Friends of Nature (v. l. n. r.): Henning Klukkert (defu), Torsten Büchter (Hunter), Véronique Glorieux (Eat Small) und Andreas Müller (Goood). Foto: takefive-media

Rollout des Nachhaltigkeitskonzepts in den kommenden Monaten geplant

Der Startschuss für das Herzensprojekt, die Greenbox, fiel bereits Ende des vergangenen Jahres mit einem gemeinsamen Fotoshooting der Friends of Nature, einer Initiative der Marken defu, Goood, Eat Small und Hunter. Dabei handelt es sich um ein ganzheitliches Konzept, das Produkte in einer Sonderplatzierung am Point of Sale vereint, die für Tierwohl und Nachhaltigkeit stehen.

Damit kann erstmals im deutschen Zoofachhandel die Lücke zwischen dem wachsenden Nachhaltigkeitsbewusstsein unter Heimtierhalter:innen und einer konzentrierten Form der Warenpräsentation geschlossen werden. Vom 07. bis 10. Mai 2024 stellten die Friends of Nature die Greenbox erstmals auf einer realen Fachmesse im Rahmen der Interzoo in Nürnberg vor.

„In den vergangenen Jahren haben sich Marken entwickelt, die unterschiedliche Dimensionen der Nachhaltigkeit in den Fokus nahmen“, erklärt Mitinitiator Andreas Müller, der zugleich Sustainability Manager und für das Business Development der Interquell GmbH zuständig ist. „Allerdings waren solche Produkte oftmals im Fachhandel kaum sichtbar, da sie nicht an einer Stelle gebündelt präsentiert wurden und im Gesamtbild untergingen. Wir wollen der Nachhaltigkeit im Zoofachhandel eine Bühne bieten, Kundenwünsche bedienen und uns zugleich für eine bessere, nachhaltigere Welt einsetzen.“ Mit der Greenbox ermöglichen die Friends of Nature dem Fachhandel nun eine aufmerksamkeitsstarke, nachhaltig hergestellte Präsentation. Dazu griff das Team für die Konzeption und den Bau der mit einem Stecksystem erstellten Displays auf den Nachhaltigkeitspionier Werkhaus zurück.

Mit den modular aufgebauten Displays können Inhaber:innen von Zoofachgeschäften, die verstärkt auf nachhaltige Produkte setzen und damit die stetig wachsende Nachfrage ihrer Kund:innen adäquat bedienen möchten, gut sichtbar Ware und Informationsmaterial der Friends of Nature platzieren, gezielt an der Greenbox beraten und letztendlich zusätzliche Abverkäufe generieren.

Das richtige Konzept zur richtigen Zeit

Nachhaltigkeit ist das Kerngeschäft von morgen. Es besitzt heute und in Zukunft eine enorme Relevanz. Innerhalb vieler Branchen, etwa im Lebensmittel-Einzelhandel, wurden bereits die Zeichen der Zeit erkannt. Ob es um Bio-Lebensmittel oder Produkte geht, die verschiedene Facetten der Nachhaltigkeit abdecken: Das Segment dieser Produkte erfreut sich einer stetig wachsenden Relevanz. Zunehmend größere Aufmerksamkeit erhält das Thema auch in der Heimtierbranche. Das neue Greenbox-Konzept des Marken-Zusammenschlusses Friends of Nature leistet dabei einen wichtigen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Platzierung der Greenbox in vier Standorten

Aktuell ist die Greenbox in insgesamt vier Testmärkten platziert. Weitere Standorte sind derzeit in Planung.

Parallel wird die CSE-Zertifizierung (Certified Sustainable Economics) der Greenbox vorangetrieben. „Damit möchten wir Kundinnen und Kunden eine Orientierung und Sicherheit geben“, so Andreas Müller. „Denn da, wo Nachhaltigkeit draufsteht, darf ausschließlich Nachhaltigkeit drin sein.“ Die Friends of Nature hatten einen regen Zuspruch aus dem Fachhandel zu verzeichnen. Viele Interessierte aus dem In- und Ausland informierten sich auf dem Interzoo-Stand in Nürnberg und kamen mit den Verantwortlichen ins Gespräch. Sie gehen davon aus, dass sie mit dem Konzept der Greenbox den Nerv der Zeit treffen und dem Fachhandel attraktive Impulse für die Zukunft bieten.

Weitere Informationen sind auf der Website https://greenbox.pet/ verfügbar.

Über die Friends of Nature:

Die Friends of Nature bilden das Markendach der Greenbox. Sie sind ein Zusammenschluss von Enthusiasten, denen die Umwelt und ihre Lebewesen am Herzen liegen. Am Konzept beteiligt sind die Marken defu, Goood, Eat Small und Hunter. Gemeinsam möchten sie einen Beitrag dazu leisten, unsere Welt zu bewahren und ein Stück besser zu machen.

Gabriele Evertz
Tel: 02192 - 79195-755
takefive-media GmbH
Gewerbestr. 9
42499 Hückeswagen

Foto: takefive-media