Aktuelles zum Thema Heimtier / Tierpflege / Tierheim / Tierschutz

Aktuelle Meldungen aus der Heimtierbranche

„zoolove by zooplus“ spendet über 17.000 Euro an die Tiertafel München

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Jede Hilfe zählt, egal wie klein: Durch Käufe der Charity- Marke „zoolove by zooplus“ spendeten Kunden des Münchner Unternehmens zooplus insgesamt über 17.000 Euro an die Tiertafel München e.V..

Das Team der Tiertafel München e.V. engagiert sich ehrenamtlich für Menschen, die finanziell oder körperlich nicht in der Lage sind, ihre Haustiere gesund und artgerecht zu versorgen. Wer seine Bedürftigkeit nachweisen kann, wird bei der Versorgung seines Vierbeiners unterstützt. Um Tierschutzvereinen wie der Tiertafel München zu helfen, hatte zooplus, Europas größter Internetfachhändler für Tierbedarf, im Oktober 2014 die Charity- Marke „zoolove by zooplus“ ins Leben gerufen. Zehn Prozent des Verkaufspreises von jedem verkauften zoolove-Produkt gehen an gemeinnützige Tierschutzorganisationen, alle drei Monate wählen zooplus-Kunden einen neuen Verein. Die Spendensumme für die Tiertafel München e.V. als ersten Empfänger übertraf alle Erwartungen:

Weiterlesen: „zoolove by zooplus“ spendet über 17.000 Euro an die Tiertafel München

„DOGLIVE – Mein Hund & Hund und Ich“ in Münster mit fast 16.000 Besuchern

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Münster. Zwei Tage volles Programm für rege Hunde und ebenso aktive Frauchen und Herrchen: Das bot die siebte Auflage der Messe „DOGLIVE – Mein Hund & Ich“ am Wochenende in Münster. Fast 16.000 Zwei- und gut 3.000 Vierbeiner strömten ins Messe und Congress Centrum Halle Münsterland.

Ein Rekord wurde bereits geknackt, bevor sich am Samstagvormittag die Messetoren öffneten: Erstmals erreichte die DOGLIVE die Marke von 160 Ausstellern, die in drei Hallen viele Produkte und Dienstleistungen für Mensch und Tier anboten. „Die Aussteller zeigten sich rundum zufrieden, viele haben bereits wieder ihren Stand für 2016 gebucht“, bilanziert DOGLIVE-Projektleiter Tobias Schmitz. Dann findet die Messe am 16. und 17. Januar statt. Ein Trendthema in diesem Jahr war das Reisen mit dem Hund. Hoteliers stellten ihr Angebot ebenso vor wie Hersteller von portablen Schlafsäcken oder Produkten, die das Auto vor Hundehaaren schützen.

Weiterlesen: „DOGLIVE – Mein Hund & Hund und Ich“ in Münster mit fast 16.000 Besuchern

Tiernotdienste an Feiertagen: Frühzeitig informieren

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Die Feiertage stehen vor der Tür, doch was tun, wenn das liebe Heimtier über Weihnachten und Silvester krank wird?

Damit Tiere in Notfällen gut versorgt sind, organisieren die Tierärztekammern der einzelnen Bundesländer Notdienste über die Feiertage, erklärt Dr. Klaus Kutschmann, praktizierender Tierarzt und Vizepräsident der Tierärztekammer in Sachsen-Anhalt.

Auf den Homepages der Kammern können sich Tierhalter über den Notdienst in ihrer Nähe informieren.

Die örtlichen Regionalzeitungen haben außerdem Notdienstverzeichnisse, in denen alle wichtigen Telefonnummern und Adressen stehen.

Weiterlesen: Tiernotdienste an Feiertagen: Frühzeitig informieren

Unerschrocken trotz Böller & Raketen - Ruhige Orte helfen Heimtieren an Silvester

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wenn zu Silvester wieder Knaller und Raketen gezündet werden, beginnt für Heimtiere eine aufregende Zeit. Mit wenig Aufwand können Halter ihren vierbeinigen und gefiederten Freunden Stress ersparen.

