Die neurobiologischen Grundlagen von Schlaf und Ruhe

Die neurobiologischen Grundlagen von Schlaf und Ruhe

Anerkennung TÄK SH und TÄK NS

Einige Hunde finden nicht zur Ruhe. Sie schlafen schlecht, stehen nachts auf und laufen durch die Wohnung, dösen tagsüber kaum und fordern ständig Aufmerksamkeit und Beschäftigung. Andere schrecken aus dem Schlaf auf, beißen um sich oder wirken stark irritiert. Auf der anderen Seite kämpfen auch viele Halter selbst mit Ein- und Durchschlafproblemen, können nicht abschalten und fühlen sich ständig „unter Strom“. 

Dieses Seminar führt die Teilnehmer in die Welt von Somnus, dem römischen Gott des Schlafes, nämlich tief ins Gehirn. Nach einer kurzen neuroanatomischen Einführung, nach der sich jeder Teilnehmer selbst im Gehirn zurechtfindet, suchen wir nach den Schaltstellen für Schlaf, Ruhe und Enstpannung und den Ursachen für Störungen in diesem Bereich. 

• Wie schlafen Hunde?
• Welche Erkenntnisse aus der Schlafforschung können auf Hunde übertragen werden?
• Welche Schlafstörungen gibt es?
• Welche psychischen Erkrankungen können Schlafstörungen zugrunde liegen?
• Wie wirkt sich Schlafmangel auf das Gehirn aus?
• Warum sind Ruhephasen für Hunde und Menschen so wichtig?
• Warum kommen manche Hunde und Menschen nicht zur Ruhe?
• Wie kann man das Gehirn beruhigen und Hunden und Menschen zur Entspannung verhelfen?

Wir beschäftigen uns in diesem Zusammenhang u. a. mit den Auswirkungen von Streß, Überreizung, Hyperaktivität und Überbeschäftigung und beleuchten auch den Einfluß psychischer Störungen wie Traumafolgestörungen, generalisierter Angststörung, Depression und ADHS auf das Schlaf- und Ruheverhalten von Hunden und Menschen.

Aufbauend auf diesen Grundlagen betrachten wir humanpsychologische Ansätze zur Behandlung von Schlafstörungen und Entspannungsproblemen und diskutieren, wie diese auf Hunde übertragen werden können.

Das Seminar richtet sich an Hundetrainer und Hundehalter, die sich für die neurobiologischen Ursachen und Zusammenhänge bei der Entstehung von Problemen mit dem Schlaf- und Ruherhythmus von Hunden und Menschen interessieren. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung theoretischer Kenntnisse, die anhand von Beispielen anschaulich beleuchtet werden. Konkrete Fälle der Teilnehmer werden nicht besprochen. Das Seminar enthält keine praktischen verhaltenstherapeutischen Arbeiten und ersetzt keine Verhaltenstherapie und keine Ausbildung bei einem in der Behandlung von psychischen Störungen bei Hunden erfolgreichem Fachtierarzt bzw. Hundetrainer oder Ausbildungsinstitut.

Anzeige

Veranstaltungs Details

Start der Veranstaltung Sonntag, 24-Feb-2019 10:00
Ende der Veranstaltung Sonntag, 24-Feb-2019 17:00
Dozent/in Robert Mehl
Veranstalter Queißer´s PET-TREFF
Link zum Veranstalter Die neurobiologischen Grundlagen von Schlaf und Ruhe
Veranstaltungsort Queißer´s PET-TREFF

Veranstaltungsort in Google Maps

Seite teilen

Kostenlos registrieren und Veranstaltung eintragen.

Jetzt Veranstaltung eintragen

Empfehlungen

Empfehlungen Hund & Katze

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.