Aktuelles zum Thema Heimtier / Tierpflege / Tierheim / Tierschutz

Aktuelle Meldungen aus der Heimtierbranche

Am 4. Oktober ist Welttierschutztag: ZZF warnt vor Tierkäufen im Internet

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Auf immer mehr Internetseiten werden Kleinsäuger, Fische, Reptilien und andere Tiere zum Verkauf angeboten.

Die Mitglieder des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. (ZZF) lehnen jedoch den direkten Verkauf von Heimtieren über den Versandhandel und über das Internet aus Tierschutzgründen ab: „Tiere sind keine Online-Schnäppchen, die spontan ohne Anschauung und Beratung gekauft und geliefert werden sollten“, warnt ZZF-Präsident Norbert Holthenrich anlässlich des Welttierschutztages am 4. Oktober. Er empfiehlt die direkte Anschaffung im Tierheim und im Zoofachhandel: „Die Mitglieder des ZZF verpflichten sich in ihrem Grundsatzprogramm, Heimtierhalter vor und nach dem Kauf qualifiziert zu beraten und damit eine sachkundige Tierhaltung zu fördern.“

Weiterlesen: Am 4. Oktober ist Welttierschutztag: ZZF warnt vor Tierkäufen im Internet

Erste-Hilfe-Kurse am Tier

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Am Samstag ist Tag der Ersten Hilfe am Tier - VIER PFOTEN rät zu Erste-Hilfe-Kursen am Tier

Wunden bei Hunden und Katzen sind nichts Ungewöhnliches. Bei Revierkämpfen kann es leicht zu Biss- und Kratzverletzungen kommen, Scherben sorgen für Schnittwunden in den Pfoten, Ruten werden aufgeschlagen, und Krallen können herausreißen. Anlässlich des Internationalen Tags der Ersten Hilfe am 12. September rät die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN allen Heimtierhaltern zu speziellen Erste-Hilfe-am-Tier-Kursen.

Weiterlesen: Erste-Hilfe-Kurse am Tier

ZZF spendet 3.000 Euro an Wiesbadener Tierheim

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) hat dem Tierheim Wiesbaden am Mittwoch eine Spende über 3.000 Euro überreicht.

Gemeinsam mit Geschäftsführer Richard Wildeus sowie den Vorstandsmitgliedern Ute Klein, Matthias Mai und Jörg Lefers übergab ZZF-Präsident Norbert Holthenrich den Scheck Henriette Hackl, Vorsitzende des Wiesbadener Tierschutzvereins. „Die Förderung des Dialogs zwischen Tierheimen und dem Zoofachhandel liegt dem ZZF besonders am Herzen“, sagte Norbert Holthenrich.

Weiterlesen: ZZF spendet 3.000 Euro an Wiesbadener Tierheim

Tierisch-tolle Aufstellbücher

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Die beiden neuen Aufstellbücher „Just do it“ und „Don’t worry, be happy“ sorgen mit witzigen Tierfotografien und motivierenden Sprüchen für eine Extra-Portion gute Laune. Bild: Gabriele Becker

Die beiden neuen Aufstellbücher „Just do it“ und „Don’t worry, be happy“ sorgen mit witzigen Tierfotografien und motivierenden Sprüchen für eine Extra-Portion gute Laune – und das jeden Tag.

Wer auf der Suche nach frischen und knalligbunten Impulsen im grauen Alltag ist, wird diese freche Aufstellbücher einfach lieben.

Wenn wir an uns glauben und den Mut dazu haben, über unseren Schatten zu springen, können wir (fast) alles schaffen. Nach dem Motto „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“ liefert das Aufstellbuch „Just do it“ motivierende Anstöße, um sich nicht unterkriegen zu lassen und den täglichen Herausforderungen mit neuer Energie entgegenzutreten. Es spielt keine Rolle, wie oft man einen frischen Motivationskick braucht: Einfach eine neue Seite aufschlagen und coole Sprüche oder inspirierende Zitate lesen und sich über die witzigen Tierbilder amüsieren –und schon sieht die Welt wieder ganz anders aus.

Weiterlesen: Tierisch-tolle Aufstellbücher

Checkliste: Gut vorbereitet zum Tierarzt

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Gut vorbereitet zum Tierarzt - Checkliste hilft Tierbesitzern, den Überblick zu behalten

Kein Tierbesitzer kommt um ihn herum – den Tierarztbesuch. Ob Kitten, Welpe oder Fohlen, bereits in den ersten Lebenswochen kommen Routineuntersuchungen auf Tierhalter zu. „Im Laufe eines Tierlebens ergibt sich eine lange Liste, doch die wenigsten Tierhalter wissen ad hoc, welche Behandlungen ihr Tier innerhalb eines Jahres erhielt und wie viel diese gekostet haben“, weiß Jörg Heinen von der medipay GmbH, dem führenden Anbieter von Patiententeilzahlung für medizinische Leistungen. Mit der folgenden Checkliste wissen Tierbesitzer, was sie bei einem Tierarztbesuch parat haben sollten, und erfahren, wie auch kostenintensive Leistungen gestemmt werden können.

