Pet Business News - Aktuelles aus dem Bereich Zoofachhandel

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie müssen viele Geschäfte in den kommenden Wochen geschlossen bleiben. Tierbedarfsmärkte sind davon nicht betroffen.

Bis heute gibt es von der Regierung noch keine besonderen Hygiene-Vorschriften. Für einen verantwortungsvollen Umgang mit Kunden und Angestellten im Zoofachhandel empfiehlt der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) folgende Hygiene-Maßnahmen:

  1. Im Zoofachhandel sollten die Hygienemaßnahmen, die gegen saisonale Grippe empfohlen werden, auch derzeit konsequent angewendet werden. Zu Kunden und Kollegen ist ein Individualabstand von mindestens einem Meter einzuhalten. Das ist natürlich nicht immer möglich, zum Beispiel an Kassenarbeitsplätzen. An solchen Arbeitsplätzen sollten deshalb keine Beschäftigten mit Vorerkrankungen oder Empfindlichkeiten, insbesondere bestehenden Atemwegserkrankungen wie Asthma, beschäftigt werden.
  2. Kranke Mitarbeiter müssen zu Hause bleiben, auch bei nur leichten Erkältungen etc.. Auch jene, bei denen nur der Verdacht auf eine Infektion besteht, sollten freigestellt werden, um mögliche Ansteckungen im Betrieb zu vermeiden. Dies sollte von den Führungskräften aktiv kommuniziert und vorgelebt werden.
  3. Zu vermeiden sind Aktionstage oder ähnliches, die einen intensiveren Kundenkontakt hervorrufen.
  4. Im Handel sollten Reinigungs- und Desinfektionsmöglichkeiten für Kunden und Mitarbeiter angeboten werden.
  5. Das Bezahlen mit Bargeld sollte, wenn möglich, eingeschränkt werden.
  6. Obwohl es derzeit keine wissenschaftlichen Anhaltspunkte für die neue Corona-Virusinfektion durch Kontakte von Mensch zu Tier oder Tier zu Mensch gibt, sollten im Handel nur notwendige Kontakte mit Tieren erlaubt werden, beispielsweise bei der Tierpflege.
  7. Es ist empfehlenswert, nach jeder Tierpflege die Hände gründlich mit Seife zu waschen. Vor dem Kontakt mit Aquarienwasser sollten die Hände auf keinen Fall desinfiziert werden, da sich Desinfektionsmittel negativ auf die Wasserwerte auswirken.

Weitere Informationen auf www.zzf.de

Antje Schreiber
Tel +49 (0)611 / 44 75 53-14

ZZF Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V.
Mainzer Straße 10
65185 Wiesbaden
Germany

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

PetEvents - Zoofachmessen

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen

Pet Jobs

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Ähnliche Artikel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.