherung eine möglichst hohe Deckungssumme angestrebt werden. Die Uelzener Hundehaftpflicht bietet hierbei immer das optimale Preisleistungsverhältnis.

Selbstbehalt

Der Selbstbehalt ist eine gute Möglichkeit für Hundehalter, bei der Versicherung des Hundes deutlich zu sparen. Die Höhe des Selbstbehalts bestimmt auch bei der Uelzener Hundehaftpflicht den Preis maßgeblich mit und wird vom Halter freiwillig angewählt. Sollte es bei einem Selbstbehalt von beispielsweise 300 Euro zu einem Schaden in Höhe von 400 Euro kommen, zahlt die Hundeversicherung die Summe abzüglich des Selbstbehalts, also 100 Euro. Das kann sich lohnen, wenn der Halter zum Beispiel weiß, dass der Hund gern kleinere Schäden anrichtet, wie etwa beim Schuhe zerbeißen. In dem Fall kann er die Angelegenheit mit dem Betroffenen unbürokratisch klären, ohne die Hundeversicherung einbinden zu müssen.

Zusatzleistungen

Je nach Versicherer sind verschiedene Zusatzleistungen zubuchbar. Auch die Uelzener Hundehaftpflicht ist sehr flexibel. Beispielsweise kann die Haftpflicht mit einer anderen Versicherung wie einer Hunde-OP-Versicherung kombiniert werden. Eine andere Möglichkeit ist ein umfassender Auslandsschutz wie bei der Uelzener Hundehaftpflicht, der Sie auch bei Reisen und im Urlaub schützt. Zusatzleistungen haben einen Einfluss auf die Preise, lohnen sich aber im Einzelfall und können teilweise auch nur für bestimmte Zeiträume hinzugebucht werden.

Auslandsschutz

Der Auslandsschutz in der Hundehaftpflicht ist individuell dazu buchbar und kann sich im Einzelfall lohnen. Gerade dann, wenn man seinen Hund gerne mit auf Reisen ins Ausland nimmt, kann ein solcher zusätzlicher Schutz beruhigend sein. Schließlich kann Ihnen mit Ihrem Hund auch und gerade im Ausland viel passieren. Zu nennen sind hier veränderte Verkehrsregeln, Stress beim Tier als Auslöser für flegelhaftes Verhalten oder gar Begegnungen mit fremden Tierarten. Die Uelzener Haftpflicht kommt auch außerhalb Deutschlands für Schäden auf, die durch Ihren Hund entstanden sind.

Ist die Hundehaftpflicht gesetzlich vorgeschrieben?

Ja und nein. Je nachdem, in welchem Bundesland Sie mit Ihrem Hund gemeldet sind, gelten unterschiedliche Regeln. So sind in den folgenden sechs Bundesländern versicherte Hunde ausnahmslos Pflicht: Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen.

In den anderen Bundesländern, mit Ausnahme von Mecklenburg-Vorpommern, wo es tatsächlich gar keine Pflicht zur Versicherung des eigenen Hundes gibt, gilt nur eine Pflicht zur Versicherung für sogenannte Listenhunde, also Hunderassen, die in dem entsprechenden Bundesland als besonders gefährlich eingestuft sind.

Fazit: Nicht unbedingt eine Pflicht, aber durchaus zu empfehlen

Hunde zu versichern ist in jedem Fall eine gute Idee. Statistiken zeigen, dass nahezu jeder der Vierbeiner in seiner Laufbahn auffällig wird und eine Versicherung gut war oder gewesen wäre. Kleiner oder größer Hund, das spielt nicht unbedingt eine Rolle.

Der Schutz der Uelzener Hundehaftpflicht und vieler anderer Versicherungen ist umfassend und sollte nicht unterschätzt werden. Die Liste der denkbaren Szenarien von Beißereien, Deckakten, Unfällen mit Autos oder Hundesittern ist lang und viele davon sind durchaus schnell passiert. Auch wenn man sich überlegt, monatlich etwas zur Seite legen zu wollen, reichen die angesparten Summen oftmals nicht aus, um die entstandenen Schäden abzudecken. Gerade Personenschäden können schnell in die Millionen gehen.

Besitzer sollten sich also nichts aus Stolz oder Trotz und gutem Glauben vormachen, sondern die Versicherungen vergleichen und das Tier absichern. Meist geht das schon ab kleinen, monatlichen Beträgen. Auch jährliche oder vierteljährliche Zahlungen sind möglich und damit gut einplanbar. Sparen lässt es sich außerdem, indem die Versicherung mit anderen kombiniert wird oder mehrere Tiere gleichzeitig versichert werden. Bleiben Sie bei ein und demselben Versicherer mit mehreren Versicherungen, erhalten Sie nicht unwesentliche Rabatte.

Weitere Informationen unter: www.hoeperversicherungen.de

Versicherungsagentur Höper
Steffen Höper
Bahnhofstr. 25
38536 Meinersen

Bild: Shutterstock / Zontica

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

PetEvents Hunde + Katzen

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen Hund & Katze

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Ähnliche Artikel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.