Pet Business News - Aktuelles aus dem Bereich Zoofachhandel

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

ZZF und george & oslage starten Zusammenarbeit: Online Akademie für den Zoofachhandel geplant

Der Berufsverband Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) hat ein E-Learning Konzept zur Aus- und Weiterbildung von Auszubildenden und Angestellten im Zoofachhandel entwickelt. Die geplante ZZF Heimtier Akademie setzt der ZZF in Zusammenarbeit mit dem tiermedizinischen Verlag und Mediendienstleister george & oslage in Berlin um. Ende November haben die beiden Partner einen Grundlagenvertrag unterzeichnet.

„Mit george & oslage als modernen Mediendienstleister haben wir einen erstklassigen Partner gewonnen. Der Verlag verfügt über langjährige Erfahrung bei der Erstellung von Webinaren für Tierärzte, Landwirte und Züchter und bringt wertvolles tiermedizinisches Wissen mit. Durch die Bündelung unserer jeweiligen Expertise können wir ein innovatives Weiterbildungsangebot für die Heimtierbranche entwickeln und umsetzen“, erklärt ZZF-Präsident Norbert Holthenrich.

Für george & oslage bedeutet die Kooperation mit dem ZZF als Herausgeber der fachlichen Aus- und Weiterbildungsliteratur für den Zoofachhandel eine schlüssige Ausweitung des eigenen Portfolios: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Fachverband ZZF, der ein umfangreiches zoofachspezifisches Wissen zu vermitteln hat. Dabei ist unser Ansporn als Anbieter von Wissen rund um Tiergesundheit, nun auch bestmöglich die Fachleute im Zoofachhandel in ihrer Aus- und Weiterbildung gemeinsam mit dem ZZF professionell zu unterstützen“, so Dr. Ines George, Geschäftsführerin bei george & oslage.

Wissen für Beratung der Heimtierhalter

„Heimtierhalter wollen im Zoofachhandel kompetent beraten werden. Das dafür erforderliche Wissen ist äußerst umfangreich und wird ständig um neue Erkenntnisse, Rechtslagen und Forschungsergebnisse erweitert“, sagt ZZF-Präsident Norbert Holthenrich. Mit Hilfe der Heimtier Akademie will der ZZF Azubis auf dem Weg zum Einzelhandelskaufmann/frau mit Schwerpunkt Zoofachhandel begleiten, sie auf die Zusatzqualifikation „Zoofachspezifisches Wissen“ vorbereiten und Angestellten im Zoofachhandel die Möglichkeit geben, ihr Wissen aufzufrischen.  

Praxisorientiertes Lernkonzept

„Dabei muss der Teilnehmer dort abgeholt werden, wo er steht. Praxisbeispiele sind unverzichtbar. Je näher die Webinare am Alltag sind, desto größer der Lernerfolg“, erläutert Dr. Ulrike Oslage, Geschäftsführerin bei george & oslage, das Lernkonzept.Das Curriculum der Webinare entwickeln ZZF und george & oslage auf Grundlage des ZZF-Lehrwerks: „Mit unseren Grundlagen- und Tierordnern haben wir bereits eine Wissensbasis für den Zoofachhandel geschaffen. Hinzu kommen unsere Arbeits- und Lösungshefte, mit denen Ausbilder gezielt mit ihren Azubis lernen können. Dieses Fach- und Praxiswissen werden wir bei der Erstellung der Webinare nutzen“, erklärt Stephanie Schwartzkopff, Leiterin des ZZF-Ausschusses Beruf im Zoofachhandel.

Prüfungsfragen und Zertifikat

Das geplante Webinarprogramm soll die wichtigsten Wissensgebiete für Zoofachhändler und für alle Stellen, die Tiere vermitteln, behandeln: Im Mittelpunkt stehen die Tierkategorien Aquaristik, Terraristik, Kleinsäuger und Ziervögel. Aufgezeichnet werden Lerneinheiten unter anderem zu Tierhaltung, -ernährung und -transport sowie zu Hygiene, Deklaration von Futtermitteln uvm. Für den erfolgreichen Abschluss mit Teilnahmezertifikat müssen die Lernenden nach jeder Einheit mindestens fünf Prüfungsfragen beantworten.George & oslage haben im Auftrag des ZZF bereits mit der Aufzeichnung von Webinaren begonnen. Der Produktionsplan sieht vor, dass Zoofachhändler noch im ersten Quartal 2019 Zugänge beim ZZF buchen können.

Der ZZF e.V.

Der 1949 gegründete Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) vertritt die beruflichen, wirtschaftlichen und sozialpolitischen Interessen der deutschen Heimtierbranche. Zu seinen Mitgliedern zählen Betriebe und Systemzentralen des Zoofachhandels, Großhandelsunternehmen, Züchter, Heimtierpfleger im Salon und Hersteller von Heimtierbedarf. Der ZZF berät, informiert und fördert seine Mitglieder in ihren fachlichen und beruflichen Anliegen. Gleichzeitig engagiert der Verband sich für einen verantwortungsvollen und fachgerechten Umgang mit Heimtieren. Sein Weiterbildungsprogramm organisiert der ZZF über seine Tochtergesellschaft WZF Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH. www.zzf.de

Die george & oslage Verlag und Medien GmbH

George & oslage ist ein inhabergeführter Verlag und Mediendienstleister für Veterinärmedizin. Seit über 25 Jahren sind die Geschäftsführerinnen und Tierärztinnen Dr. Ulrike Oslage und Dr. Ines George im Verlagswesen tätig. Auf ihrer Fortbildungsplattform akademie.vet bieten sie ein Seminarangebot für Tierärzte, Landwirte, Züchter und flankierende Berufe, das bereits 15.000 Mal gebucht wurde. Im Auftrag der WZF GmbH führen george & oslage in Zukunft das E-Learning Programm des ZZF durch. www.george-oslage.de

Antje Schreiber
Pressesprecherin
Tel +49 (0)611 / 44 75 53-14
Fax +49 (0)611 / 44 75 53-33

Marie-Christin Gronau
Referentin PR & Interne Kommunikation
Tel +49 (0)611 / 44 75 53-15
Fax +49 (0)611 / 44 75 53-33

presse@zzf.de

ZZF
Zentralverband Zoologischer
Fachbetriebe Deutschlands e.V.
Mainzer Straße 10
65185 Wiesbaden - Germany
www.zzf.de

Foto: WZF/Urban

blog comments powered by Disqus

Produktvorstellungen / Pressemeldungen
Jetzt Artikel einreichen

PetEvents - Zoofachmessen

Webverzeichnis Premiumeinträge

Empfehlungen

Marktplatz Pet Business

Ihre Werbung hier

Exakt für Ihre Zielgruppe - ohne Streuverluste!

Jetzt Werbung schalten!

Ähnliche Artikel

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.