70 Jahre EHEIM: Vom Spielzeug zur wichtigsten Erfindung für Aquarien

Mit der Erfindung des Aquarien-Saugfilters machte EHEIM die Aquaristik erst zu dem, was sie heute ist: ein Hobby für breite Bevölkerungsschichten und Millionen Liebhaber weltweit.

Die wunderschönen, faszinierenden Unterwasserwelten mit exotischen Fischen, das bunte Treiben zwischen Pflanzen oder Korallen, die traumhaften Landschaften im Aquarium … Das hätte es wohl so nie gegeben, wäre Gunther Eheim nicht auf eine geniale Idee gekommen. Denn erst vor etwa 100 Jahren kamen die ersten exotischen Zierfische nach Europa und konnten nur unter schwierigsten Bedingungen gehalten werden.

Es begann 1949, als auch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland erlassen wurde. Damals gründete der junge Ingenieur Gunther Eheim in Esslingen bei Stuttgart seine erste Firma zur „Reparatur und Herstellung technischer Spielwaren“. Geschäftsraum war die Veranda des Schwiegervaters. Hier wurden Modell-Eisenbahnen repariert und umgebaut. Später zog die Firma in das nur wenige Kilometer entfernte Deizisau um. Hier hat EHEIM bis heute seinen Hauptsitz.

1953 stellte Eheim erstmals seinen heute noch legendären Modell-Trolley-Bus vor. Dieser wurde zwar zu einem Verkaufsschlager, aber der Durchbruch kam erst mit einem Springbrunnen für Modelleisenbahn-Anlagen und einer dafür konstruierten erstmals wasserdichten Kreiselpumpe mit Magnetkupplung.

Die Idee, diese spezielle Kreiselpumpe mit einem Reinigungsbehälter zu kombinieren, führte schließlich zur Entwicklung eines Saugfilters für Aquarien. Endlich konnte damit das Aquariumwasser automatisch gereinigt werden. 1963 ging das erste EHEIM Filtersystem in Serienproduktion. Bereits 1971 waren 100.000 EHEIM Aquarienfilter weltweit im Einsatz. Zehn Jahre später fertigte man schon auf 10 000 m² Betriebsfläche.

Schlag auf Schlag kamen weitere Erfindungen, Innovationen und Angebote hinzu. Zunächst entstand 1981 eine neue EHEIM Filtergeneration mit Synchronmotoren-Technik, dann, 1985, eine neue Produktlinie für den Gartenteich. Es folgten weitere Innen- und Außenfilter-Modelle. In den 1990er-Jahren wurden die Filterserien EHEIM professionel und EHEIM ecco eingeführt, die sich bis heute zu hocheffizienten energiesparenden Geräten weiterentwickelten.

Um den gesamten Bereich rund um Aquarien zu erweitern, erwarb EHEIM 1993 das Aquarienbau-Unternehmen Müller & Pfleger (mp) in Rockenhausen (Rheinland-Pfalz). Seitdem werden auch Aquarien und Aquarienkombinationen in verschiedensten Größen und Designs für Süß- und Meerwasser angeboten. Außerdem entstand der Ladenbau-Service „shopDesign“ für den Zoofachhandel.

2002 übernahm EHEIM zusätzlich die Firma Jäger in Wüstenrot (Landkreis Heilbronn). Ähnlich wie Gunther Eheim hat auch der Ingenieur Eugen Jäger mit seiner Erfindung des regulierbaren Aquarien-Heizstabs „Jäger Reglerheizer“ in den 1960er-Jahren mit zur Verbreitung des Zierfisch-Aquariums verholfen. Im Laufe der Jahre wurde der legendäre Heizstab immer weiter verbessert – bis hin zum heutigen elektronisch gesteuerten EHEIM thermocontrol-e Heizstab.

Auch in den 2000er-Jahren setzte sich die Innovationskraft fort. Neue Innen- und Außenfilter-Serien mit mehr und effizienterer Leistung wurden vorgestellt. So z. B. auch der völlig neuartige Innenfilter EHEIM aquaball, der prompt mit dem Design-Preis „Red Dot“ ausgezeichnet wurde (2002). Oder 2006 der bereits erwähnte professionel Außenfilter als weltweit erster elektronischer, per Computer zu steuernder Außenfilter: EHEIM professionel 3e. Hinzu kamen viele neue Produkte wie u. a. Luft- und Strömungspumpen, UV-Klärer mit spezieller Technik, Eiweißabschäumer etc.
Außerdem entstanden neue Aquarien- und Aquarien-Kombinationen mit interessanten bisweilen avantgardistischen Designs (u. a. incpiria und incpiria marine 2012/13).
Ab 2014 wurden im eigenen Lichtlabor neue LED-Beleuchtungs-Konzepte für Süß- und Meerwasseraquarien entwickelt. Und jüngst kam mit EHEIM LEDcontrol+ zur kabellosen Beleuchtungssteuerung per Smartphone, Tablet oder PC ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung auf den Markt.