Weiterlesen: Checkliste: Gut vorbereitet zum Tierarzt

Tiere können psychotherapeutische Behandlungsdauer verkürzen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Immer mehr psychische Leiden werden laut des Gesundheitsreports 2015 der BKK diagnostiziert und immer mehr Menschen warten nach Angabe der Deutschen Psychotherapeutenvereinigung oft monatelang auf einen Therapieplatz.

Tierische Co.-Therapeuten können die Behandlungszeiten erheblich verkürzen, denn der Therapeut findet mit ihrer Hilfe schneller Zugang zum Patienten und auch Therapieerfolge stellen sich oft schneller ein.

Aus der Erfahrung der Diplom-Psychologin und niedergelassenen Psychotherapeutin Regina Lessenthin sind Katzen Meister der Entspannung. Bereits seit über 25 Jahren setzt sie die Vierbeiner in ihrer Praxis ein. Sie fungieren dabei als Eisbrecher und Brückenbauer zwischen Therapeut und Patient.

Weiterlesen: Tiere können psychotherapeutische Behandlungsdauer verkürzen

Keine Hunde und Katzen aus dem Urlaub mitbringen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Lieber keine Hunde aus dem Ausland mitbringen, besser Tierschutzprojekte vor Ort unterstützen. Bild: WZF/Schanz

Aufgepasst bei tierischen Souvenirs - Keine Hunde und Katzen aus dem Urlaub mitbringen

Wer verreist, bringt als Erinnerung gerne einen Hauch Exotik mit nach Hause. Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) weist darauf hin, dass zahlreiche beliebte Reisemitbringsel aus der Tier- und Pflanzenwelt dem Washingtoner Artenschutzabkommen (CITES) und damit strengen Handelsverboten unterliegen. Oft werden solche Souvenirs im Urlaubsgebiet auf Märkten, am Strand und in Antikgeschäften offen zum Kauf angeboten. „Dies ist illegal, denn es gelten Tierschutz- und Tierseuchengesetze ebenso wie internationale Artenschutzbestimmungen“, warnt Norbert Holthenrich, Präsident des ZZF. „Der Handel mit gefährdeten Pflanzen und Tieren macht die biologische Vielfalt auf der Erde ärmer.“ Auch viele ungeschützte Tiere und Pflanzen sind durch den Souvenirhandel bedroht. Laien können in der Regel nicht beurteilen, ob es sich um eine geschützte Art handelt.

Weiterlesen: Keine Hunde und Katzen aus dem Urlaub mitbringen

Xpets Heimtiershop jetzt auch für mobile Endgeräte optimiert

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Xpets ist nun zu 100% responsive. Somit passen sich die Seiten automatisch an die jeweilige Bildschirmgröße an

Der Xpets Online-Shop wurde für mobile Endgeräte optimiert - eine perfekte Darstellung auf allen Geräten

Der Shop wurde auf einen schnelleren Server umgezogen. Die Benutzerführung wurde komplett erneuert. Produktbilder werden jetzt größer dargestellt und die Suchfunktion wurde deutlich verbessert. Der Nutzer findet jetzt einfacher und schneller den gesuchten Artikel.

Xpets ist nun zu 100% responsive. Somit passen sich die Seiten automatisch an die jeweilige Bildschirmgröße an, so dass eine optimale Darstellung vom Desktop bis zum Smartphone erreicht wird.

Weitere Verbesserungen, wie die optisch stärkere Fokussierung auf die klare Darstellung der Kategorien und Produkte, verschaffen mehr Übersicht über das gesamte Angebot.

Weiterlesen: Xpets Heimtiershop jetzt auch für mobile Endgeräte optimiert

HEEL: Packungs-Relaunch für das veterinärmedizinische Sortiment

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Der Relaunch startet am 1. Juli 2015 mit dem neuen Traumeel® 250g Gel. Bild: Heel

Bewährte biologische Arzneimittel in neuem Look

Seit mehr als 75 Jahren ist die Firma Heel aktiv in der Forschung und Entwicklung biologischer Arzneimittel. Als Marktführer in diesem Bereich setzt Heel Veterinär alles daran, Tierärzte in ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit zu unterstützen und die Tiergesundheit zu fördern. Ziel dabei ist, Schulmedizin und Naturmedizin zu einem System integrativer Medizin zusammenzuführen. Das therapeutische System, das hinter den biologischen Arzneimitteln steht, ist besonders: Verschiedene Komponenten setzen gleichzeitig an mehreren Stellen im Organismus an und modulieren so biologische Prozesse, damit eine schnelle und möglichst nachhaltige Gesundung eintreten kann. Neben der guten Verträglichkeit steht vor allem die Wirksamkeit an erster Stelle der Anforderungen an jedes der Arzneimittel.

Weiterlesen: HEEL: Packungs-Relaunch für das veterinärmedizinische Sortiment

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

PetEvents Heimtier

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen Heimtier

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Das könnte Sie auch interessieren

Kein verwandter Artikel vorhanden


Ähnliche Artikel

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.