Das Gehör von vielen Heimtieren ist wesentlich besser ausgeprägt als das von Menschen. Geräusche, die wir Menschen als vergleichsweise normal empfinden, können Tiere erschrecken. „Der laute Knall eines Böllers kann das Gehör sogar schädigen. Lichtblitze, Rauch und Brandgerüche können den Tieren zusätzlich Angst einjagen“, warnt eine Sprecherin der Gesellschaft für Tierverhaltensmedizin und -therapie (GTVMT) e.V.

Weiterlesen: Unerschrocken trotz Böller & Raketen - Ruhige Orte helfen Heimtieren an Silvester

Weihnachtsüberraschung für die Tiertafel München e.V.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Freudenstrahlend nimmt Andrea de Mello, ehrenamtliche Leiterin der Tiertafel München e.V., den Spendencheck des Münchner Unternehmens zooplus entgegen. Bild: zooplus

Weihnachtsüberraschung für die Tiertafel München e.V.: 10.000 Euro von „zoolove by zooplus“ decken Tierarztkosten für 2015

Freudenstrahlend nimmt Andrea de Mello, ehrenamtliche Leiterin der Tiertafel München e.V., den Spendencheck des Münchner Unternehmens zooplus entgegen. Europas führender Internethändler für Tierbedarf hatte mit seiner Charity-Marke „zoolove by zooplus“ 10.000 Euro für die Münchner Tiertafel eingenommen. Die Übergabe des Spendenchecks erfolgte auf der Weihnachtsfeier der Tiertafel München e.V. am letzten Samstag. Und auch nach der Bescherung wird fleißig weitergesammelt: Alle zoolove-Spenden bis zum Jahresende helfen der Tiertafel München. Ab dem 1. Januar kommt ein weiterer, von den Kunden gewählter Tierschutzverein in den Genuss der Förderung.

Weiterlesen: Weihnachtsüberraschung für die Tiertafel München e.V.

„zoolove by zooplus“: 10.000 Euro für die Tiertafel München e.V.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit jedem Einkauf Gutes tun: So möchte zooplus, Europas führender Internethändler für Heimtierbedarf, Spenden einfach machen und Tierschutzvereine in ganz Deutschland unterstützen.

Mit dem Kauf von Artikeln aus der Charity-Kollektion „zoolove by zooplus“ geben Tierfreunde nicht nur ihrem eigenen Vierbeiner das Beste. Zehn Prozent des Brutto-Verkaufspreises werden an gemeinnützige Einrichtungen für Tiere gespendet. So kamen bereits 10.000 Euro für die Tiertafel München e.V. zusammen. Der Spendencheck wird am kommenden Samstag bei einem persönlichen Termin übergeben. Bis zum Jahresende wird noch fleißig weitergesammelt.

Weiterlesen: „zoolove by zooplus“: 10.000 Euro für die Tiertafel München e.V.

Weihnachtswunsch Heimtier: Gut informieren, Machbarkeit prüfen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Alle Jahre wieder steht zu Weihnachten eine Katze, ein Hundewelpe, ein Kaninchen oder auch ein Aquarium auf dem Wunschzettel der Kinder.

Gerne möchten Eltern oder Großeltern diese Bitte erfüllen, doch die Anschaffung eines tierischen Familienmitgliedes sollte gut überlegt sein. Denn das Tier braucht täglich Pflege, Aufmerksamkeit und auch Zuneigung. Deshalb sollten sich Familien nicht in der Hektik der Vorweihnachtszeit unüberlegt ein Tier anschaffen. „Wir erleben es immer wieder, dass Kinder nach der ersten Euphorie das Interesse an dem Tier verlieren und es im Tierheim landet“, weiß Marius Tünte vom Deutschen Tierschutzbund in Bonn.

