Pet Business News - Aktuelles aus dem Bereich Zoofachhandel

Steigerung auf über 1,5 Milliarden EUR Umsatz im Geschäftsjahr 2019

Steigerung auf über 1,5 Milliarden EUR Umsatz im Geschäftsjahr 2019

Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, erzielte auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2019 Umsatzerlöse in Höhe von 1.524 Mio. EUR (2018: 1.342 Mio. EUR). Das Umsatzplus gegenüber dem Vorjahr beläuft sich auf 182 Mio. EUR bzw. 14% (wechselkursbereinigt: 14%) und liegt somit im Rahmen der Prognose eines Umsatzwachstums von 14% bis 18% für das Geschäftsjahr 2019.

Dabei zogen die Umsätze im zweiten Halbjahr an. Das vierte Quartal 2019 lieferte mit 419 Mio. EUR Umsatz einen neuen Bestwert und damit ein Plus gegenüber dem Vorjahr von 51 Mio. EUR (Q4 2018: 368 Mio. EUR), was einem Umsatzwachstum von 14% entspricht. Somit setzte zooplus als europäischer Marktführer im Online-Handel für Heimtierprodukte seinen Wachstumskurs weiter fort und konnte sein Geschäft auch im abgelaufenen Geschäftsjahr weiter signifikant ausbauen.

Der Gesamtumsatz wurde überwiegend vom Bestandskundengeschäft getragen. Die wechselkursbereinigte umsatzbezogene Wiederkaufrate von 91% blieb weiterhin auf einem hohen Niveau (2018: 95%). Darüber hinaus konnte mit 22% mehr Neukundenregistrierungen auch eine Rekordzahl von 3,1 Millionen registrierten Neukunden im Geschäftsjahr 2019 gewonnen werden. Im vierten Quartal 2019 zählte das Unternehmen 823 Tausend Neukunden. Die Dynamik, auch in der Neukundenakquise, unterstreicht einmal mehr die Attraktivität von zooplus für Kunden in der Kategorie Heimtierbedarf.

Zur Umsatzsteigerung beigetragen hat auch der weitere Ausbau des Eigenmarkengeschäfts mit Futter und Streu, welches mit einem Umsatzplus von 29% ein weiterhin überproportional starkes Wachstum aufgewiesen hat. Der Anteil des margenstarken Sortimentsbereichs am Gesamtumsatz mit Futter und Streu konnte weiter auf 16% ausgebaut werden (2018: 14%).

Die Umsätze im besonders wichtigen Segment Futter und Streu stiegen gegenüber dem Vorjahr um 16%. Der Anteil des Bereichs am Gesamtumsatz erhöhte sich dadurch weiter und lag für das abgelaufene Jahr bei 86% (2018: 85%).

Dr. Cornelius Patt, Vorstandsvorsitzender der zooplus AG: „Wir haben zooplus vor 20 Jahren mit der Vision gegründet, Europas führender Online-Anbieter für Heimtierbedarf zu werden. Mit mehr als 1,5 Milliarden EUR Umsatz sind wir heute mit klarem Abstand die Nummer Eins im Onlinehandel und mittlerweile der zweitgrößte Händler im gesamten europäischen Markt. Dank einer loyalen Bestandskundenbasis mit über 90% Wiederkaufrate und einem starken Neukundengeschäft mit über 3 Millionen Neuregistrierungen konnten wir auch 2019 ein zweistelliges Umsatzwachstum erzielen. Wir arbeiten kontinuierlich daran, das bestmögliche und auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnittene Produktversprechen in der Kategorie Heimtierbedarf anzubieten und differenzieren uns so weiter vom stationären als auch vom Online-Wettbewerb. Gleichzeitig haben wir dank unseres geschärften Fokus im Direkt-Marketing und in der Kundenbindung auch die leicht rückläufige Wiederkaufrate im zweiten Halbjahr 2019 stabilisieren können.“

Die finalen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2019 und den Prognosebericht für das Geschäftsjahr 2020 wird zooplus mit Vorlage des Konzernabschlusses am 25. März 2020 veröffentlichen und auf der Internetseite http://investors.zooplus.com zum Download zur Verfügung stellen.

Kontakt Investor Relations:
zooplus AG
Diana Apostol
Sonnenstraße 15
80331 München
Tel: + 49 (0) 89 95006-210

Kontakt Presse:
cometis AG
Georg Grießmann
Tel.: +49 (0)611 – 205855-61

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

PetEvents - Zoofachmessen

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Ähnliche Artikel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.