Aktuelles zum Thema Heimtier / Tierpflege / Tierheim / Tierschutz

VIER PFOTEN: „Großer Erfolg und wichtiger Schritt gegen illegalen Welpenhandel“

Die Online-Plattform „Deine Tierwelt“ führt diese Woche eine Verifizierungsmöglichkeit für Anbietende von Hunden und Katzen ein. Dafür sollen sich die Nutzer:innen zunächst freiwillig mittels Video-Ident-Verfahren, also einer Online-Identifikation per Video-Chat, verifizieren, bevor ein Inserat online gehen kann. Ab dem 1. September 2021 soll diese Identitäts-Überprüfung innerhalb der Hundekategorie dann für alle verpflichtend sein.

VIER PFOTEN begrüßt diesen längst überfälligen Schritt des Online-Portals und wertet dies als wichtigen Vorstoß im Kampf gegen den illegalen Welpenhandel, der besonders im Zuge der Corona-Pandemie noch einmal drastisch zugenommen hat. Bereits im ersten Halbjahr 2021 wurden nach VIER PFOTEN Recherchen 1.157 Tiere aus illegalem Handel, illegalen Transporten oder illegaler Zucht sichergestellt.

„Deine Tierwelt“ ist die erste Online-Plattform in Deutschland, die eine Identitätsprüfung mit Authentifizierung einführt, um illegale Welpenhändler:innen auszuschließen. Langfristig soll dieses Verfahren laut „Deine Tierwelt“ in allen Tier-Kategorien eingeführt werden. VIER PFOTEN steht bereits seit längerem im engen Austausch mit der Online-Plattform und hofft, dass weitere Plattformen wie ebay Kleinanzeigen oder Quoka dem Beispiel folgen werden. „Deine Tierwelt“ wird langfristig außerdem die VIER PFOTEN Modelllösung für eine vollständige Rückverfolgbarkeit des EU-weiten Online-Welpenhandels umsetzen, um damit nicht nur die Identität der Anbietenden zu verifizieren, sondern auch die Herkunft der Hunde rückverfolgen zu können.

„Dass ,Deine Tierwelt‘ die Verifizierungspflicht einführt, um die Identitäten der Anbietenden zuverlässig zu überprüfen, ist ein enorm wichtiger Schritt gegen illegale Welpenhändlerinnen und Welpenhändler, die auf Kosten des Tierwohls den eigenen Profit maximieren. Bislang waren die Kriminellen auf ihrem Hauptverkaufskanal, den Online-Portalen, völlig anonym unterwegs und konnten ihr grausames Geschäft durch Mehrfachkonten verschleiern. Nach dem Verkauf der Hundewelpen tauchen die Händlerinnen und Händler in der Regel direkt ab und können entsprechend nicht für ihre Taten belangt werden. Dem schiebt Deine Tierwelt nun einen Riegel vor. Auch, weil das Bundeslandwirtschaftsministerium weiter untätig bleibt und sich hinter einer freiwilligen Branchenvereinbarung versteckt, müssen andere Plattformen dem Beispiel von ,Deine Tierwelt‘ schnellstmöglich folgen. Für eine vollständige Rückverfolgbarkeit muss dann zusätzlich auch zwingend die Herkunft der Tiere sicher überprüft werden. Hier greift die VIER PFOTEN Modelllösung, die den Online-Handel mit Tieren sicher machen kann“, sagt Daniela Schneider, Kampagnenverantwortliche für Heimtiere bei VIER PFOTEN.

„Ich bin der festen Überzeugung, dass wir nur dann nachhaltig erfolgreich sein können, wenn wir das Tierwohl vor kurzfristige, wirtschaftliche Interessen stellen. Um die Vermittlung von Hunden und anderen Haustieren im Internet noch sicherer zu machen, haben wir uns jetzt für die Einführung einer Verifizierung der Inserenten per Online-Ident-Verfahren entschieden. Wir sind damit sicher noch lange nicht am Ende unserer Tierschutzmaßnahmen angekommen, wohl aber auf dem richtigen Weg. Als Marktführer in der seriösen Tiervermittlung in Deutschland sind wir bereit, weiterhin Verantwortung zu übernehmen und dabei, wie auch in diesem Fall, neue Maßstäbe zu setzen. Die Modelllösung von VIER PFOTEN zur vollständigen Rückverfolgbarkeit von Hunde-Welpen ist für uns der nächste logische Schritt, um dem illegalen Welpenhandel endgültig ein Ende zu setzen“, so Daniel D’Amico, Geschäftsführer von Deine Tierwelt.

Weitere Informationen zum Online-Handel mit Tieren

Online-Plattformen und soziale Medien sind der zentrale Umschlagplatz für den illegalen Welpenhandel. Aufgrund der bislang fehlenden Identifizierung der Verkäufer:innen besteht für Kaufinteressierte ein enorm hohes Risiko, kranke Tiere aus illegalem Handel zu kaufen. Für Käufer:innen ist es nur schwer möglich, verantwortungsvolle von kriminellen Händler:innen zu unterscheiden. Hinter süßen Tieranzeigen steckt oftmals großes Tierleid. Um entschlossen gegen den illegalen Welpenhandel vorzugehen, ist eine Verifizierung der Anbieter:innen sowie die rückverfolgbare Herkunft der Tiere daher unerlässlich. Nur so können kriminelle Händler:innen verfolgt und effektiv vom Markt ausgeschlossen werden.

So funktioniert die VIER PFOTEN Modelllösung

Auch Tierheime, Tierschutzorganisationen und seriöse Anbieter:innen nutzen Kleinanzeigen-Plattformen, um Tiere in liebevolle Hände zu vermitteln. Deshalb braucht es dringend eine gesetzliche Regulierung, um Inserate illegaler Händler:innen aussortieren zu können, noch bevor diese online gehen. VIER PFOTEN hat eine Modelllösung entwickelt, die eine vollständige Rückverfolgbarkeit des EU-weiten Online-Handels ermöglicht. Um die Herkunft eines Tieres erfassen zu können, müsste zunächst jeder Hund und langfristig auch jede Katze von einer Tierärztin oder einem Tierarzt mit einem Mikrochip versehen und in einer Datenbank registriert werden. Zu der Chipnummer würden alle Personen erfasst, die im Leben des Tieres eine Rolle gespielt haben und aktuell spielen: Von Züchter:in und Verkäufer:in über Tierärzt:innen bis hin zum/zur neuen Halter:in. Bei Auffälligkeiten könnten Strafverfolgungsbehörden die Verantwortlichen binnen kürzester Zeit identifizieren. Zudem müssten Anbietende sich bei der Erstellung eines Inserats vorab verifizieren.

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für schnelle Hilfe und langfristige Lösungen.

Weitere Informationen www.vier-pfoten.de

PRESSEKONTAKT:
Corinna Madjitov
Pressesprecherin
Tel.: 040-399249-81
presse-d@vier-pfoten.org
VIER PFOTEN -
Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120
22767 Hamburg

Foto: © VIER PFOTEN

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

PetEvents Heimtier

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen Heimtier

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Ähnliche Artikel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.