Weiterlesen: Weihnachtswunsch Heimtier: Gut informieren, Machbarkeit prüfen

Aktuelle Forsa-Umfrage: Über 40 Prozent der Heimtiere werden zu Weihnachten beschenkt

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Schenken Tierhalter ihren Tieren etwas zu Weihnachten? Die Antwort lautet: Ja! Dies ergab eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des Industrieverbands Heimtierbedarf (IVH) e.V.

Das Ergebnis der Umfrage offenbart: 41 Prozent der Heimtierhalter wollen ihren Tieren etwas zu Weihnachten schenken. Dabei stehen besondere Leckerlis an erster Stelle: Gut jeder dritte Tierhalter (34 %) verwöhnt seine tierischen Freunde zu Weihnachten damit. An zweiter Stelle rangiert Spielzeug für Tiere (22 %). Mit Abstand folgen Sachen zum Kuscheln (7 %), wie eine Decke oder ein Kissen, ein neues Halsband oder eine neue Leine (5 %). Bei vier Prozent der Tierhalter bekommt das Tier zu Weihnachten eine neue Behausung, also beispielsweise ein neues Gehege oder eine Voliere, eine Hundehütte, ein Aquarium oder Terrarium. Nur vereinzelt werden Pflegeprodukte (2 %) und Kleidung für Tiere (1 %) verschenkt.

Weiterlesen: Aktuelle Forsa-Umfrage: Über 40 Prozent der Heimtiere werden zu Weihnachten beschenkt

Weihnachten: Gesunde Geschenke für Hund und Katze

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Der Wunsch nach einem tierischen Begleiter steht bei Kindern ganz oben auf dem Weihnachtszettel. Viele Eltern, Omas und Opas möchten Kindern gerne eine besondere Freude machen und verschenken ein Meerschweinchen oder eine Katze.

Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) rät, den Wunsch mit der gesamten Familie zu besprechen, als Überraschungsgeschenke seien Heimtiere nicht geeignet: „Hund, Katze und auch Kleintiere und Vögel sollten nur nach reiflicher Überlegung und intensiver Beratung angeschafft werden“, betont ZZF-Vizepräsident Matthias Mai.

Gemeinsam mit einem Zoofachhändler können Familien klären, ob das Tier für die persönliche Lebenssituation geeignet ist. „Kindern ist häufig nicht klar, dass sie die Verantwortung für ein Tierleben übernehmen. Viele Familien unterschätzen auch den Zeitaufwand für das Gassigehen, für die Tierpflege und das Reinigen von Gehegen und Katzentoiletten.“ Mai empfiehlt Unentschlossenen, zunächst einmal Ratgeberliteratur zu verschenken. Wer sich in den Weihnachtsferien ein Tier anschaffen möchte, sollte sich für die Eingewöhnung des tierischen Mitbewohners viel Zeit nehmen.

Weiterlesen: Weihnachten: Gesunde Geschenke für Hund und Katze

Keine Welpen zu Weihnachten: Vermittlungsstopp im Tierheim Dortmund

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Ein Haustier ist kein Weihnachtsgeschenk, appelliert VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz. Jedes Jahr werden ca. 500.000 Vierbeiner in Tierheimen abgegeben oder gar ausgesetzt, der Großteil von ihnen nach den Weihnachtsfeiertagen oder vor den Sommerferien.

Das Tierheim Dortmund hat nun vom 15. Dezember bis Neujahr einen Vermittlungsstopp verhängt, damit die vermittelten Schützlinge nicht erst unter dem Weihnachtsbaum sitzen und anschließend wieder ins Tierheim zurückgegeben werden. Eine Maßnahme mit Vorbildfunktion, begrüßt VIER PFOTEN. Auch Tiere aus Zoofachmärkten oder vom Züchter sollten niemals zu Weihnachten verschenkt werden.

Weiterlesen: Keine Welpen zu Weihnachten: Vermittlungsstopp im Tierheim Dortmund

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

Anzeige

PetEvents Heimtier

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen Heimtier

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Das könnte Sie auch interessieren

Kein verwandter Artikel vorhanden


Ähnliche Artikel

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.