Beim Wettbewerb des zukunftsweisenden Wirtschafts-Clubs „The Grow“ setzte sich EHEIM als „Innovativstes Unternehmen“ in Deutschland an die Spitze.

Der The Grow Award wurde im Rahmen des Club-Jahreskonvents am 8. Dezember im Königssaal des Bayerischen Hofes in München verliehen.

The Grow ist ein innovativer Unternehmer-Club, der mittelständische Unternehmen und Start-ups im deutschsprachigen Raum (DACH) miteinander vernetzt. Ziel ist es, diese durch Kooperation  für die zukünftigen Herausforderungen starkzumachen und Europa als Innovations-Standort weiter voranzubringen. Mitglieder sind führende Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Die „The Grow Awards 2021“ wurden nach einer großen Online-Abstimmung samt Jury-Bewertung in vier Kategorien vergeben: Innovativstes Unternehmen; Innovativste/r Unternehmer/in; innovativstes Start-up und innovativster Verein.

In der Kategorie „Innovativstes Unternehmen“ standen zum Schluss nur noch drei Unternehmen in der engeren Auswahl. Diese Top-3 waren: Westwing, das börsennotierte Unternehmen mit integrierter eCommerce Plattform für Home & Living;  Bose, der namhafte Hersteller von Lautsprechern und weiteren Audio-Produkten sowie EHEIM. Schließlich setzte sich EHEIM gegen die beiden Wettbewerber durch und an die Spitze. In einem Statement hieß es: EHEIM hat bewiesen, dass Digitalisierung auch vor Tierbedarf und Aquaristik nicht Halt macht.

Tatsächlich hat EHEIM die Digitalisierung in der Aquaristik in letzter Zeit entschieden vorangetrieben. So wurde immer mehr Aquarientechnik mit digitaler Steuerung entwickelt. Darunter etliche WiFi-fähige Produkte, die man drahtlos per Smartphone, Tablet oder PC konfigurieren und überwachen kann. Das „EHEIM Digital“ Angebot reicht vom Aquarienfilter über die Beleuchtung und Heizung bis zum Futterautomaten und zur CO2-Versorgung. Mehr Informationen zu den einzelnen Geräten finden Sie unter www.eheim.com

Bei einem Interview im Zusammenhang mit der Verleihung des The Grow Awards beantwortete der EHEIM-Geschäftsführer Ibrahim Mefire Kouotou einige Fragen. Auf die Frage, „Was bedeutet Innovation für Sie?“, sagte er u.a.:

„Innovation bedeutet, etwas zu machen, was der Kunde braucht. Es bedeutet Problemlösung […] Innovation ist anstrengend, weil man gegen viel Widerstand kämpfen muss, bis die Kunden das fertige Produkt in der Hand haben […] Funktionen, die vorher da waren, werden vom Manuellen ins Digitale verändert …

Und auf die Frage, „Wie haben Sie es geschafft, EHEIM und die Heimtierbranche zu digitalisieren?“, erwiderte er:

„Viele waren skeptisch und haben gefragt, was man da überhaupt verändern kann. Bei Hunden und Katzen gibt es bis auf GPS – Halsbänder und automatische Klappen oder Futterspender – wenig Möglichkeiten. Aber die Aquaristik bietet viel Potenzial. Was viele nicht wissen: Fische sind die drittbeliebtesten Haustiere in sämtlichen Ländern. Ein Aquarium braucht eine Pumpe, Filter, Licht, Heizung, Futterautomatik, Dünger und Wasseraufbereitung […] Einstellungen von unterwegs verändern, Lampen, die die Sonnenstunden der Territorien tropischer Fische imitieren, Filter, die melden, wenn sie zu schmutzig sind und Futterspender, die anzeigen, wenn nachgefüllt werden muss […] Wenn der Kunde das alles nicht möchte, kann er aber weiterhin alles manuell steuern, so ist jeder abgeholt und nicht gezwungen, umzuschwenken ...“

Der The Grow Jahreskonvent im Königssaal des Bayerischen Hofes in München stand unter dem Motto: Laptop und Lederhose versus Pommes & Champagner. 130 Mitglieder des Clubs waren anwesend und erlebten die Zeremonie nebst Preisverleihung mit.

Die Professorin Dr. Nadine Kammerlander, Leiterin des Instituts für Familienunternehmen an der Wirtschaftshochschule WHU, hielt die Laudatio. Die Chairmen Bernhard Schindler und Gerold Wolfarth übergaben die Awards stellvertretend für die 245 The Grow Mitglieder. Die Gewinner in den anderen Kategorien waren Snocks Gründer Johannes Kliesch in der Kategorie Innovativste/r Unternehmer/in; Klosterkitchen mit CEO Mario Fürst in der Kategorie Innovativstes Start-up sowie in der Kategorie Innovativster Verein der FC Bayern München.

Über EHEIM

Die EHEIM Unternehmensgruppe mit Sitz in Deizisau bei Stuttgart ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit Tochtergesellschaften in den Sparten Aquaristik und Objektbau. Im Zentrum steht die Aquaristik-Gruppe mit Standorten in Europa und Asien. Sie zählt zu den Qualitätsanbietern im Heimtiermarkt und ist weltweit anerkannt für Qualität, Service und Innovation. EHEIM Produkte sind äußerst beliebt für ihre Langlebigkeit und die Ersatzteilgarantie. Angeboten werden Aquarien, Technik und  Filtersysteme für Aquarien und Gartenteiche. Zusätzlich bietet das Unternehmen Ladenbau für den Zoofachhandel. Die Objektbau-Tochter intek ist mit zwei Standorten in Deutschland vertreten. Das Unternehmen plant, fertigt und montiert Innenausbausysteme und Objekteinrichtungen, insbesondere Systemtrennwände und Systemschränke.

Pressekontakt:

Angelina Braun
EHEIM GmbH & Co. KG
Plochinger Str. 54
73779 Deizisau, Germany
Tel:  +49 (0) 7153 7002 – 294
www.eheim.com

Foto: EHEIM

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.