Pet Business News - Aktuelles aus dem Bereich Zoofachhandel

Vom 19. bis 22. Mai 2020 trifft sich das „Who is who“ der internationalen Heimtierbranche wieder in Nürnberg.

Auf der Interzoo, der Weltleitmesse für Heimtierbedarf, präsentieren Aussteller aus aller Welt den Fachbesuchern ihr Produktsortiment und die Top-Trends der Branche. Nach Abschluss der ersten Anmeldephase zeigt sich: Die Weichen stehen weiterhin auf Wachstum.

Vergleicht man den Anmeldestand zum jetzigen Zeitpunkt mit dem vom Juni 2017, so zeichnet sich ein Anstieg der Ausstellerzahlen für die Interzoo ab, sowohl bei Ausstellern aus Deutschland und Europa als auch bei Unternehmen aus Übersee. „Dies unterstreicht die besondere Bedeutung der Interzoo für den nationalen und internationalen Markt“, sagt Alexandra Facklamm, Geschäftsführerin des Interzoo-Veranstalters Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF). Die höheren Zahlen gelten für Stammkunden und für Erstaussteller. Bei beiden Gruppen ist ein steigendes Interesse zu verzeichnen. So liegen die Anmeldezahlen der Erstaussteller aktuell um elf Prozent höher als im Vergleichszeitraum der Vorveranstaltung.

Über 120.000 qm Ausstellungsfläche

Die Interzoo 2020 bietet wieder einen globalen Marktüberblick über ein innovatives Angebot an Nahrung, Pflegemitteln und Zubehör für Vierbeiner, Vögel, Zierfische und Terrarientiere. In 14 Messehallen können sich legitimierte Fachbesucher – zum Großteil Entscheider aus dem Fachhandel, aus Drogerien, Bau- und Gartenmärkten, Lebensmittelhandel und Internet-Handel, Tierpflegesalons, Apotheken sowie Tierärzte – über die neuesten Entwicklungen der Branche informieren. Auf der Interzoo 2018 hatten sich über 1.900 Aussteller aus 66 Ländern auf mehr als 120.000 qm präsentiert. Von den rund 40.000 Fachbesuchern kamen fast 10.000 aus Deutschland. „Damit ist die Interzoo trotz ihrer hohen Internationalität auch für den deutschen Fachhandel die wichtigste Messe- und Informationsplattform – und das direkt vor der Haustür“, betont Alexandra Facklamm.

Neu: drei Messe-Eingänge

Aufgrund des Wachstums der Messe und der vergrößerten Ausstellungsfläche ist eine neue Hallenbelegung erforderlich. Hinzugenommen werden 2020 die Hallen 11 und 12. „Dadurch erhalten wir einen dritten Eingang im Nordwesten des Messegeländes und können einen zusätzlichen Service bieten“, erläutert Dr. Rowena Arzt, Bereichsleitung Messe der WZF. Durch den direkten Zugang von der U-Bahn ist der Eingang West für die Fachbesucher eine weitere Möglichkeit, diesen Teil des Geländes schnell und komfortabel zu erreichen.

Segmentierung von Produkt-Highlights

Am Eingang Mitte und somit an prominenter Stelle werden Austeller wieder die Gelegenheit haben, für sie herausragende Produkte im „Product Showcase“ zu zeigen. Um den Besuchern den Überblick zu erleichtern, wird diese spezielle Ausstellungsfläche auf der kommenden Interzoo nach unterschiedlichen Produktgruppen strukturiert. „Die Fachbesucher können so ganz fokussiert nach Produkten in Tier-Kategorien schauen, die sie interessieren. Damit schaffen wir einen nach Segmenten gegliederten Bereich für die Vorabinformation und die gezielte Suche nach Produkt-Highlights“, informiert Dr. Rowena Arzt und ergänzt: „Da viele Fachbesucher sich für mehrere Kategorien interessieren und auch Aussteller Produkte für verschiedene Heimtiere im Portfolio haben, wird es in den Hallen wie gewohnt keine Segmentierung geben.“

Förderprogramm für junge deutsche Unternehmen auch in 2020

Das Deutsche Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hatte 2018 die Interzoo erstmals mit großem Erfolg in das Förderprogramm für den Messeauftritt junger, innovativer Unternehmen auf internationalen Leitmessen einbezogen. 26 Startups nutzten gleich beim ersten Mal die Chance, sich und ihre Produkte am Gemeinschaftsstand „Innovation made in Germany“ vorzustellen. Auf der Interzoo 2020 wird es diese Förderung wieder geben. „Es haben sich bereits in kurzer Zeit einige Unternehmen angemeldet. Wir freuen uns, den Startups eine interessante Plattform bieten und damit Innovationen für die Heimtierbranche fördern zu können“, sagt Alexandra Facklamm. Nähere Informationen erhalten Interessierte auf der Interzoo-Website unter:

https://www.interzoo.com/de/aussteller/teilnahme/foerderung-junger-unternehmen

Anmeldung für Aussteller
Interzoo Projektteam
T +49 9 11 86 06-80 95
F +49 9 11 86 06-12 00 49
interzoo@nuernbergmesse.de

Pressekontakt
Wirtschaftsgemeinschaft
Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF)
Nadja Winter (PR-Referentin Interzoo)
T +49 6 11 447 553-17
F +49 6 11 447 553-33
winter@zzf.de

Pressestelle NürnbergMesse GmbH
(Akkreditierungen, Presse-Center)
Ariana Brandl
T +49 9 11 86 06-82 85
F +49 9 11 86 06-12 82 85
ariana.brandl@nuernbergmesse.de

Weitere Informationen unter: www.interzoo.com

Foto: WZF Thomas Geiger

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

PetEvents - Zoofachmessen

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen

Marktplatz Pet Business

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Ähnliche Artikel

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.