Heute umfasst das Angebot von EHEIM Aquarien und Aquarienkombinationen für Süß- und Meerwasser sowie Aquarienbeleuchtung und -steuerung, Innen- und Außenfilter, Aquarienheizer, UV-Klärer, Luftpumpen, Strömungspumpen, Abschäumer, CO2-Düngeanlagen, mechanische, biologische, adsorptive und chemische Filtermassen, Teichprodukte, viel Zubehör für Reinigung, automatische Fütterung, Pflege und Installation sowie seit 2014 als Sortimentserweiterung auch Futter und Wasserpflegeprodukte.

EHEIM wurde vielfach ausgezeichnet. So z. B. mit dem Red Dot Design Award sowie weiteren Design- und anderen Preisen. Zuletzt erhielt EHEIM bei der Animal Expo in Paris 2018 die Bronzemedaille für die neue incpiria Aquarienkombination für Innovation & Design. Zusätzlich wurde EHEIM vom „Animal Distribution Magazin“ der Preis “Animal Challenge-Award“ in 2 Kategorien als “Bester Anbieter des Jahres” verliehen. Für die neue elektronische Beleuchtungs-Steuerung LEDcontrol gab es 2017 die Goldmedaille. Und der WBF zeichnete EHEIM sogar mit dem renommierten „World Branding Award“ als „Marke des Jahres“ aus.

Der Erfindergeist ist bei EHEIM tief verwurzelt. Ständig entstehen neue Ideen, neue Produkte, Weiterentwicklungen und Optimierungen. Ziel ist es einerseits, mit anspruchsvollen Neuerungen den Aquarianern beste Bedingungen zu bieten und durch zukunftsweisende Technologien Akzente zu setzen. Andererseits gilt es hohe Qualitäts- und Sicherheitsansprüche zu erfüllen. Deshalb wird hauptsächlich in Deutschland produziert. EHEIM und „Made in Germany“ sind fast schon Synonyme. Dabei stehen immer auch bequeme Handhabung, gutes Design und hohe Leistung auf der Agenda. Besonders in puncto Energieeffizienz, Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit – auch bei der Produktion – liegt EHEIM an der Spitze.

Der 2013 mit 93 Jahren verstorbene Gunther Eheim gehörte zu den Pionieren des zwanzigsten Jahrhunderts. Ein genialer Ingenieur, ein typischer Tüftler und Erfinder. Aus kleinsten Anfängen vor 70 Jahren baute er den weltweit führenden Hersteller für Aquarienaußenfilter auf. Die EHEIM-Gruppe ist heute der wohl bekannteste Anbieter für Aquarien, Aquarientechnik, Ausstattung und Zubehör. Die Marke EHEIM wurde zu einem internationalen Begriff und wird allgemein mit hochwertiger Qualität gleichgesetzt. Der Anspruch von Gunther Eheim war zeitlebens, besser und zuverlässiger zu sein als andere. Dieser Maxime folgend, wird das Unternehmen nach einem Geschäftsführer-Wechsel seit 2016 von dem in Kamerun geborenen Betriebswirt und Marketing-Fachmann Ibrahim Mefire Kouotou geführt. Er wurde noch zu Gunther Eheims Lebzeiten von diesem als Talent erkannt und als Marketingleiter eingestellt.

Über EHEIM

Die EHEIM Unternehmensgruppe mit Sitz in Deizisau bei Stuttgart ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit Tochtergesellschaften in den Sparten Aquaristik und Objektbau. Im Zentrum steht die Aquaristik-Gruppe mit Standorten in Europa und Asien. Sie zählt zu den führenden Anbietern im Heimtiermarkt und ist weltweit die Nummer eins im Bereich Aquarienfilter. Angeboten werden Aquarien, Aquarientechnik und Filtersysteme bis hin zu Fischfutter und Pflegeprodukten. Zusätzlich bietet das Unternehmen Ladenbau für den Zoofachhandel. Die Objektbau-Tochter intek ist mit zwei Standorten in Deutschland vertreten. Das Unternehmen plant, fertigt und montiert Innenausbausysteme und Objekteinrichtungen, insbesondere Systemtrennwände und Systemschränke.

Weitere Informationen unter: www.eheim.com

Pressekontakt:
Angelina Braun
EHEIM GmbH & Co. KG
Plochinger Str. 54
73779 Deizisau, Germany
Tel: +49 (0) 7153 7002 – 294

Bild: EHEIM

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

Aquaristik Shopping

PetEvents Aquaristik

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen Aquaristik

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Ähnliche Artikel

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.